Homöop. Wurmkur :: Gesundheit & Hund

Homöop. Wurmkur

von Steffi & Anhang(YCH) am 19. Januar 2001 13:12


Hallo Marlene,

Sauerkraut ?
Roh oder aus der Dose ?
Das gibt doch bestimmt Blähungen, oder ?

Bislang habe ich es mit Hefe/Hüttenkäse versucht.

Grüsse
Steffi & Anhang

von Marlene(YCH) am 19. Januar 2001 13:18


:
: Sauerkraut ?
: Roh oder aus der Dose ?

Hallo Steffi,

ich nehme rohes Sauerkraut.

: Das gibt doch bestimmt Blähungen, oder ?

Du darfst natürlich keine Riesenmengen geben,
wenn deine Hunde empfindlich reagieren. :0)
Fang mit wenig Sauerkraut an und wenn du merkst, sie vertragen
es gut, kannst du die Portionen erhöhen.

Sauerkraut enthält Milchsäurebakterien und Vitamin K.

Beides zusammen hilft beim Aufbau der Darmflora.

Gruss Marlene






:

von Steffi & Anhang(YCH) am 19. Januar 2001 13:41

:
: :
: : Hallo Marlene,

das werde ich mal ausprobieren.
Mal sehen ob wir dann die nächste Nacht überleben, denn
Taco schläft unter unserem Bett ;o)

Wünsche ein schönes Wochenende, werde mich jetzt abmelden und
zu den 3 Haarigen fahren.

Liebe Grüsse,
Steffi & Anhang

von Cordula(YCH) am 19. Januar 2001 20:21

Hallo Marlene,

habe nun alles gelesen und bin zu dem Entschluß gekommen, daß Courtney vorerst keine Wurmkuren ohne Sichtung und Kotuntersuchung mehr bekommt. Werde nächste Woche einen Termin wegen Chippen beim TA anberaumen und sie mal bezüglich Wurmkur und Nachsorge befragen.
Danke für den sehr hilfreichen Tipp.
Wurde mich freuen, wenn Du mich über noch mehr in der Art aufklären würdest. Auch gerne privat.
Leider habe ich mir bisher nicht die Gedanken darum gemacht. Leider für meinen Hund.
Viele liebe Grüße
Cordula & Courtney

von Cordula(YCH) am 19. Januar 2001 20:35

Hallo Marlene,

naja, ist schon spät für mich, aber das ich auf meine Eigene Meldung antworte - naja, deshalb hier noch einmal:
habe nun alles gelesen und bin zu dem Entschluß gekommen, daß Courtney vorerst keine Wurmkuren ohne Sichtung und Kotuntersuchung mehr bekommt. Werde nächste Woche einen Termin wegen Chippen beim TA anberaumen und sie mal bezüglich Wurmkur und Nachsorge befragen.
Danke für den sehr hilfreichen Tipp.
Wurde mich freuen, wenn Du mich über noch mehr in der Art aufklären würdest. Auch gerne privat.
Leider habe ich mir bisher nicht die Gedanken darum gemacht. Leider für meinen Hund.
Viele liebe Grüße
Cordula & Courtney


von Heike(YCH) am 31. Januar 2001 09:08

Hallo, hier mehr Infos zum Fruchthaarpulver Kamala.
Ich verkaufe diese homöop. Wurmkur bei mir in der Praxis.

KAMALA

Stammpflanze:

Mallotus philippinensis (LAMARCK) MUELLER Argoviensis
Synonymbezeichnung: Rottlera tinctoria
(Familie der Euphorbiaceae, 14. Ordnung Euphorbiales)

Andere Namen:

Jamala, Glandulae Rottlerae, Malloti glandulae

Herkunft:

tropisches Asien, nordöstliches Australien, Neu-Guinea, Philippinen

Beschreibung

Das feinweiche, leichte braunrote und nicht klebrige Pulver besteht aus den abgesiebten Drüsen und Büschelhaaren der Früchte von Mallotus philippinensis, einem baumförmigen Wolfsmilchgewächs. Es ist mit wenigen graugelben Teilchen durchsetzt, geruch- und geschmackfrei sowie wasserunlöslich. Behandelt man das Pulver mit Alkohol, Ethylether, Chloroform bzw. Kali- oder Natronlauge, so löst sich ein rotgelber Farbstoff heraus (Rottlerin, zusammen mit einigen anderen Farbstoffen vom Phloroglucin-Typ).

Inhaltsstoffe

Kamala besteht zu ca. 80% aus Harz. Neben den erwähnten Farbstoffen und Homorottlerin enthält Kamala Citronensäure, Gerbsäure, Gummi, Zucker und Wachs. Die Samen der Pflanze ergeben fettes Kamalaöl (Camulöl) mit der hoch ungesättigten Kamalolensäure. Rottlerin, auch als Mallotoxin bezeichnet, ist die wichtigste und auch giftigste Komponente von Kamala. Der reine Farbstoff ist kristallin, blaßgelb bis lachsfarben und besitzt einen Schmelzpunkt von 205-207 OC. Er ist unlöslich in Wasser, dagegen löslich in organischen Lösungsmitteln.

Anwendung

Kamala wird medizinisch gegen Band-, Spul- und Madenwürmer eingesetzt (Anthelmintische =wurmtreibende Wirkung). Kamala verstärkt die Darmperistaltik, was die Verabreichung eines zusätzlichen Abführmittels entbehrlich macht. Trotz der toxischen Eigenschaften des Reinfarbstoffs Rottlerin ist das Mittel gut verträglich. Es dient heutzutage im tiermedizinischen Bereich als Wurmmittel (z.B. für Hunde, in Dosierungen von 2 bis 8 g).

Beachte: Überdosierungen können Darmlähmungen zur Folge haben!!
Ich dosiere erfolgreich 2-3 gr. bei Hund und Katze!!!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ernährungslink für Hovi´s

    Hallo Kathi, : kennst Du den schon? Nein noch nicht, werde nachher mal nachsehen. Danke. : ...

  • Hund hat Heimweh in Tierpension

    : Hallo, : : : ich habe dabei nicht nur Urlaub im Kopf, sondern echte Notfälle. : : das ist für mich ...

  • Neues Futter Pinnacle

    : : Hallo, was haltet ihr von den Inhaltsstoffen : : des neuen Futters von Best for Dogs: PINNACLE? : ...

  • HAPPY DOG Trockenfutter???

    : Hi! : : Ich habe eine zeitlang meinen Schäfern HappyDog gefüttert. Die Kotkonsistenz überzeugte ...

  • Maulkorbzwang in DB

    Hallo Wilma, ja ich hatte es versucht, kam aber noch nicht einmal in den Zug sondern wurde schon auf ...

  • instabile Gelenke

    Hallo Bongo, ich würde dringend raten, daß Hill`s Welpenfutter bis 12 Monate (mindestes) ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren