Hilfe Durchfall :: Gesundheit & Hund

Hilfe Durchfall

von Heinz(YCH) am 02. Januar 2001 09:25

Hilfe mein Hund hat schon seit 4 Tagen Durchfall. Was muss ich machen?
Ich versuchte schon die normalen Sachen, wie Reis und Haberflocken. Alles hat aber nichts genutzt. Leider hatte der TA auch noch geschlossen über die Festtage. Wer kann mir einen Tipp geben.

Viele Grüsse Heinz

von Barbara(YCH) am 02. Januar 2001 09:45

: Hilfe mein Hund hat schon seit 4 Tagen Durchfall. Was muss ich machen?
: Ich versuchte schon die normalen Sachen, wie Reis und Haberflocken. Alles hat aber nichts genutzt. Leider hatte der TA auch noch geschlossen über die Festtage. Wer kann mir einen Tipp geben.
:

na ein anderer ta wird über die feiertage doch erreichbar gewesen sein!
ansonsten würd ich jetzt gleich zum ta gehen und den hund durchchecken lassen.

wenn mein hund fit (also sich ganz normal verhält und nicht schlapp ist) ist, und durchfall hat, bekommt er nix mehr zu essen. am nächsten tag bekommt er kartoffel-püree. und dann fang ich langsam an wieder "normal" zu füttern

von Kurt(YCH) am 02. Januar 2001 10:10

Tschau Heinz,

Am besten gibst du ihm ein Tag lang nichts zu Fressen und auch nichts zu Trinken. Dann nach einem Tag gibst du ihm Reis. Das Reis aber etwa 3 Std. kochen, bis es eine Pappe ist.
Dazu kannst du ihm ein wenig Hüttenkäse beimischen und ein wenig Hühner oder Lammfleisch. Nur sehr kleine Mahlzeiten geben, dafür aber etwa 5 Mal am Tag.

Meiner hat sich das letzte mal selber geheilt. Ich gab ihm vor einem halben Jahr ein großes Stück rohes Fleisch. Als er genug fraß, vergrub er den Rest auf dem Land.
Vor 2 Monaten hatte er dann Durchfall und ich gab ihm auch einen Tag lang nichts zu fressen. Dann erinnerte er sich noch, dass er vor einem halben Jahr, etwas vergraben hatte.
Er ging, grub das grausige Stück Fleisch aus und fraß dann ein Stück davon. Am Abend fraß er den Rest. Danach war er wieder gesund. Das heißt, er hatte kein Durchfall mehr. Ich glaube, das ist so was wie Antibiotika, es putzt den Hund richtig durch und er entwickelt dann Abwehrkräfte, wenn er so was schmuddliges frisst.

Übrigens es ist lustig, man kann einem Hund ein Stück Fleisch neben seinem Loch vergraben, auf die gleich tiefe und er frisst es dann nicht mehr. Sein eigenes vergrabenes Fleisch, kann er viel später anscheinend genüsslich genießen, während das andere Stück für ihn stinkt. Ich nehme an, dass das etwas mit dem zuschütten zu tun hat. Er muss es wohl genau richtig machen, dass die Luft in einer gewissen Menge durchrinnt, so dass das Fleisch nicht verfault.
Das habe ich noch nicht hingebracht.

Kann mir sonst jemand dazu eine Erklärung abgeben?

Freundliche Grüsse

Kurt

von Eva(YCH) am 02. Januar 2001 10:36

: Tschau Heinz,
:
: Am besten gibst du ihm ein Tag lang nichts zu Fressen und auch nichts zu Trinken.


Hallo Heinz!

Was zu Trinken musst du deinem Hund trotz Durchfall unbedingt geben, damit der enorme Flüssigkeitsverlust bei Durchfall ausgeglichen wird, sonst trocknet der Hund aus!!!

Gruß, Eva

von Birgit(YCH) am 02. Januar 2001 10:38

: Tschau Heinz,
:
: Am besten gibst du ihm ein Tag lang nichts zu Fressen und auch nichts zu Trinken.

Hallo,

ein Fasttag ist immer gut. Aber um Gottes Willen, trinken muss der Hund, insbesondere bei Durchfall wegen Feuchtigkeitsverlust !
Man kann schwarzen Tee zum trinken geben, ist stuhfestigend.

Zur Schonkost ein Babygläschen pürrierte Karotten dazu geben.

Aber wenn es nach ein paar Tagen nicht besser ist, sofort zum TA, es gibt auch Tierkliniken, die rund um die Uhr besetzt sind.

Gute Besserung
Birgit

von Simone mit Oso/Luna(YCH) am 02. Januar 2001 11:07

Hallo Heinz!

Ich würde Deinem Hund keine Haferflocken mehr geben, da manche Hunde diesen nicht gut vertragen. Am besten läßt Du in einen Tag völlig hungern und dann kochst Du Reis in ein wenig Hühnerbrühe. Verwende aber ein Verhältnis Wasser zu Reis von 5:1 und laß den Reis solange kochen, bis er vollständig das Wasser aufgesogen hat. Das reicht dann erst mal als Mahlzeit. Wenn es besser wird kannst Du noch Putenfleisch dazu kochen.

Du sollest aber schon einen TA aufsuchen. Ist immer sicherer.

Es gibt auch homöopahtische Mittel die sehr gut helfen, aber dazu bräuchte ich mehr Angaben bzgl dem Wesen Deines Hundes, Kot, Futterwünsche, Verhalten z.Zt. etc.

Gruß, Simone.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren