Hinterhand steif- Rimadyl und Fortiflex :: Gesundheit & Hund

Hinterhand steif- Rimadyl und Fortiflex

von Ev aund Rio(YCH) am 03. Januar 2001 12:11

Hallo,
mir ist immer noch ganz schlecht: Heute morgen kam meine Mutter hoch und meinte, mein Hund wolle nicht aufstehen. Sie lag neben mir in ihrem Korb und ich meinte, sie solle sie halt liegenlassen. Als ich dann um 10 (langschläfer läßt grüßen) aufgestanden bin, und die Treppe runterwollte, ist es mir aufgefallen: Rio konnte mir der Hinterhand gar nicht mehr runter, stand da und guckte hilflos. Also habe ich sie runtergetragen, wo sie sich sofort wieder hinsetzte und keinen Zuck mehr machte. Beim Laufen war sie total verspannt hinten, hatte offensichtlich Schmerzen. Mein erster Gedanke: Sie hat gestern nen Knochen gefunden und nicht mehr hergegeben, der hat sie verletzt. Als sie auch weder Haufen noch Pfütze machen wollte und nur total verhalten rumstand, hab ich sie ins Auto gehoben und bin zum TA.
Mein Verdacht mit dem Knochen scheint unbegründet, sie hat einen Einlauf gemacht, und die Haufen sind weich und okay.
Die Tierärztin geht von einem Athroseschub aus, bog an ihren Hinterbeinen rum. Hier gleich die erste Frage: Auf meiner Rechnung/ Behandlungsbogen steht: Schmerz bei Abduktion, weiß jemand, was das ist?
Sie hat es mir erklärt, aber ich hatte irgendwie nur ein Ohr für sie, alles andere war mit meinem Hund beschäftigt yawning smiley)
Rio bekam eine Spritze mit Rimadyl, und ich fragte, ob das ein Schmerzmittel sei. Sie meinte NEIN, sie wolle den Schmerz nicht überdecken, Rimadyl würde speziell bei Athrose eingesetzt. Wenn es etwas anderes wäre, würde der Hund weiter Schmerzen zeigen. Kann mir jemand die genaue Wirkweise von Rimadyl noch mal sagen (sie hat das auch genauer erklärt, aber ihr wißt ja, wie man drauf ist, wenn der Hund plötzlich Schmerzen hat und krank ist...). Rimadyl soll ich in den nächsten Tagen noch jeweils drei geben, 7 Tage lang.
Und dann habe ich noch Fortiflex 525 bekommen. Sie sagt, gerade bei einer solchen Symptomatik (Rio hat ja schon seit längerem immer mal wieder Probleme mit den Vorderfüßen, nicht wegen Athrose sondern wegen einer OP im Junghundalter) wäre das sehr gut. Sie hätte einen Hund mit einer operierten Hüfte, auch er würde es etwa 3mal im Jahr (reicht für einen MOnat) bekommen.
Es ist eine Verbindung von Chondroitinsulfat (525 mg pro Tablette)und Chitosan (525 mg pro Tablette), Zusatzstoffe pro KG: 50g Polyethylenglykol und 10g Siliciumdioyid, kollodial, was auch immer das sein mag. Sonst ist das drin, was eben in den meisten Tabletten ist: Fleisch u. tierische Nebenerzeignisse, Fisch und Fischnebenerzeignisse, Weich- und Krebstiere, Leberpulver, Zucker.
Vielleicht kann mir irgendjemand mit Erfahrungen weiterhelfen (kennt jemand das Zeug?), oder die Wirkweise von einem dieser Stoffe erklären?
Grüße in der Hoffnung, daß es hilft,
Eva und Rio

von Marlene(YCH) am 03. Januar 2001 12:25

Hallo Eva,

kein schöner Neujahrsbeginn für dich und Rio.

Tut mir wirklich leid.

Ich habe hier einen Link zu Fortiflex einschl. Studie des Herstellers.

Gruss Marlene
:

von Sylle(YCH) am 03. Januar 2001 12:37

Hallo Eva,
tut mir wirklich leid für Euch. Wir kennen das auch und wissen, da kann man eine Menge machen.
Rymaldin ist ein Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung und wird häufig bei Athrose eingesetzt.
eine Woche beim akuten Schub ist in Ordnung. Die Menge der Tabletten wird sich wohl nach dem Gewicht des Hundes richten.
Das andere Präparat kenne ich nicht, denke aber auf Grund der Zusammensetzung, daß es ähnlich ist wie Canigel spezial, Luposan usw.
Hilft nicht allen Hunden, solltest Du aber auf jeden Fall über längere Zeit geben, um eine Wirkung zu erzielen. Wichtig ist, daß es aus der Muschel perna canaliculus gewonnen wird, sonst gib lieber etwas anderes. Gelantine, B und E Vitamine unterstützen ebenfalls.
Gute Besserung
Sylle

von Michaela(YCH) am 03. Januar 2001 12:49

Hallo,
nur kurz zu Deiner Frage:
Abduktion heisst lediglich das Abspreizen beweglicher Körperteile, bes. von Gliedmaßen ...

Der Wirkstoff von Rimadyl ist Carprofen. Das ist ein nichtsteroidaler Entzündungshemmer mit analgetischer (=schmerzstillender) und antipyretischer(=fiebersenkende) Wirkung.

Fortiflex besteht aus Chondroitinsulfat, was natürlicher Knorpelextrakt ist und einen wichtigen Teil des Knorpelgewebes bildet; ausserdem ist noch Natriumchondroitinsulfat drin, das zur Verbesserung von Festigkeit und Elastizität des Knorpels beitragen soll.
Chitosan wird aus dem Panzer von Krustentieren gewonnen und besteht aus Glucosaminen. Chitosan wird vom Tier in Glukosamin umgesetzt, welches zusätzlich die Synthese von Knorpelsubstanz stimulieren soll.
(auf dieser Basis gibt es verschiedenste ähnliche Futtermittelzusätze ...)


Wenn die Behandlung mit Rimadyl erfolgreich abgeschlossen ist, würde ich eine sog. Ausleitung (=Entgiftung) vornehmen ... das Zeug wirkt in der Regel gut (bei richtiger Diagnose) ... sollte aber nie in eine Dauermedikation ausarten ...

Gute Besserung
Michaela


von Michaela(YCH) am 03. Januar 2001 12:53

Hallo,
: Rymaldin ist ein Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung

Sorry ... das stimmt so nicht ... es ist umgekehrt ... Rimadyl ist ein entzündungshemmendes Mittel ... wenn die Entzündung zurückgeht, reduzieren sich natürlich auch die Schmerzen ...

Michaela

von Eva und rio(YCH) am 03. Januar 2001 13:16

Hallo Marlene,
vielen Dank für den Link. Hört sich nicht schlecht an, allerdings ist es eben auch Werbung... Trotzdem werde ich es versuchen, nicht nur für die jetzt akut auftretenden Schmerzen, sondern auch, weil Rio ja allgemein häufig Probleme mit Bändern und Gelenken hat.
Im Moment macht Rio noch keinen Pieps, selbst wenn die Keksdose klappert steht sie nicht auf, entweder der Keks kommt zu ihr, oder sie verzichtet lieber yawning smiley(
Grüße und Danke nochmal,
Eva und Hinkebein

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren