Geschwollene Milchdrüse :: Gesundheit & Hund

Geschwollene Milchdrüse

von Claudia(YCH) am 13. Januar 2001 21:32

Habe gerade bei meinem Hund entdeckt, daß sie eine geschwollene Milchdrüse hat. Diese Geschwulst an der Milchdrüse ist weder heiß noch rot. Sie ist weich und verschiebbar und nicht schmerz- oder druckempfindlich. Meine Mischlingshündin ist ca. 7 1/2 Jahre alt (Alter geschätzte, da sie aus dem Tierheim ist) und wurde vor 6 Jahren kastriert.
Wer kann mir weiterhelfen, was das sein könnte. Allzu lange hat sie das anscheinend noch nicht, denn ich habe das eben erst entdeckt und sonst wäre mir das ja schon früher aufgefallen.
Danke schon im Voraus!

von Birgit(YCH) am 14. Januar 2001 11:17

: Diese Geschwulst an der Milchdrüse ist weich und verschiebbar :

Hallo,
mein Yorkie Maja(13 Jahre alt) hat schon seit ca. 4 Jahren mehrere verschiebbare, etwas kleiner als kirschkerngroße Geschwülste an den Milchdrüsen. Mit 8 Jahren ist sie kastriert worden ist. Meine Tierärztin sagte, solange sie verschiebbar sind, sind das guttartige Geschwülste. Sie können jedoch auch ausarten. Bei kastrierten Hündinnen ist die Chance allerdings gering, daß dies eintrifft. Ich würde das Thema auf jeden Fall mit dem TA besprechen.
Gruß Birgit und Maja

von Claudia(YCH) am 14. Januar 2001 11:37

Hallo Birgit!
Danke für deine Antwort.
Mir ist vorhin noch was eingefallen. Ich weiß allerdings auch nicht, ob es damit zusammenhängen könnte, aber vielleicht hat jemand anderes Ahnung. Gestern Früh ist meine Hündin bei uns an der Haustreppe hängen geblieben, weil sie immer so stürmisch ist, wenn sie da raufrennt, und das sind so Waschbetonplatten und sie ist genau an der Stelle hängen geblieben, wo es geschwollen ist. Kann sie sich vielleicht auch dabei irgendwie verletzt haben?

von Rainer(YCH) am 14. Januar 2001 14:35

Hallo Claudia

das ist unerfreulich. Gerade bei einer kastrieten Hündin, wo die Schwellung nicht im Zusammenhang mir einer Scheinträchtigkeit entstehen kann. Verschiebliche Mammatumore lassen sich wenigstens noch leicht und ohne grossen Aufwand operieren.

Du solltest zum TA gehen. Das ist alles kein Grund zur Panik, meistens hast Du nach einer evtl. erforderlichen OP Ruhe. Nur warten bringt gar nichts.

Grüsse

Rainer

von Birgit(YCH) am 27. Januar 2001 12:58

: Hallo Claudia, habe Deine Anwort erst heute gelesen. Lass mich doch bitte wissen, was es mit dem 'Knubbel' auf sich hatte. Wenn es von der Treppe war, müßte er jetzt wieder weg sein.
Gruß Birgit

von Claudia(YCH) am 27. Januar 2001 13:14

Hallo Birgit!
Lt. TA ist es tatsächlich eine Geschwulst an der Milchdrüse. Ist aber gutartig. Soll es halt weiterhin beobachten. Wenn es nicht ausartet, kann man es so lassen, ansonsten gäbe es halt die Möglichkeit zu einer OP.
Gruß,Claudia

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren