Homöopathie :: Gesundheit & Hund

Homöopathie

von Kerstin(YCH) am 16. Januar 2001 12:55

Hallo,
meine Westiehündin hat öfter mal Magen oder Darmprobleme,
kennt jemand ein Naturheilkunde - Forum für Hunde(Tiere)??
Interessiere mich sehr für Homöopathie, Bachblüten usw.
Freue mich über Antworten
Gruß Kerstin

von Alice & celine(YCH) am 16. Januar 2001 17:19

Hallo Kerstin,

Ich habe eine Sheltie-Hündin, die auch so ein Magensensibelchen ist.
Eine ganze Weile habe ich mir Ratschläge angehört und habe selbst rumgedoktert. Das bringt nichts! Wenn der durchfall einmal da ist, dann gibt man irgendein Medikament in kleiner Potenz, wenn man glück hat, ist der Durchfall dann auch weg. Allerdings hat man auf diese Weise, genau wie der Ta. mit Antibiotikern, nur die Symptome und nicht die Ursache beseitigt. Es ist ein ewiger Teufelskreis. Man muß wirklich an die Ursachen ran.
Ich habe zum Glück einen sehr guten homö. Ta. gefunden. Als ich jedoch hörte, daß die Erstanamnese bei ihm 200 Mark kostet, da wollte ich es fast lassen. Ich habe jedoch schon so viel wegen Celine' Durchfall ausgegeben, daß es auf die 200 Mark nicht mehr ankam.
Die Erstanamnese dauerte zweieinhalb Stunden, davon untersuchte der Ta. meine Hündin 10 Min. lang. Wärend der restlichen Zeit erragte er so ungefähr alles, was ich zu meinem Hund zu sagen hatte. Um eine gründliche Anamnese herstellen zu können, sollte man seinen Hund, seinen Charakter usw. wirklich sehr gut kennen.
Celine bekam dann ein einziges Mal ein homö. Mittel in sehr hoher Potenz verabreicht. Ich habe nicht geglaubt, daß es davon besser werden würde. Aber Wunder, es ist viel viel besser geworden. endlich kann ich meinem Hund abwechslungsreich mal was unter sein Futter mischen, bzw. mal das Futter wechseln. Das war früher nicht möglich. Es ist einfach toll. Sie hatte seit 2 Monaten kein einziges mal durchfall. Früher würde ich sagen hatte sie im durchschnitt einmal die Woche welchen.

Ich kann dir wirklich den Besuch bei einem guten Homöopathen sehr empfehlen. Das selbständige rumprobieren ist trotz Anleitung aus Büchern nicht besonders hilfreich.

Grüße
Alice

von Petra(YCH) am 17. Januar 2001 16:02

Hallo Kerstin,
vor 13 Jahren hatten meine Hunde ähnliche Probleme: Erbrechen, wechselnde Kotbeschaffenheit (mal normal, dann dünn, dünner u.s.w, Blutbeimischung sichtbar). So alle 3 - 4 Wochen waren wir beim Tierarzt, spritzen, alles o.k. dann ging das ganze von vorne los. Bis ich von meiner Züchterin den Tip bekam mir ein homöop. Buch zuzulegen. Hier wurde ich auf Nux Vomica (D 6) aufmerksam und habe es ausprobiert.
Akut alle 1/2 Std. ungefähr 2 - 3 Std. lang, dann 3 mal tgl. 2 - 3 Tage. Seither suchen wir wegen Durchfall oder Erbrechen (gelb-weiser Schaum) keinen Tierarzt mehr auf (es sei denn es würden noch andere Symptome dazu kommen oder es ist nach 1 - 2 Tagen tatsächlich nicht besser (Austrocknung des Körpers). Ich mache das Futter allerdings auch selbst (Allergiebereitschaft) Gemüse, Fleisch (Lamm, Wild) und ein paar Flocken. Allerdings gebe ich kein Nux wenn sie zu schnell gefressen hat und das Futter wieder erbricht (hat ja eine andere Ursache). Vielleicht hilft es Euch ein bisschen herzliche Grüße Petra

von Jule(YCH) am 17. Januar 2001 21:00

:
:
: Ich kann dir wirklich den Besuch bei einem guten Homöopathen sehr empfehlen. Das selbständige rumprobieren ist trotz Anleitung aus Büchern nicht besonders hilfreich.
:
: Das finden eines guten Hömöopathen jedoch gestaltet sich oft als problematisch.

Es gibt auch "Homöopathen" die ebend genau dieses "rumprobieren" praktizieren... schließlich ist "Tierheilpraktiker" immer noch kein geschützter Begriff, daß heißt es ist kein Lehrgang oder gar Prüfung vorgeschrieben.

:-) ... natürlich aber gibt es auch gute "Homöopathen" und ein Besuch bei ihnen lohnt eigentlich immer ... man muß bedenken, das es sich bei homöopathischen Mitteln auch um Medikamente handelt... und auch diese kann man falsch anwenden.. wenn man sich nicht auskennt.

Bis bald
Maren
:

von Heike(YCH) am 19. Januar 2001 11:52

Hallo Kerstin,
schau mal unter

[www.egroups.de]

Gruß,
Heike

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ernährung zu Ur-Großmutter's Zeiten

    Hi Marlene, : Für jede NEUE Information, die mich in diesem Punkt weiterbringt, : bin ich jedenfalls ...

  • Flocken und Fleisch?

    Hi Steffi, NEIN, ich werde nicht böse oder ungeduldig ;-)) Mir ging es vor Jahren ähnlich wie Dir ...

  • Was ist das für eine Rasse?

    Hi Christina, da wird wohl ein Jack- Russell- Terrier sein. Gruß Kathi

  • Eukanuba, was haltet ihr davon?

    Hi Monika, : du vergisst die Umwelteinflüsse. nein, die habe ich nicht vergessen ;-) : Kathi, Kathi ...

  • Scheinträchtig

    : Hallo markus : Deine Behauptung ist schon etwas mutig und eigenartig. das ist keine bloße ...

  • Romney Dummie

    Hi cherry, danke für den Tip, ich werde es mal mit einer beisswurst versuchen. Klar soll mit weicher ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren