Narkose - wie lange dauert der Zustand!? :: Gesundheit & Hund

Narkose - wie lange dauert der Zustand!?

von sabine(YCH) am 25. Januar 2001 06:23

Hallo an alle!

Bin etwas besorgt um meine Prinzessin. Gestern hatte sie eine OP, klar daß sie dementsprechend müde ist, und irgendwie "geweint" hat. Doch auch heute in der Früh scheint ihr Zustand sich nicht gebessert zu haben! Wie lange dauert so etwas im Allgemeinen!? Meine Prinzessin wurde kastriert (zum Glück noch rechtzeitig, da die Gebärmutter schon stark vergrößert, bzw. verknotet war!)

Liebe Grüße besorgte "Hundemama"!

von Birgit(YCH) am 25. Januar 2001 06:44

Hallo Sabine,

als vor sechs Jahren meine Collie-Hündin HD-geröntgt wurde, brauchte sie fast zwei Tage, bis sie wieder richtig da war. Ich war sehr besorgt, zumal die Narkose bei der Verabreichung auch m. E. viel zu schnell wirkte. Die Hündin fiel wenige Minuten nach der Spritze regelrecht um. Ich muß dazu sagen, das die behandelnde Tierärztin damals den Hund weder gewogen noch nach dem Gewicht gefragt hat. Die Narkose war eindeutig überdosiert und ihr wurde auch kein Gegenmittel verabreicht. Ich habe dann meine zweite Hündin von einem kompetenteren Arzt röntgen lassen. Ihr wurde eine Venenkanüle gelegt, über die das Narkosemittel langsam dosiert wurde. Sie wurde vorher gründlich untersucht und gewogen und nach dem Röntgen wurde ihr ein Gegenmittel verabreicht. Eine Stunde später lief sie schon wieder und war am Abend wieder topfit.

Ich denke, man sollte mit Narkose sehr vorsichtig umgehen und sich gründlich informieren. Sicher ist eine Kastration eine größere Operation, die eine tiefere Narkose vonnöten macht. Außerdem war Deine Hündin auch sonst gesundheitlich etwas angeschlagen, was eine längere Erholungsphase braucht. Sollte sich ihr Zustand in ein paar Tagen nicht deutlich bessern, solltest Du nochmal zum Arzt gehen.

Viele Grüße
Birgit + Collies
:

von sabine(YCH) am 25. Januar 2001 07:12

Danke für die Info, natürlich gehen wir heute wieder zum Tierarzt, die Kanüle entfernen lassen. Ich habe großes Vertrauen zu meinem TA, muß ich doch wohl auch, denn unsere Familie hat insgesamt 6 Hunde dort in Behandlung. Er ist sehr bemüht, und natürlich wurde sie vorher untersucht! Mir scheint nur, daß sie ziemlich fertig ist! Na ja, ich werde halt mal abwarten, wie es heute ist!

Liebe Grüße und danke Sabine

von Melanie(YCH) am 25. Januar 2001 07:28

Hallo Sabine,

meine Hündin wurde letzten Freitag kastriert und ihr ging es wirklich sehr schlecht danach.Sie hat den ganzen Tag gebrochen und auch am zweiten Tag lag sie den grössten teil der Zeit nur in ihrem Körbchen und hat geschlafen.Am dritten tag ging es dann so langsam wieder.Jetzt ist sie wider mops-fidel.ich würde mir nicht soo viele sorgen machen.Eine Kastration bei Hündinnen ist eben eine ziemlich heftige sache für die armen,das ist dann nicht ganz so leicht wegzustecken.
Aber gib ihr mal noch ein zwei Tage und dann wird sie bestimmt wieder wohl auf sein.

Alles gute wünsch ich euch!

Melanie und Debby(die nach der Kastration ziemlich beleidigt dreingeschaut hat)

von heike K+A(YCH) am 25. Januar 2001 07:31

Hallo Sabine,

nur keine Sorge ;-)). die Hunde verkraften es unerschiedlich. Hauptsache ist das sie was trinkt. Das ist sehr wichtig. Fressen muss nicht sein, heute noch nicht, aber morgen sollte sie dann schon wieder Appetit haben. Eventuelles taumeln oder zittern und fiepen kann noch heute anhalten. Kommt von den Wundschmerzen.
Mein Rüde war am selben abend wieder topfit, der andere erst nach 3!! Tagen. Die Hündin der Nachbarn auch nach einem Tag und die Hündin von Bekannten am selben abend. Also Du siehst, es kann schnell gehen aber auch ein paar Tage dauern.

Verwöhne sie nicht zu sehr ;-)) die merken sich das gaaaanz schnell....

liebe Grüße und gute Besserung

Heike, Kimba & Aaron

von sabine(YCH) am 25. Januar 2001 07:44

: Alles gute wünsch ich euch!
:
: Melanie und Debby(die nach der Kastration ziemlich beleidigt dreingeschaut hat)

hihi beleidigt dreinschaut!???? Da müsstest du mal unsere Prinzessin sehen, ich glaube das verzeiht sie uns nie!!!!!!!!!!!!!!!!

Also dann werde ich eben noch warten, heute sind wir eh wieder beim Tierarzt die Kanüle entfernen! Ich hoffe es geht ihr bald besser! Ich leide so fürchterlich mit, das kann man sich gar nicht vorstellen!

Danke und liebe Grüße auch an "mops-fidel"!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Barabas

    : Hi Jana ! Unser "Lieblingsshop"-Paket ist inzwischen eingetroffen (lecker- Lammziemer) - ...

  • Gutes Erziehungsbuch gesucht!

    Hallo Regine! Der Hund habe ich abonniert, aber dass Aldington ein Erziehungsbuch hat, wusste ich ...

  • Toleranz unter Hundehaltern

    Hallo Moni! Bei einer derartigen Rücksichtslosigkeit anderen Hunden und ihren Besitzern ...

  • Einkommensteuer für Hundezucht?

    Hallo Gaby, : Eine Steuerprüfung kann für ein Geschäftsjahr bzw. Veranlagungszeitraum nur einmal ...

  • Clickern?

    Hallo! Am besten: Du guckst mal im Forum "Clicker- Training" nach! Direkt oben ist ein Link: ...

  • Autofahren verträgt er nicht und .

    Hy Mandy, Meine Goldie Hündin übergab sich anfangs auch oft beim Autofahren, durch viel ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren