HD - Magnetfeldtherapie :: Gesundheit & Hund

HD - Magnetfeldtherapie

von sunny(YCH) am 20. Februar 2001 16:56

Liebe Jacqueline,
die pulsierende Magnetfeldtherapie ist sehr teuer und nur in Maßen hilfreich (schmerzlindernd). Die Kosten resultieren auf den ständigen Fahrten zum Tierarzt/Heilpraktiker, der sein Gerät ja auch bezahlen muß. Billiger und sehr wirksam geht es mit ganz schachen Magnetmatten, auf denen der Hund schlicht und einfach nachts schlafen kann. Natürlich ist damit die Hüfte nicht wieder ok. Aber ich sehe z.T. auch bei sehr alten Hunden, daß diese plötzlich wieder laufen können etc. Eine schmerzfreiere Jugend ist ja auch im Hinblick auf die Sozialisation wichtig. Wenn dann immer noch eine OP nötig wird, ist der Hund wenigstens erwachsen und aus-gewachsen. Denn in der Wachstumsphase zu operieren ist nicht gerade harmlos. Aus welchem Gebiet bist Du denn. Bei mir kenne ich Leute mit Erfahrung, die Dir näheres erklären und evtl. ausborgen können.
Beste Grüße und alles Gute!

von Jacqueline(YCH) am 20. Februar 2001 19:41

: Liebe Jacqueline,
: die pulsierende Magnetfeldtherapie ist sehr teuer und nur in Maßen hilfreich (schmerzlindernd). Die Kosten resultieren auf den ständigen Fahrten zum Tierarzt/Heilpraktiker, der sein Gerät ja auch bezahlen muß. Billiger und sehr wirksam geht es mit ganz schachen Magnetmatten, auf denen der Hund schlicht und einfach nachts schlafen kann. Natürlich ist damit die Hüfte nicht wieder ok. Aber ich sehe z.T. auch bei sehr alten Hunden, daß diese plötzlich wieder laufen können etc. Eine schmerzfreiere Jugend ist ja auch im Hinblick auf die Sozialisation wichtig. Wenn dann immer noch eine OP nötig wird, ist der Hund wenigstens erwachsen und aus-gewachsen. Denn in der Wachstumsphase zu operieren ist nicht gerade harmlos. Aus welchem Gebiet bist Du denn. Bei mir kenne ich Leute mit Erfahrung, die Dir näheres erklären und evtl. ausborgen können.
: Beste Grüße und alles Gute!



Hallo Sunny

vielen Dank für Deine Antwort,
ich besitze selbst eine Magnetfeldmatte inkl. Gerät, bei welchem ich sogar die Intensitäten einstellen kann und das Programm auch auf bestimmte Tageszeiten abgestimmt ist. Ich und mein Mann haben das Gerät gekauft (war teuer), wegen eigenen Beschwerden (Knie, Rücken etc.).
Man sollte dieses Gerät längere Zeit anwenden und je nach Krankheit Monate oder Jahre. Natürlich braucht das Zeit und oft vernachlässigen wir es dann etwas. Ich habe dazu auch das dazugehörige Buch gelesen. Darin sind aber vorallem Berichte und Anweisungen für Menschen beschrieben. Tiere (Pferde, Hunde, etc.) werden nur in einem kleinen Kapitel erwähnt.
Jetzt bin ich aber vorallem an Erfahrungsberichten und Angaben, wie ich das Gerät einstellen soll (Intensität), interessiert. Je nach Krankheit braucht es hohe bzw. niedrige Intensitäten und verschiedene Wiederholungen/Zeiten. Einschleichen (das heisst langsam und vorsichtig mit tiefen Intensitäten beginnen, wegen Erstverschlimmerungen (ähnl. Naturheilkunde) habe ich jetzt gemacht und denke , dass es Aila recht gut tut.

Da Du Leute mit Erfahrung in dieser Therapie bei Hunden mit HD kennst, wäre ich natürlich dankbar über gute Informationen. Ein Gerät habe ich ja und es wäre ja dumm, wenn ich es nicht benutzen würde.

Vielen Dank und es würde mich freuen Näheres zu erfahren!
(Ich bin übrigens aus der Schweiz, nähe Bodensee)

Gruss Jacqueline

von sunny(YCH) am 21. Februar 2001 14:44

Liebe Jacqueline,
es ist ja genial, wenn Du selbst ein Gerät hast!
Fang' mal ganz vorsichtig mit kurzen und niedrigen Dosierungen an. Wenn Dein Hund wegwill - lass ihn, dann kannst Du nichts falsch machen.
Hab' mal ein Buch für Tiere gesehen und auch drin geschmökert. Ich versuche, am Wochenende den Titel in meiner Buchhandlung wiederzufinden - schau also wieder hier rein (oder ich mail' Dir direkt).
Evtl. können wir uns ja mal zusammentelefonieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Sachen ganz toll nützen, wenn man sie länger bzw. als Dauertherapie verwenden kann (und nicht jedesmal 30,-- DM an einen Heilpraktiker abdrücken und deshalb aufhören muß, abgesehen von Anfahrt.... haben die Leute alle sonst nichts zu tun und Geld aus dem Lottogewinn.....). Nur die kurzen Anwendungen über ein paar Wochen, die helfen eben auch nicht so nachhaltig.

Meld' mich am Wochenende

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren