Herzinsuffizienz beim Dalmatiner :: Gesundheit & Hund

Herzinsuffizienz beim Dalmatiner

von Tina(YCH) am 22. Februar 2001 10:53


Meine Dalmatinerhündin ist 12 Jahre alt und wird bei ihrer Herzinsuffizienz mit Lanitop und Accupro 5 behandelt. Lanitop zeigt eine gute Wirkung, eine von Accupro kann ich nicht feststellen. hat hier jemand Erfahrung ob evtl. ein anderer ACE-Hemmer bessere Wirkund zeigt?

von sunny(YCH) am 22. Februar 2001 13:52

Liebe Tina,
ob er besser ist oder nicht, weiß ich nicht, aber es gibt noch einen ACE-Hemmer namens Delix (Humanmedizinisches Präparat), neuerdings für Tiere unter dem Namen "Vasotop". Erforscht mit gutem Erfolg wurde er wohl an - was die Übertragung auf Hunde angeht - der Uniklinik Berlin.
Frag' mal Deinen Tierarzt danach. Ansonsten gibt es eine Herzspezialistin, die jetzt privat niedergelassen ist und das Medikament mit untersucht hat: Frau Dr. Kattinger bei Praxis Dr. Lammerschmidt und Kottkamp in Kleinmachnow bei Berlin.
Ansonsten kann ich nur folgendes sagen: bei meinem - zugegebenermaßen viel jüngeren Hund - hat es sehr gute Erfolge gebracht, keine langen Spaziergänge mehr zu unternehmen, sondern sie auf dreimal täglich aufzuteilen (zuvor hatten wir einen großen Gang am Tag und sonst nur "Pinkelgänge" bzw. auch mehr, aber mindestens einen ganz großen).
Alles Gute für Deine Hündin!

von Nicola(YCH) am 22. Februar 2001 13:56

Hallo!

Die verschiedenen Arten der Insuffizienz bedürfen unterschiedlicher Medikamente. Ist ein Herzultraschall/EKG/Röntgenaufnahme Brustkorb... gemacht worden, ist ja eindeutig die Ursache des Problems festzustellen. Dementsprechend wird dein TA die Medikamente festgesetzt haben.
Auch wenn Du vielleicht keine Wirkung feststellst, so haben sich vielleicht die Werte der Rückflüsse etc. beim Kontrollultraschall dann wieder verbessert, oder man denkt über eine andere Medikamentation nach.
Also, nicht verzweifeln, und bloß nicht auf eigene Faust mit Herzmedikamenten rumprobieren, Dosis erhöhen, weglassen usw....

Gruß
Nicola

von sunny(YCH) am 22. Februar 2001 14:46

Hallo Nicola,
ich kann nur tausend Ausrufungszeichen hinter Deine Mail setzen!
Gründliche Untersuchung ist voraussetzung und auch mein Tipp war nur der Hinweis auf das Medikament und eine Anregung zum Weitergeben an den Tierarzt. Eigenexperimente sind lebensgefährlich.
Puh! Nicht daß ich da jemanden auf falsche Gedanken bringe!

von Rainer(YCH) am 23. Februar 2001 17:59

digitalisglycoside wie lanitop erhöhen die herzleistung. ace hemmer mindern die nachlast, also wirken an einer ganz anderen stelle. der eintritt der wirkung kann dauern. niemals!!! selbst an den dosierungen oder den verordneten medikamenten herumprobieren. nicht etwas weglassen oder die dosis erhöhen! du kannst deinen hund damit geradezu in den hundehimmel befördern. alles nach rücksprache mit dem TA machen.

das sind hochwirksame medikamente und auch richtig eingesetzt. jede abrupte änderung kann das alte "herzl" zum entgleisen bringen.
du kannst natürlich die meinung eines weiteren tierarztes einholen, oder zu einem herzspezialisten gehen. aber nicht selber oder auf ratschläge aus dem forum oder von der hundewiese daran "herumfummeln"

grüsse

Rainer

von Sylle(YCH) am 24. Februar 2001 16:35

Hallo,
ich kann mich nur anschließen, keine selbstständigen Experimente bitte.
Aber Du könntest mit Deinem TA über das Präparat Vetmedin sprechen.
Wir sind vor einigen Monaten von Lanitop und Co. auf Vetmedin umgestiegen (auf Anraten der TÄ) und sind sehr zufrieden.
Grüße
Sylle

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren