Gina´s Hüfte . :- :: Gesundheit & Hund

Gina´s Hüfte . :-

von Danni & Gina(YCH) am 28. Februar 2001 08:32

Hallo an alle,

ich hatte ja demletzt schon von Gina´s Problemen beim Aufstehen erzählt.
Am WE war es nun wieder ganz schlimm. Die ersten Schritte ist sie richtig getorkelt. Wenn sie dann eine zeitlang in Bewegung ist, läuft sie völlig normal.
Naja, ich habe mir ja schon gedacht, dass es die Hüfte ist.
Gestern hat es sich nun bestätigt. Wir waren bei der Tierärztin. Sie hat Gina am Rücken dann mit so nem Stäbchen untersucht und die Reflexe getestet. Gina hat Bandscheibenschmerzen, was aber wahrscheinlich davon kommt, dass sie versucht, die Hinterhand zu entlasten. Auf den "Pieks-Test am rechten Hinterlauf hat sie mit großem Gejaule reagiert.
Nun wird sie morgen geröngt, aber es sieht wohl nicht besonders toll
aus....
Sie hat nun gestern einen Entzündungshemmer mit leichtem Schmerzmittel bekommen. Wir sollen sie nun bis morgen immer beoachten - ob es besser oder schlechter ist mit dem Aufstehen.

Sie ist erst 2 Jahre alt. Ich bin nun ziemlich verzweifelt. Wer kennt sich aus auf diesem Gebiet? Ich hab schon unter "Suchen" hier geschaut und einiges Brauchbares gefunden.
Allerdings - auch wenn diese Überlegung vielleicht etwas verfrüht ist - ab WANN würdet ihr zur OP raten (Goldimplantat - oder gibt es da noch andere Alternativen)?

Ich bin auch generell hin- und hergerissen - ich will nicht, dass Gina ständig mit Schmerzen leben muss. Andererseits möchte ich sie auch nicht immer bremsen, sprich beim Spiel mit anderen Hunden oder so. Die
"Stops & Go´s" gehören zu ihrem normalen Verhalten während eines Spaziergangs (oft kommt sie auf mich zugerannt, macht vor mir kehrt und gallopiert dann in heftigsten Bocksprüngen weg *g* - da hat sie den grössten Spaß!). Ich möchte Gina eine super Lebensqualität ermöglichen, aber ich bin einfach am Grübeln, auf welche Art und Weise mir das gelingt.

Nunja, schon sehr viele Überlegungen, damit gibt es noch keine Diagnose, aber ich kann mich wohl trotzdem schon auf einiges gefasst machen.

Für Tips wäre ich somit superdankbar!

Liebe Grüsse,

Danni & Gina

von Antje(YCH) am 28. Februar 2001 08:48

Hallo Danni,

Du kannst Dir von der Homepage www.schaeferhund.net unter "ZG-Info" und "Rücken", dann einfach ca. 15 Sekunden warten, einen Artikel zum Cauda-equina-Syndrom herunterladen. So wie Du die Sache mit Gina beschreibst könnte es etwas damit zu tun haben (d.h. eine Bandscheibe zwackt irgendwo, wo sie nicht hingehört).

Viele Grüße

Antje

von Sonja & Duke(YCH) am 28. Februar 2001 08:56

Hallo Ihr zwei!

Euch bleibt aber auch gar nichts erspart! Ich kann dir bei deinem Problem leider nicht helfen, aber ich wünsche Gina das Beste und hoffe, wir hören demnächst per Mail mal wieder was (schreib mir doch bitte, was beim TA rausgekommen ist, ja?)!

Ich drück dir die Daumen, dass sich ihr Befinden bessert in den nächsten Tagen und ihr nicht mit dem schlimmsten rechnen müsst.

Ganz dolle liebhab- und Gute-Besserungs-Grüsse von Sonja & dem Duke-Bär

von Danni & Gina(YCH) am 28. Februar 2001 09:02

Hallo Sonja & Duke,

klar, ich melde mich, sobald das Ergebnis da ist, hier im Forum
und dann auch bei Dir per Email.
Ich hoffe, euer Daumendrücken hilft!
Danke schonmal!

Liebe Grüsse,
Danni & Gina

von Kirsten(YCH) am 28. Februar 2001 11:31

: Hallo Danni,
:
: falls es die Hüfte ist, solltest du dir möglichst viele Informationen über die GI besorgen. In den Foren steht reichlich darüber. Habe es bei meiner Hündin im September machen lassen. Sie hat schwere HD. Der Eingriff ist nicht unbedingt als OP zu bezeichnen. Der Hund wird schlafengelegt, dann die Stelle rasiert und 3 x mit einer Kanüle eingestochen, pro Einstich werden 3 Goldpartikel an die Akkupunkturpunkte gebracht. Dauer ca. 30 min. Meine Hündin war innerhalb einer Stunde wieder fit wie ein Turnschuh, als ob nichts gewesen ist. Es hat sich innerhalb von 14 Tagen eine deutliche Besserung gezeigt.
Achte bei der Auswahl des TA darauf das er eine Zusatzausbildung in Akkupunktur hat.
:
Liebe Grüsse,
:
Kirsten u. Amba

von Danni & Gina(YCH) am 28. Februar 2001 11:44

Hallo Kirsten,

vielen Dank für Deine Antwort.

Weisst Du noch, was das Ganze ungefähr gekostet hat?
Ich werde mich auf alle Fälle mal darüber informieren.
Muss es nur einmal gemacht werden oder muss man es "auffrischen"
lassen nach einer gewissen Zeit?

Liebe Grüsse,

Danni & Gina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren