Goldimplantation - an Sinje :: Gesundheit & Hund

Goldimplantation - an Sinje

von Angela(YCH) am 05. März 2001 18:08

Hallo Sinje,

Du wartest sicher schon gespannt auf meinen Bericht.
Wir sind also heute nach Kamen gefahren. Da ich es immer nicht erwarten kann, waren wir eine Stunde zu früh dort. Diew Praxis war sehr nett eingerichtet, und wir haben erst einmal Kaffee angebote bekommen.
Vor uns wurde bei einem Boxer die Implantation vorgenommen. Er bekam anschließend eine Aufwachspritze und war wieder "boxerfidel".

Bei uns hat das Ganze ca. 1 Stunde gedauert, da Debora einfach nicht schlafen wollte. Also musste immer wieder nachgespritzt werden. Außerdem waren unsere Röntgenbilder nicht so gut, so dass sie noch einmal geröntgt werden musste. Das war die größte Tortour. es wurde festgestellt, dass Debora am linken Ellenbogen ebenfalls schon Arthrose hat, also haben wir beide Seiten machen lassen. Herr Schulze war sehr nett und auskunftsfreudig. Aber Du kennst ihn ja schon. Die Einstiche schien Debora gar nicht gemerkt zu haben, und ich finde es erstaunlich, dass die richtigen Stellen einfach so durch Fühlen getroffen wurden. Wenn ich mich nicht verzählt habe, hat sie an jedem Ellenbogen je 4 Goldstäbchen und -kügelchen implantiert bekommen. Sah schon etwas merkwürdig aus, wie sie so in den Arm geschoben wurden. Wir waren die ganze Zeit bei ihr. Da Debora so schwer ist, haben auch wir uns für die Aufwachspritze entschieden, aber eigentlich wollte sie wohl lieber noch schlafen. Sie ist auch gleich wieder ganz normal gelaufen und ins Auto gesprungen. Jetzt schläft sie sich aber erst einmal aus.

In 2-3 Wochen sollen wir uns noch einmal telefonisch melden. Schmerzmittel brauchen wir keine mehr zu geben und sie auch nicht zu schonen.

So, dass wars erst mal von uns.
Wir wünschen Dir und Deiner Maus ebenfalls alles Gute. Mach´ Die keine Sorgen, ist alles halb so wild.

Ciao.
Angela, Luigi und Debora

von Me & Bär(YCH) am 05. März 2001 19:42

: Hallo,

ist ja witzig - die Schäferhündin meiner Freundin wurde heute auch implantiert (Hüften und Ellbogen ;-)) und ist auch wieder zu Hause und fit wie ein Turnschuh ;-))

Vielleicht meldet sich Susi ja heute auch noch hier - mal sehen, ob es irgendwelche Unterschiede gibt - sie war - oh Gott, ich weiß es nicht mehr, aber nicht in Kamen soviel ich weiß....

Liebe Grüße und alles Gute für den Wuzl,
Me & Bär

von Sybille(YCH) am 05. März 2001 20:27

Hallo Angela und falls sie noch dazukommt, Sinje!
Unser Cosmo mit der OCD kommt Donnerstag unters Messer! Hat der Spezialist heute ohne Zögern gesagt! Es ist ein Knorpelteil abgesplittert!
Nach all meinen Recherchen über Yorkie (dank an alle) müssen wir dann bei ihm mit Arthrose rechnen! Also auch mit GI!!
Deswegen meine Bitte, mich in Euren Erfahrungsaustauschmailkontakt mit aufzunehmen!!

Alles Gute für Eure 4-Beiner!
Sybille

von Sinje(YCH) am 05. März 2001 22:19

Guten Abend, Angela und Luigi,
vielen Dank für das Einhalten des Versprechens. Ich war wirklich gespannt wie irre, wie es so gelaufen ist. Leider bin ich gerade erst vom Dienst zuzrückgekommen...Habe sogar noch mehrfach an Euch gedacht heute.
Morgen ist für Euch sicherlich ein aufregender Tag. Heute könnt Ihr ja noch nicht viel sagen, da sie wohl eher hinfällig ist. Hat Debora denn permanent gelahmt oder nur sporadisch und überwiegend nach stärkerer Belastung? Bei manchen Hunden, sagt Schulze, soll man in den ersten Tagen nach der GI erst mal schonen, von wegen Gefahr der Muskelüberlastung usw. Bei uns wäre dies schwer und ich glaube, ich könnte es auch kaum abwarten, denn Lotta ist trotz ihrer Diagnose ein Spring-ins-Feld schon immer gewesen. Ich denke, daß damit überwiegend Hunde gemeint sind, die vor dem Eingriff kaum noch kriechen konnten??? Das Lahmen kam bei Lotta kam hingegen immer erst später, zuletzt bereits nach einer kurzen Ruhepause. Heute unter Metacam ist sie tagsüber zwar unverändert - getobt hat sie vorher ja auch immer mit allem und jedem - doch abends merkt man eine positive Veränderung. Sie ist agiler, wacher, einfach teilhabender. Vorher habe ich immer gedacht, es liegt an ihrem Gemüt, ab 17 Uhr war für sie Feierabend. Das ist heute anders. Leider habt Ihr diese Erfahrungen ja nicht machen können, da Du ja geschrieben hast, daß Debora aktuell schrecklich gelahmt hat und Du ihr am liebsten ein Schmerzmittel geben wolltest.
Ich wünsche Euch, daß Ihr wirklich schnell eine - hoffentlich positive - Veränderung feststellen könnt und denke, wir bleiben diesbezüglich in Kontakt, schließlich will ich meine Erfahrungen ja auch vielleicht noch am selben Abend mitteilen und loswerden!!
Alles Gute aus Westfalen, Sinje
PS.: Das mit dem Kaffee im Falle des Zufrühkommens finde ich äußerst interessant, bin nämlich auch meist übergebühr pünktlich...


von Sinje(YCH) am 05. März 2001 22:29

Hallo Sybille,
handelt es sich bei Cosmo um den besagten isolierten Prozessus sowieso?
Stimmt, der, so hab ich mir sagen lassen, muß erst entfernt werden bevor eine GI stattfinden kann. Wann könnt Ihr denn damit rechnen, daß es überstanden ist? Herr Schulze, besagter GI-Spezialist, hat mir erzählt, daß er kürzlich einen Bänderriß konventionell operiert und direkt im Anschluß akupunktiert hat, so daß besagter Hund bereits nach DREI Wochen fit war und wieder voll auf der Höhe. Danach ist bei ihm das Telefon heiß gelaufen, denn das konnte keiner so recht glauben.
Vielleicht ist das ein kleiner Trost für Euch, ein Anruf bei Herrn Schulze lohnt sich in jedem Fall. Doch will ich noch gar nicht so laut tönen, schließlich ist Lotta erst am Montag "dran"!
An dieser Stelle möchte ich Euch erst einaml für Donnerstag alles Gute wünschen.
Es grüßen Euch Sinje mit Lotta, die derzeit neben ihren diversen Gelenkproblemen an einer nicht heilen wollenden Schnittwunde am Ballen leidet.


von Sybille(YCH) am 05. März 2001 22:56

Hallo Sinje,
nein Cosmo hat OCD. Ich denke jedenfalls, daß das was anderes ist, denn ich weiß nicht, was der von Dir geschriebene Ausdruck bedeutet!;-)
Bin erst seit einer Woche mit Gelenkerkrankungen beschäftigt. Bisher hatten unsere Welpen keine Probleme damit! Bin Briard-Züchter (gewesen).

Nun denn, im 3-Tage-Takt gehen Hunde in Narkose!!
Hoffentlich wird gescheit operiert bei Cosmo!

Schon mal alles gute Für Euch am Montag!

Sybille

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren