Hyoscyamus D 200 :: Gesundheit & Hund

Hyoscyamus D 200

von Sabine und Kato(YCH) am 10. März 2001 14:29

Hallo an Alle,

habe vor kurzem mit meiner TÄ über das Problem mit meinem DSH-Rüden
Kato gesprochen. Er wird leicht ungemütlich bei manchen Menschen
(ist aber nicht immer) aber halt unangenehm. Auch mobbt er manchmal
andere Hunde, habe ich schon mal hier aufgeführt (unter Erziehung
und soziales). Meine TÄ hat mir jedenfalls das Präparat Hyoscyamus D200
verschrieben und ich solle es 14 Tage ausprobieren. Er bekommt es jetzt
schon einige Zeit, natürlich in Zusammenhang mit Erziehung, bilde mir
ein es bringt was!? Nun meine Frage, kennt jemand dieses Präparat
ist übrigens homöophathisch) und hat auch schon Erfahrungen damit gemacht, wie lange darf man so etwas benutzen?
Kato wird übrigens im Juni 3 Jahre alt und ist seid letztem
Jahr kastriert.
Für Antworten wäre ich dankbar.

Liebe Grüße an Alle Sabine und Kato

von Sabina(YCH) am 11. März 2001 09:25

Hallo Sabine,
alle homöopathischen Präparate in Hochpotenzen (D 200 ist eine Hochpotenz) sollen nur kurzfristig (teilweise nur 1mal) gegeben werden. Also gib es keinesfalls länger!! Es wirkt auch noch nach, wenn du mit der Gabe aufhörst.
Gruß
Sabina

von christa(YCH) am 11. März 2001 12:25

: Hallo an Alle,
:
: habe vor kurzem mit meiner TÄ über das Problem mit meinem DSH-Rüden
: Kato gesprochen. Er wird leicht ungemütlich bei manchen Menschen
: (ist aber nicht immer) aber halt unangenehm. Auch mobbt er manchmal
: andere Hunde, habe ich schon mal hier aufgeführt (unter Erziehung
: und soziales). Meine TÄ hat mir jedenfalls das Präparat Hyoscyamus D200
: verschrieben und ich solle es 14 Tage ausprobieren.

hallo sabine
Hyoscyamus gibt man unter anderem bei sexueller überregbarkeit. eine potenzierung von d200 ist sehr hoch. wenn über längere zeit eine homöopathische gabe gegeben wird, z.b. bei etwas was chronisch ist, gibt man normalerweise die d30 potenzierung, 1x pro tag. Bei tieren gibt man im normalfall eher niedrigere potenzen.
grs christa


von Sabrina(YCH) am 11. März 2001 13:24

Hallo Sabine,

ich kann es nur bestätigen,was die Anderen auch schon geschrieben haben.Eine Hochpotenz (und die D 200 zählt dazu) gibt man NIE über mehrer Tage!!
Eine einmalige Dosis evtl. mit einer Wiederholung nach 24 Stunden ist gängig und dann muss man erstmal abwarten,weil das Mittel noch Wochen im Körper Veränderungen hervorrufen können.
In Deinem Fall würde ich auch eher zu einer D 30 1x tägl. raten.
Was ist das den für ein TA,der ne Hochpotenz als tägl. Gabe verordnet???
Mein Sam bekommt jetzt vom THP auch Hyoscyamos in der D30 und gleichzeitig das Mittel RELAXAN (enthält die Aminosäure Tryptophan ,die im Körper Serotonin herrstellt und das ist ein wichtiger Botenstoff, der für die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen unseres Gehirns zuständig ist und Melatonin,ein ganz besonderes Hormon mit weitreichenden Wirkungen auf Körper und Gehirn (Mangel an S. und M. können zur Zunahme der Stessreaktionen führen -- ist alles etwas vereinfacht aufgeschrieben ;-) -- Sam bekommt es,weil er eine Reizübertragung hat im ZNS.
Das Mittel soll beruhigend wirken und das tut es auch,ohne müde zu machen.
Sam war immer so ein hysterischer Kläffer -- seit er das Relaxan bekommt,hat er überhaupt keine Anstalten mehr gemacht,auszurasten.

Ich hoffe,das ich Dir etwas helfen konnte.

Alles Gute !

Sabrina mit Sam und Kira


von Katja + Indy(YCH) am 11. März 2001 15:50

Hallo Sabine!

Also, ich bin ja vielleicht ein Ketzer, aber ich finde D200 keine so hohe Potenz, daß man das nicht häufiger geben könnte. Wie oft kriegt Kato es denn überhaupt?
Aufgrund welcher Symptome außer einer Abneigung gegen irgendwelche Menschen bekommt er es denn? Eifersucht? Mißtrauen? Melancholie? (ich weiß, ist bei Hunden immer schlecht zu sagen, ich weiß) Hat er neben dieser Abneigung und der Mobbingneigung irgendwelche körperlichen Symptome, die aus Hyos hindeuten? Zahnschmerzen kann man ja schlecht sagen, aber wie ist es mit Muskelzucken, Husten oder sowas? Unterdrückter Wochenfluß oder unterdrückter Milcheinschuß wird's ja wohl kaum sein :-)

Also, ich weiß nichts, was gegen Hyos D200 über 2 Wochen spricht, wenngleich ich dreimal täglich ohne akute Zeichengebung für zu viel halten würde. Wenn Du den Eindruck hast, daß es hilft, aber nicht richtig "durchschlägt", kann man sich überlegen, ob eine einmalige Gabe einer Hochpotenz (dessen, was ich unter einer Hochpotenz verstehe, das scheint was anderes zu sein, als meine Vorschreiberinnen es meinen - ich dachte eher an C500, M, LM... Konstitutionsmittelgaben..., aber bitte nur, wenn Deine TÄ da Ahnung von hat, denn mit Hyos M kann man schon Schaden machen, wenn es nicht paßt) den Knoten lösen kann oder ob eine Folgearznei angebracht wäre. Auf Hyos folgen Belladonna, Pulsatilla, Stramonium, Veratrum und soweit ich mich erinnere Phosphor gut, aber dafür muß man den Betroffenen vor Augen haben.

Sollten die Hyoscyamusgaben die Probleme in den näcchsten Tagen verschlimmern, war es zu viel und Kato macht eine Arzneimittelprüfung. Das ist bei Hyoscyamus hochunangenehm - ehrlich, denn Indy hat das auch schon mal gemacht (wir machen Arzneimittelprüfungen unter "kontrollierten Bedingungen" von Seiten des Dietrich-Berndt-Instituts zur Förderung der Homöopathie, da hat auch schon der eine oder andere Hund mitgemacht) und war in der Zeit wirklich widerlich unausstehlich, selbst für seine Verhältnisse :-) Dann solltest Du flott bei Deiner TÄ auflaufen und Kato das Antidot geben (Chinin, Essig, Zitronensäure funktionieren, auch Belladonna und Stramonium).

So, jetzt habe ich hier ganz schön rumgeschwallt, aber manchmal muß das sein :-)

Viele Grüße,

Katja

von Heike(YCH) am 12. März 2001 09:56

Hallo Sabine und Kato,

Hyoscyamus ist kein Präparat, sondern homöopathisch aufbereitetes BILSENKRAUT (ein Nachtschattengwächs).

Und nun sollst Du es in einer D 200 14 Tage lang ausprobieren????????
Tolle Sache.
Das sind diese TÄ (und NUR DIESE), die ich besonders liebe.
Wie kann man eine "Hochpotenz" eingeben, die Reaktionen nicht abwarten und dies über 2 Wochen eingeben!!!??

Ich würde an Deiner Stelle die Eingabe sofort abbrechen und mich an eine TÄ oder Homöopathin wenden, die Ahnung von der Materie hat.
Gruß,
Heike


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welpen-Mix? Alter?

    Der übliche Dackelblick :-)))) Der zieht eben immer ;-) Viel Spass mit dem Süssen! Saskia

  • Hilfe! bissig und agressiv?

    Hallo Sylle und Kathi : tja, und wenn es ein TA von der Sorte "Hills forever" ist, wird er sie ...

  • spiel u zwang II

    hei dann hatte ich dich wohl wie tom etwas falsch verstanden:-) eben nur bei Hunden, die von sich ...

  • Kommando Bring""

    Danke für die rasche Antwort. Ich hatte vergessen zu schreiben, dass der Hund das bereits total super ...

  • HILFE!Unfähiger TA?

    Und alle sagen, dass wäre so ein toller TA...Seine Praxis ist auch rappelvoll- trotz der hohen ...

  • Abschied vom Menschen?

    Hallo Biggi! Ja, Hunde riechen Veränderungen im Körper. Es gibt Hunde, die Hautkrebs erschnüffeln ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren