Akupunktur bei Spondylose/Arthrose :: Gesundheit & Hund

Akupunktur bei Spondylose/Arthrose

von Petra(YCH) am 20. März 2001 09:52

Hallo,

wollte auf diesemWege mal nachhorchen, ob jemadn Erfahrungen mit Akupunktur bei Spondylose und Arthrose hat.

Mein mittlerweile 11,5 Jahre alter Schäferhund hat Spondylose am letzten Lendenwirbel mit arthrotischen Veränderungen in der Hüfte. Ausserdem hat er in den letzten Monaten ziemlich an Muskeln an der Hinterhand verloren. Daher schlurft er bereits mit der Hinterhand leicht über den Boden.

Er bekommt momentan Harpagoforte, Zeel und Korvimin zur Unterstützung. Seit 1 Woche bekommt er Akupunktur zur Regeneration der Nerven und zur besseren Durchblutung der Muskulatur. Mal abwarten wie es so wird.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und berichtet mir mal von dem Ergebnis?

Vielen Dank

Petra



von Birgit W(YCH) am 20. März 2001 10:44

Hallo,
bei meinem Rüden waren die Symptome und die Diagnose ähnlich. Ich rief dann bei GI an und fragte nach. Nachdem ich allerdings das Alter von 12 Jahren und Rasse Schäferhund sagte, riet man mir zur "konservativen" Behandlung mit Schmerzmitteln/Anabolika etc. Da die Lebenserwartung beim Schäferhund nicht so hoch sei und man sagte mir, wenn man das jetzt macht ( mit Vollnarkoserisiko ) , kann es sein, dass er ein halbes Jahr später ohnehin an Herzinfarkt oder Nierenversagen etc. sterben kann.

Es war zwar enttäuschend aber einleuchtend und ehrlich. Im Juli wird mein Dicker 14 Jahre !

Liebe Gruesse
Birgit

von Steffi(YCH) am 20. März 2001 17:02

Hi Petra
Hast du schonmal über Physiotherapie nachgedacht?
Mit Massage kann man sehr gut die Atrophie der Muskulatur verhindern.
Die Arthrose würd ich mit leichter aktiver und passiver Bewegung und Traktionen behandeln, das wirkt sehr schmerzlindernd.
Für die Spondylose würde ich dann noch Magnetfeld empfehlen.

Vielleicht findest du ja einen Tierphysiotherapeuten in deiner Nähe.
Viele Grüsse+ Gute Besserung
Steffi

von Sarah(YCH) am 21. März 2001 08:48

Hallo Petra,

meine Labbie-Hündin hat auch Spondylose. Mir ist es auch erst durch das "Schlurfen" aufgefallen und dass sie sich zeitweise kaum noch bewegen konnte. Nach dem Röntgenbefund hat unser TA bei ihr Akkupunktur angewendet, allerdings über mehrere Monate.
Ich habe ihr aber zusätzlich noch Vermiculite gegeben. Was im Endeffekt den Ausschlag gegeben hat kann man wohl nicht so genau sagen.
Jedenfalls hat sie keine Schmerzen mehr, springt und läuft wie ein junger Hund und schlurft auch nicht mehr! Was will man mehr?
Ich wünsche euch auch so viel Erfolg und toi, toi, toi,
liebe Grüße

Sarah

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren