Parvovirose :: Gesundheit & Hund

Parvovirose

von Silvia W.(YCH) am 21. März 2001 15:07

: Hallo Gaby,
: ich hatte schon ein Stück weiter unten über meine 3 Monate alte Hündin geschrieben die starken Durchfall hatte und dann ständiges Erbrechen dazu kam.
: Ich war Sa, So und Mo beim TA.
: Mo ging es ihr schon wesentlich besser, sie war fit, kein Erbrechen usw.
: Ich wat heilfroh und dachte es wäre überstanden.
: Dienstag abend fängt sie wieder an sich zu erbrechen, dann noch nacht und morgens.
: Heute morgen gleich zum TA und wieder spritzen lassen.
: Sie sind ziemlich ratlos.
: Komischerweise hat sie überehaupt kein Fieber.
: Sie wurde geröngt und sie hat einen kleinen Stein im Magen, von dem dürfte es aber nicht kommen.
: Auf dem Bild sieht man das der ganze Darm entzündet ist.
: Der TA meinte dann ob man vieleicht mal auf Parvo untersuchen sollte,
: aber so wie Du es beschreibst kann es das ja nicht sein.
:
: Ich hoffe nur das es bald besser ist, die arme tut mir so leid.
:
: Viele Grüße,
: Andrea
: Hallo, Andrea!
Wieso sind die ratlos? Ist denn eine Stuhlprobe zur Untersuchunge weggeschickt worden? Falls noch nicht, oder ohne Ergebnis, laß mal auch auf Corona-Virus untersuchen. Ist die selbe Virengruppe wie Parvo und Rota. Corona ist im Winter aktiv. Wir brauchten für Faiza damals 4 Monate, bis wir auf Corona kamen. Behandlung/Impfung gibt es da auch nicht. Man kann dann nur das Immunsystem stärken und den Darm.
Falls Du Näheres brauchst, mail mich an.
Gruß, Silvia

von Elli & Pina(YCH) am 21. März 2001 16:38


: Ich habe nur die klassischen Symptome beschrieben, aber es kann durchaus sein, das es sich bei einer klassischen Impfreaktion um eine abgeschwächte Version handelt.
:

Hallo Gaby,

kannst Du mir noch mehr über diese abgeschwächte Version von Parvo sagen. Eventuell auch über Erkrankungen, die der Hund evtl. chronisch davon zurückbehalten kann.
Wenn mein Hund nach einer Impfung mit geschwollenen Schleimhäuten im Kopfbereich reagiert, spricht das auch für eine Impfreaktion, die einen hellhörig werden lassen müßte?

Neugierige Grüße
Elli & Pina

von Birgit W(YCH) am 21. März 2001 17:27

Hallo Andrea,

würde unbedingt Parvo-Schnelltest und auch Coronna-Test machen lassen.

Gleichzeitig auch Stuhlgang auf Giardien und Kokkzidien untersuchen lassen, diese verursachen auch starke Durchfälle mit Schleimhaut und Blut im Kot. Darmschleimhaut wird durch diese Einzeller auch sehr stark angegriffen (könnte die Entzündung erklären). Unbedingt mehrere "Häuflein" vom Durchfall in ein Gefäß geben, erhöht die Treffsicherheit. Denn nicht in jedem Haufen sind die Biester feststellbar. Hatte vor Jahren mal Giardien und die Welpen litten sehr an Durchfall und Erbrechen, hatten auch kein Fieber. Mit richtigem Medikament sind sie binnen weniger Tage wieder topfit.

Alles Gute
Birgit W

von Gaby(YCH) am 22. März 2001 08:30

:Hallo Elli,

:
: kannst Du mir noch mehr über diese abgeschwächte Version von Parvo sagen. Eventuell auch über Erkrankungen, die der Hund evtl. chronisch davon zurückbehalten kann.

Was Impfreaktionen betrifft, bin ich nicht so bewandert, es gibt aber viele Seiten, die sich damit befassen.

Versuche es mal unter www.hundeheilpraktik.de, da gibt es was zu Impfungen.


: Wenn mein Hund nach einer Impfung mit geschwollenen Schleimhäuten im Kopfbereich reagiert, spricht das auch für eine Impfreaktion, die einen hellhörig werden lassen müßte?
:
Auf jeden Fall, würde ich sagen. Meine TÄ sagte mir immer, wenn der Hund nach der Impfung am Kopf Probleme hat wie Schwellungen etc., ist das eine Impfreaktion und ich sollte dann sofort kommen, weil dann irgendwas gespritzt werden müßte (hab nur vergessen, was genau).

Grüße, gaby

von Andrea(YCH) am 22. März 2001 10:59

Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
Chipsy wurde heute wieder gespritzt und bekommt jetzt Flüssignahrung.
Parvo Test wird gemacht und das Ergebnis gibt es heute nachmittag.
Für die anderen Tests müssen sie es wegschicken, also Ergebnis erst später.

Viele Grüße,
Andrea

von Monika(YCH) am 23. März 2001 10:15

Hallo Gaby,

- wenn der Hund nach der Impfung am Kopf Probleme hat wie Schwellungen etc., ist das eine Impfreaktion -

Wie bald nach der Impfung treten diese Schwellungen denn auf? Sofort oder kann das auch nach einer Woche noch der Fall sein?

Liebe Grüße
Moni und Lucy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren