Metacam und Rimadyl, wer hat Erfahrung :: Gesundheit & Hund

Metacam und Rimadyl, wer hat Erfahrung

von Frieda(YCH) am 24. März 2001 07:49

: Habe bisher 2x jeweils 1 Woche Rimadyl geben müssen. keine Nebenwirkungen, schnelle Schmerzlinderung. War allerdings eine kurzzeitige Akutbehandlung.
: Warum willst Du das wissen?

Ich war vor zwei Wochen mit meinem Hund zur GI, die letzten Tage lag er nur rum. Ich weiß nicht, ob er Schmerzen hat, habe dann von diesen Medikamenten gehört, allerdings auch von Nebenwirkungen. Ich habe mir gedacht, wenn er jetzt Schmerzen hat, könnte ich vorübergehend Schmerzmittel geben. Aber heute springt er rum wie ein junger Hund. Der Hund raubt mir den letzten Nerv. Ein Auf und Ab.


Viele Grüße
Frieda

von Frieda(YCH) am 24. März 2001 08:01

Hallo Ihr drei,

ich war mit meinem Hund vor 2 Wochen zur GI(HD und ED), zuerst ging alles gut, dann lag er nur noch rum. Ich wußte nicht , ob er Schmerzen hat, deshalb wollte ich mich mal nach einem Medikament erkundigen. Wenn es Nebenwirkungen gibt, dann wird mein Forrest sie auch bekommen. Da bin ich ganz sicher. Forrest kriegt alles, was er kriegen kann. Aber wenn man Rimadyl nur sporadisch eingeben muß, sollte ich meinen TA mal darauf ansprechen. Heute läuft Forrest wieder, als wenn nichts gewesen ist. Der Hund schafft mich total. Den einen Tag macht man sich Sorgen, am anderen Tag tut er so, als wenn nichts gewesen ist.

Viel Grüße Frieda

von Sylle(YCH) am 24. März 2001 14:52

: Ich war vor zwei Wochen mit meinem Hund zur GI, die letzten Tage lag er nur rum. Ich weiß nicht, ob er Schmerzen hat, habe dann von diesen Medikamenten gehört, allerdings auch von Nebenwirkungen. Ich habe mir gedacht, wenn er jetzt Schmerzen hat, könnte ich vorübergehend Schmerzmittel geben.
Rymadil ist ein entzündungshemmendes, schmerzstillendes Mittel. Wenn Dein Hund keine akute Entzündung hat, wäre es besser, den TA nach einem reinen Schmerzmittel zu fragen (z.B. Buscoban für Babys)
Alles Gute
Sylle

von Frieda(YCH) am 24. März 2001 17:14

.
: Rymadil ist ein entzündungshemmendes, schmerzstillendes Mittel. Wenn Dein Hund keine akute Entzündung hat, wäre es besser, den TA nach einem reinen Schmerzmittel zu fragen (z.B. Buscoban für Babys)
: Alles Gute
: Sylle

Ja, das ist dann auch nicht das Richtige, denn eine Entzündung hat er nicht, Gott sei Dank. Was heißt "für Babys"? Ist das Medikament nicht für Hunde?
Vielen Dank für Deine Antwort
Frieda

von Sylle(YCH) am 24. März 2001 17:48


: Ja, das ist dann auch nicht das Richtige, denn eine Entzündung hat er nicht, Gott sei Dank. Was heißt "für Babys"? Ist das Medikament nicht für Hunde?
Nee, das sind Zäpfchen für Menschenbabys, aber auch für Hunde tauglich. Im Notfall hat die Apotheke eher die, als die Hundebuscopan. Aber frage auf jeden Fall beim TA, ob die in Eurem Fall überhaupt in Frage kommen.
Grüße
Sylle

von Heike(YCH) am 27. März 2001 05:37

: Rymadil ist ein entzündungshemmendes, schmerzstillendes Mittel. Wenn Dein Hund keine akute Entzündung hat, wäre es besser, den TA nach einem reinen Schmerzmittel zu fragen (z.B. Buscoban für Babys)

Hallo zusammen,

also Buscopan bei Schmerzen in den Gelenken o.ä., das habe ich ja noch nie gehört!!
Buscopan ist krampflösend, und wird daher auch nur in diesen Fällen angewandt:
Gastroenteritis, Diarrhöe, Erbrechen, Schneegastritis, Spasmen im Urogenitalsystem, funktioneller Ileus

Ich würde es bei Schmerzen nach einer GI nicht einsetzen.

Grüße,
Heike

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren