MAO-B-Hemmer - Selegilin :: Gesundheit & Hund

MAO-B-Hemmer - Selegilin

von Ellen(YCH) am 22. März 2001 18:46

Hallo,

hat vielleicht jemand Erfahrung mit einem MAO-B-Hemmer?
Für welche Diagnose hat der Hund es bekommen?
Hat es gewirkt? Nach welchem Zeitraum?
Nebenwirkungen?

Jede Antwort willkommen :-)

Liebe Grüße,
Ellen

von sandy(YCH) am 22. März 2001 19:00

Hallo,
also soweit ich weiß gibt es in der Veterinärmedizin keine Indikation für die Gabe von MAO-Hemmern. Für was willst du das den einsetzen? Deprenyl wird in der Humanmedizin bei Parkinson angewendet, da die MAO-Hemmer im allgemeinen aber starke Nebenwirkungen haben, sollte man auf jeden Fall vorsichtig damit umgehen und wie gesagt wüßte ich beim Hund keinen Grund für die Gabe.
: hat vielleicht jemand Erfahrung mit einem MAO-B-Hemmer?
: Für welche Diagnose hat der Hund es bekommen?
: Hat es gewirkt? Nach welchem Zeitraum?
: Nebenwirkungen?


von Ellen(YCH) am 22. März 2001 20:05

Hallo Sandy,

: also soweit ich weiß gibt es in der Veterinärmedizin keine Indikation für die Gabe von MAO-Hemmern.

Doch gibt es schon. Es gibt sogar Vet.-Pillen, siehe Link unten. Dort findet man als Indikation Verhaltensstörungen. Es soll aber auch bei alten Hunden eingesetzt werden (laut TA).

: Für was willst du das den einsetzen?

Das ist ein Roman ;-) Ich hab hier einen Epileptiker, der nicht mit den üblichen Antiepileptika behandelt werden kann (aufgrund eines AV-Blocks). In letzter Zeit wirkt seine Hormon-Behandlung leider nicht mehr sehr gut. D.h. er hat kleine Anfälle mit teilweise tagelangen nachfolgenden Verhaltensänderungen (er ist eben völlig von der Rolle, weiß nix mehr und kann nicht eine Sekunde allein bleiben, ohne in Heulattacken auszubrechen, am liebsten möchte er dann permanenten Körperkontakt). Selegilin wurde mir "angeboten" zu Testzwecken. Vielleicht könnte es helfen.

grinning smileyeprenyl wird in der Humanmedizin bei Parkinson angewendet, da die MAO-Hemmer im allgemeinen aber starke Nebenwirkungen haben, sollte man auf jeden Fall vorsichtig damit umgehen und wie gesagt wüßte ich beim Hund keinen Grund für die Gabe.

Ich würde es schon auf einen Test ankommen lassen, weil ich zwar nicht weiß - mir aber nicht vorstellen kann - dass Ponda _nicht_ leidet.
Trotzdem würde ich vorher ganz gern die ein oder andere Erfahrung mit dem Mittel beim Hund lesen.

Liebe Grüße,
Ellen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kontaktzonen-Aufgang

    Hallo Petra! Gerade Schäferhunde und Dobermänner überspringen häufig die vorderen Kontaktzonen ...

  • lecker - günstig - FISCH

    Hallo Rosi! Also:Mein Hund bekommt als Grundlage Trockenfutter und dazu Frisches, je nachdem was ...

  • 12 Wochen alten Welpen einschläfern???

    Hallo Franziska! Vielen Dank für Deine Ratschläge!! Gestern hab ich unseren Ausbildner und meine ...

  • Welpenschule

    Hallo Nicole Ich nochmals :-) Sah eben, dass Doris Vaterlaus auch Kurse fuer Welpen anbietet (www. ...

  • Rasse mit wenig Jagdtrieb ?

    Hab jetzt die URL einer tollen Tibetterrier- Homepage vergessen: www. tibetterrier. org oder www. ...

  • Welche Rinderteile/Knochen?

    gib ungefähr 9 Teel. Öl zum Futter die Woche über. Pie mal Daumen, nach dem Gewicht deines Hundes ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren