Foto vom HD-Gelenk von Hund von Rolf :: Gesundheit & Hund

Foto vom HD-Gelenk von Hund von Rolf

von Rof(YCH) am 26. März 2001 15:42

Hallo zusammen,
was meint ihr zu diesem Gelenk? Hat er eine Chance 7-8 Jahre alt zu werden? Das Gelenk wurde aufgenommen, als mein DSH, 15 Monate alt war.
Wer hat Erfahrungen und kann mir einen Tipp geben? Der Hund hat rechts eindeutig weniger Muskulatur als links, es ist aber immer noch gut bemuskelt. Links hat er fast eine abartige Muskulatur.

Freundliche Grüsse Rolf


von Rolf(YCH) am 26. März 2001 15:44

Nun das Bild im gestrecktem Zustand, da sieht das rechte Gelenk noch schlimmer aus.

Gruss Rolf

von Steffi(YCH) am 26. März 2001 16:57

Hi Rolf
Erstmal hab ich ein paar Fragen:
Wie alt ist dein Hund denn jetzt? Und zeigt er schon Symptome?
Da du ja schon von der Atrophie berichtet hast, nehm ich mal an das er ein Bein schon schont.
Das Röntgenbild sieht wirklich nicht toll aus, aber zwischen dem Röntgenbefund und dem klinischen Bild bestehen oft erhebliche Unterschiede, ganz individuell von Hund zu Hund. Je nachdem wie gut dein Hund mit der Situation zurechtkommt, kann er problemlos 10-12 Jahre (oder älter) werden. Es gibt einfach Hunde die schon bei Übergangsformen furchtbare Schmerzen haben und es gibt Hunde die selbst bei starker Hd relativ problemlos laufen.
Ich an deiner Stelle würde darauf achten, das dein Hund nie Übergewicht bekommt (stärkere Belastung der Gelenke).
Ausserdem solltest du mit gezielter Physiotherapie gegen die Atrophie rechts arbeiten. Wenn die Hüftmuskulatur wieder aufgebaut ist, kann sie die Haltefunktion des Gelenks unterstützen. Wenn er über längere Zeit nur das linke Bein belastet besteht die Gefahr,das es überlastet wird.
Ein guter Tip bei Hd ist immer: Schwimmen, Schwimmen Schwimmen:-). Dabei wird Muskulatur aufgebaut, ohne das die Gelenke belastet werden.

Ich könnt jetzt noch ewig weiterschreiben, aber ich glaube das wurde hier im Forum schon recht oft diskutiert. Musst dich halt mal durchs Archiv kämpfen:-))))

Viele Grüsse
Steffi

von Rolf(YCH) am 26. März 2001 20:11

Hallo Steffi

Er ist jetzt 15 Monate alt, er schont noch nicht und man sieht überhaupt nichts, wenn er läuft. Er ist topp fit und man würde es nie glauben, dass das sein Gelenk ist. Das einzige was ich feststellen konnte ist, dass wenn er ruhig steht, dass er dann das linke Bein ganz ein wenig mehr belastet. Das erklärt mir aber nicht den relativ grossen Muskel Unterschied.
Er zeigt überhaupt keine Symptome und selbst der Arzt war ganz erstaunt, als er das Röntgenbild sah.

Eben weil er erst 15 Monate alt ist, wollte ich wissen, ob schon mal jemand ein ähnliches Gelenk hatte und wie es ausgegangen ist.

Ich werde ihn nicht überlasten, aber ich will ihn trotzdem viel bewegen, damit er die sehr gute Muskulatur beibehält. Schwimmen werde ich auch sehr viel mit ihm, das macht er auch sehr gerne. Dafür muss ich ihm wohl das nehmen, was er am liebsten macht, das Fressen. Er ist zwar nie übergewichtig gewesen, aber er wird jetzt ganz ganz knapp gehalten. :-((
Ich frage mich, könnte es am Futter liegen? Beim ersten Hund machte ich das Futter noch selber, dem Zweiten gab ich zu 50% ein Futter für alte dicke Hunde ( ein alters Diätfutter )und die restlichen 50% machte ich selber. Dieser bekam das Hill`s für Junghunde und der hat nun HD. Die ersten beiden hatten Eltern die nicht ganz sauber waren und dieser hatte Eltern und Grosseltern mit HD A. Das ist schon alles sehr merkwürdig. Ich fühlte es, dass ich nun auch mal an der Reihe sein könnte, deshalb schaute ich sehr gut und trotzdem hat es nichts genutzt.

Ich habe nun den dritten DSH und er ist der erste, der HD hat, die anderen starben ohne dass sie je ein Problem mit HD hatten.

Mit freundlichen Grüssen Rolf

von Martin(YCH) am 26. März 2001 20:59

Hallo Rolf..
wird jetzt wahrscheinlich etwas unwissenschaftlich aber naja...

mein TA rät absolut davon ab, Hunden nach dem 5./6. Monat noch spezielles Futter für Junghunde zu geben, sondern sofort mit Futter für "erwachsene" Hunde weiter zu machen. Außerdem sollte es bei "Familienhunden" die nicht sehr belastet/gefordert werden nicht zu hochwertig sein.... Grund: Der Hund wächst dadurch seiner Meinung nach nicht zu schnell....leuchtet mir aber ein!

Eigene Erfahrung: (nicht wissenschaftlich belegt!) DSH.. spezielles sehr hochwertiges Futter für junge Hunde.. HD, mit 2,5 Jahren Spritze!

Beauceron, mit 6 Monaten auf ZG-Popelfutter (15 kilo 30 mark) umgestellt, keine Probleme... (jetzt 1 Jahr alt, geröntgt)

Appenzeller/entlebucher-mix.. ebenfalls sehr früh auf ZG-Popelfutter umgestellt, keine Probleme.... (jetzt 9 Jahre alt)

Hovawarth/Grosser Schweizer-Mix, sehr früh auf gleiches Futter, keine Probleme.... (jetzt 3,5 Jahre alt)

mag sein, daß der DSH seine HD trotzdem bekommen haette...

Allerdings gebe ich entweder Futterkalk aus der ZG dazu (für schwangere Hühnenr und Kaninchen *gg*) oder in letzter Zeit ein Vitamin/Mineralienzeuch von Vitakraft (heisst Vita-bon).

Gruss Martin und Shira

von Antje(YCH) am 27. März 2001 05:20

Hallo Rolf,

: was meint ihr zu diesem Gelenk? Hat er eine Chance 7-8 Jahre alt zu
: werden?

Natürlich hat er die!!! Bisher sind Deinen Äußerungen zufolge keine klinischen Symptome der HD aufgetreten, Du weißt von der "schlechten" Hüfte nur durch das Röntgenbild. Ich kenne eine ganze Menge Hunde, die aufgrund ihrer schlechter Hüfte als Sporthunde "ausgemustert" worden und als Familienhunde ohne Beschwerden dann sehr alt geworden sind. Und bei vielen größeren Hunden, auch Mischlingen, weiß man schlicht und ergreifend nix von ihrer HD, einfach weil sie nie geröngt worden sind und sie halt nie oder erst sehr spät gelahmt haben.

Ich selbst habe vor 7 oder 8 Jahren eine einjährige Hündin mit schlechterem Hüftbild zu Freunden gegeben, dort ist die Hündin "nur" Haus- und Hofhund, und bis heute zeigt sie keinerlei klinische Symptome; die Haltung der Hündin ist dort allerdings optimal, kaum Treppen, den ganzen Tag freien Auslauf auf dem Hof, mäßige Bewegung (Viehtreiben zur Melkzeit), keine Gewaltmärsche (= 23 Stunden Unterbeschäftigung und dann 1 Std. Radfahren oder so...) und sie wird nicht "zu schwer gefüttert", d.h. sie hat kein Übergewicht. Ich kenne noch mehr Hunde, bei denen im Alter von einem halben oder einem Jahr eine schwere HD diagnostiziert wurde und die danach 10 Jahre und mehr völlig beschwerdefrei gelebt haben. Natürlich können auch früher oder später Probleme auftreten, ganz klar, und dann mußt Du entscheiden, was für Deinen Hund am besten ist, dieses Damokles-Schwer schwebt über Dir. Aber in diese Situation kannst Du als Hundehalter jeden Tag kommen, auch wenn Du einen Hund mit guter Hüfte hast, es gibt noch etliche andere Erkrankungen, die ein Hund haben kann und von denen man jeden Tag durch eine Untersuchung oder klinische Symptome erfahren kann...

Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren