homöopathische Impfung? :: Gesundheit & Hund

homöopathische Impfung?

von Heike(YCH) am 27. März 2001 09:05

: Oder impfen sie gegen Borreliose und die Impfung bietet nur keinen :ausreichenden Schutz?

Ja, genau so ist das. War es zu unverständlich?? Tut mir leid.

Grüße,
Heike :-)))

von Kat(YCH) am 27. März 2001 10:10

Hallo Anna
: es gibt eine Borreliose-Nosode, die kannst Du als C200 geben. Ist zwar nicht klassisch homöopathisch, aber ich wollte sie mir auch diese Woche bestellen. Ich seh das allerdings nicht unbedingt als Vorbeugung...

Wozu soll diese homöopathische "Impfung" dann gut sein, wenn nicht als Vorbeugung? Schon möglich, dass auch Siouxsie schon infizierte Zecken erwischt hat, nur Borreliose sollte sie eben nach Möglichkeit nicht kriegen.

Grüße und Danke,
Kat

von Kat(YCH) am 27. März 2001 10:13

Hallo Heike,

erstmal Danke für Deine Antwort. Dass man Hunde nicht durch eine Impfung vor FSME schützen kann, weiss ich. Kommen denn die Borreliose-Arten, gegen die die konventionelle Impfung schützt, in Europa überhaupt vor?

: Für eine homöopathische Impfung verwendet man die Zecken-Nosode oder die Rickettsia-Nosode.
: Ich würde aber zur Prophylaxe davon abraten!!

Wozu ist diese homöopathische Imfpung dann gut und warum würdest Du davon abraten?

Grüße,
Kat

von Heike(YCH) am 27. März 2001 10:18

: Hallo Heike,
:
: erstmal Danke für Deine Antwort. Dass man Hunde nicht durch eine Impfung vor FSME schützen kann, weiss ich. Kommen denn die Borreliose-Arten, gegen die die konventionelle Impfung schützt, in Europa überhaupt vor?

Nein

: Wozu ist diese homöopathische Imfpung dann gut und warum würdest Du davon abraten?

Na sie schützt eben nicht davor - wie viele meinen - dass Dein Hund von Zecken gebissen wird.
Dafür würde ich vor einer Nosode abraten.
Wohnt man in einem "Zeckengebiet", dann sollte man mit o.a. Nosode "impfen".

Heike
:
: Grüße,
: Kat

von Kat(YCH) am 27. März 2001 10:35

Hallo Heike
:
: : Wozu ist diese homöopathische Imfpung dann gut und warum würdest Du davon abraten?
:
: Na sie schützt eben nicht davor - wie viele meinen - dass Dein Hund von Zecken gebissen wird.
: Dafür würde ich vor einer Nosode abraten.
: Wohnt man in einem "Zeckengebiet", dann sollte man mit o.a. Nosode "impfen".

Versteh ich Dich jetzt richtig, die homöopathische Impfung ist durchaus ein gwisser Schutz vor Borreliose, aber nicht vor Zeckenbissen an sich?!
Hier trägt in manchen Gebieten eine von zehn Zecken Borreliose, das Risiko ist also schon sehr hoch, deswegen mach ich mir eben so meine Gedanken und würde Siouxsie gerne schützen. Da sie langhaarig ist, ist die Chance, die Mistviecher gleich zu finden, eher gering.
Grüße und Danke,
Kat und Siouxsie, die zum Glück dieses Jahr noch keine Zecken hatte

von Susi(YCH) am 27. März 2001 11:55

Hallo Anna,

meines Wissens wirkt der Impfstoff von der Firma Merial nur gegen einen der verschiedenen Borrelienstämme. Wie Heike schon sagte gibt es z.B. in ganz Europa mind. 3 weitverbreitete Stämme. Der Impfstoff von Merial schützt zuverlässig gegen den burgdorferi-Stamm, andere Stämme können jedoch weiter ungehindert ihr "Unwesen" treiben.
Ich kenne viele TÄ, die nicht genug aufklären und im Prinzip gar nicht wissen, daß dieser Impfstoff hier in Europa für die Katz ist. Auch wird nicht darauf hingewiesen, daß trotz der Impfung weiterhin Pipetten gegen Zecken, die in den obersten Hautschichten wirken, aufgetragen werden sollten, zum einen eben wegen der verschiedenen Borrelienstämme und zum anderen weil sich borrelienfreie Zecken sich bei einem infizierten Tier anstecken und somit für andere Tiere gefährlich werden können.

Viele Grüße

Susi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Prägung/Züchter

    Hiho Tnaja : : : Ja, ist zufällig der Mali *g*. Sowas aber auch*gg* Der Hund ist echt unverkennbar ...

  • Methoden?

    Hallo Boxer, die Arbeit über den Wehrtrieb erzeugt einen unruhigen Griff, und das wird schon lange ...

  • An alle Kleinhundebestizer

    : : : Hallo Reini, : : tut mir leid mit Deinem Westi. Hast Du mal daran gedacht, es mit Bachblüten ...

  • Anspringen von Passanten

    Hi Diana, also das Ignorieren war das erste, was wir versucht haben. Aber wahrscheinlich waren wir ...

  • Seltsamste Übungen" in Hundeschule"

    Hallo P. H. : Das sehe ich ganz anders, dieser Trainer könnte ein super Trainer sein, mit Übungen die ...

  • Antiautoritäre Hundeerziehung?

    Tschau Thomas :wessen problem ist das, wenn man z. b. einem menschen, der nicht lesen :und schreiben ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren