Homöop. Mittel gegen Trennungsangst? :: Gesundheit & Hund

Homöop. Mittel gegen Trennungsangst?

von Ursel + Asta(YCH) am 27. März 2001 14:43

Hallo,

Asta und ich sind vor gut drei Monaten in den Schwarzwald gezogen, mein Mann blieb in Hannover.
Da ich sie ca. 2x im Monat für 4-5 h allein lassen muß, habe ich das Alleinsein - was in Hannover ohne Probleme klappte - ganz neu aufgebaut, erst 5 min., dann 10 min. usw. Das klappte meiner Meinung nach auch ganz gut.
Nun sagte mir aber die Nachbarin, daß Asta jault, nicht unuterbrochen, aber doch ab und zu. Ein Diktiergerät brachte es an den Tag, der Foxl heulte nach ca. 20 min. Alleinsein etwa 2 min. markerschütternd (insgesamt war sie bei diesem Test 50 min. alleine). Dann war wieder Ruhe.
Nun weiß ich natürlich nicht, wieoft sich das Heulen in 4h Alleinsein wiederholt, denn so lang ist das Band vom Diktiergerät nicht.

Gibt es vielleicht ein homöopathisches Mittel, mit dem ich die Gewöhnung an zeitweises Alleinesein unterstützen kann?

Asta ist fast 4 Jahre alt, kastriert, aus zweiter Hand und sehr auf mich fixiert. Sie bleibt problemlos alleine in einem anderen Raum der Wohnung oder vor Geschäften.

Für Rat sehr dankbar

Ursel (die nun einen Hundesitter sucht) + Asta (die Töne machen kann, von denen Frauchen nichts ahnte)

von Amelie(YCH) am 27. März 2001 14:53

Hallo, Ursel !
Ich bin auch vor wenigen Wochen umgezogen und Caesar, der vorher von Anfang an problemlos alleine blieb, fing auf einmal an, ca. 15 Minuten zu kläffen, wenn ich ging. Da ich da gerne noch eine Weile wohnen möchte und es mir nicht gleich von Beginn mit den Nachbarn verscherzen möchte, war ich auch völlig verzweifelt. Ich hatte es jetzt mit Baldrian dispert/Nacht versucht. Ist völlig harmlos, Überdosierung unmöglich. Entweder es wirkt, oder eben nicht. Kommt auf den Hund an. Bei einer Bekannten reicht die halbe Dosis für Erwachsene, und der Hund liegt schnarchend in der Ecke, bei Caesar mußte ich die 4x-höhere Dosis geben als angegeben. Baldrian dispert/Nacht ist besser als das normale, weil noch Hopfen drin ist. Man muß es ca. 2-3 Stunden vor dem Weggehen geben. Bei Caear war es so, daß er zwar nicht gechlafen hat (habe es getestet, als ich da war), aber er schien mir ein klitzekleines bißchen entspannter zu sein. Ein Apotheker sagte mir, man müsse einen Wirkstoffspiegel aufbauen, der andere meinte, man kann es nach Bedarf geben. Caesar bleibt auch nur alle paar Tage alleine und z.Zt. gebe ich es ihm noch. Seit einger Zeit bellt er nicht mehr, ob es aber am Baldrian liegt oder an der Eingewöhnung ? Auf jeden Fall bin ICH entspannter, weil ich mir einbilde, daß er dadurch ruhiger bleibt :-)) und das ist ja auch ein Effekt. Liebe Grüße, Amelie
P.S. : Hundesitter fine ich nicht so günstig, dann bleibt sie ja nie mehr alleine - ziemlich anstrengend für die nächsten Jahre. Und wenn sie es früher konnte, wird sie sich auch bestimmt wieder daran gewöhnen

von Jana L + P(YCH) am 27. März 2001 14:57

Hallo Ursel,

in meinem Bachblütenbuch war da was. Muss mal nachher zu Hause gucken und melde mich dann.

Jana, Liza & Plastic

von Ursel + Asta(YCH) am 27. März 2001 15:03

Hallo Amelie,

Danke erstmal für deinen Tipp!
Gibst Du das Baldrian jetzt täglich, oder habe ich das falsch verstanden?
Ist der Hund dann nich immer eine "wandelne Schlaftablette"? (Das fände ich nicht so schön bei Asta)

Das mit dem Hundesitter finde ich auch nicht so toll, weil ich dann nicht spontan einfach mal wegkann. Und ich kann nicht jedesmal für kurz Einkaufen gehen einen Hudnesitter engagieren, das ist ja auch blöd.
Die Nachbarin ist auch nicht sauer oder so, sie wollte es mir halt bloß sagen. Allerdings ist das Reihenhaus auf der anderen Seite noch nicht vermietet...

Ich wollte den Hundesitter bloß temporär, weil es mir den Druck nimmt, mit dem Gewöhnen schnell Erfolg haben zu müssen.
Und die Termine muß ich auch einhalten...

Jedenfalls Danke schön und einen dicken Knuddler an Caesar!

Ursel + Asta

von Ursel + Asta(YCH) am 27. März 2001 15:04

Hallo Jana,

das wäre zu nett!

Sagst Du mir bitte auch gleich, wie das Buch heisst? ;-)
Danke schön!

Liebe Grüße und alles Gute für die werdene Mutter!

Ursel + Asta

von Amelie(YCH) am 27. März 2001 15:29

Hi !
: Gibst Du das Baldrian jetzt täglich, oder habe ich das falsch verstanden?
Nein, da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt . Caesar belibt ja nur so 2-3 mal pro Woche alleine, und nur dann gebe ich die Baldrian-Tabletten ca. 2,5 Stunden vorher. Sonst nicht :-))
Viele Grüße, Amelie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Im Sommer Auto fahren ohne Hund?

    Hallo- na da haben wir aber Pech- wir werden in 1 1/2 Wochen unseren Welpen holen !!! 480km und so gut ...

  • Einschläfern lassen?

    Kurze Stellungnahme zu Euren Tips: Yorkie beißt nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Von daher ...

  • Methoden in Welpenschule

    Hallo Kerstin ich habe gestern auch auf die Kettenhalsbänder in der Welpenspielstunde reagiert, aber ...

  • Jagdhunde

    Hallo ich kann dir einen Jagdhund vorstellen, der keinen Jagtdrieb haben soll. Der gute schnüffler war ...

  • Allg.Club Hundeliebhaber?ACHL

    : Hiho : Nur soviel zu Deinem sehr emotionellen Posting: : Du kaufst danna lso liebe rbei einem ...

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    Hallo! Bei dem Hund einer Bekannten wurde Hausstauballergie festgestellt. Wer kann mir etwas über ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren