Metacam/Antibiotika/Prednisolon :: Gesundheit & Hund

Metacam/Antibiotika/Prednisolon

von Steffi & Anhang(YCH) am 18. April 2001 05:42


Hallo,

Bei unserem alten Rüden Chris wurde am Samstag am Kehrlgang eine ödematöse
Schwellung diagnostiziert.
Er bekam ein "keimhemmendes Medikament" gespritzt und mir wurden für die
nächsten Tage folgende Medikamente dagelassen:
TSO Tabletten 80 / über 7 Tage 2xam Tag 1 Tablette
Prednisolon 3 Tage je 2x1/2 dann 2 Tage 1/2 und dann langsam "ausschleichen".
Zu Chris muß ich noch sagen das er ca. 11-12 Jahre ist und seit 3 Jahren
Metacam bekommt ( starke Schulterarthrosen / Bizepssehnenveränderungen ).
Er wiegt 31 Kilo ( DSH ) und bekommt von dem Metacam tägl. für 15 Kilo.
Bislang hat er auch dieses Mittel gut vertragen.
Nun ist mir aufgefallen das er schon am Samstagabend sehr munter war und
ganz toll gelaufen ist ( belastet hat ). Könnte es sein das es an den verordneten
Mitteln liegt ? Ich habe das Metacam auf "für 5 Kilo" drosseln können.
Früher hat er auf Cortison ( Prednisolon ) nicht besonders toll reagiert
( viel pinkeln, wenig belastet ) aber im Moment ist er wie ausgewechselt.
Daher frage ich mich ob es nicht besser ist von Metacam auf Prednisolon
umzustellen !?!?! Das komische ist nur das seine Besserung mit der Spritze
( Antibiotika ) anfing. Leider ist der TA noch bis Ende der Woche im Urlaub und daher
stelle ich hier diese Frage. Ich war ja sehr froh das er mit Metacam so gut lief, aber
im Moment läuft er viiiiieel besser und ist auch sehr, sehr munter und fröhlich.
Falls sich also jemand hier auskennt, dann hoffe ich auf einige Meinungen, ansonsten
werde ich den TA ( sobald aus dem Urlaub zurück ) ausquetschen.

Nachdenkliche Grüsse,
Steffi & Anhang ( mit Rennhund Chris yawning smiley) )


von Micha(YCH) am 18. April 2001 11:11

:
: Hallo,
:
: Bei unserem alten Rüden Chris wurde am Samstag am Kehrlgang eine ödematöse
: Schwellung diagnostiziert.
: Er bekam ein "keimhemmendes Medikament" gespritzt und mir wurden für die
: nächsten Tage folgende Medikamente dagelassen:
: TSO Tabletten 80 / über 7 Tage 2xam Tag 1 Tablette
: Prednisolon 3 Tage je 2x1/2 dann 2 Tage 1/2 und dann langsam "ausschleichen".
: Zu Chris muß ich noch sagen das er ca. 11-12 Jahre ist und seit 3 Jahren
: Metacam bekommt ( starke Schulterarthrosen / Bizepssehnenveränderungen ).
: Er wiegt 31 Kilo ( DSH ) und bekommt von dem Metacam tägl. für 15 Kilo.
: Bislang hat er auch dieses Mittel gut vertragen.
: Nun ist mir aufgefallen das er schon am Samstagabend sehr munter war und
: ganz toll gelaufen ist ( belastet hat ). Könnte es sein das es an den verordneten
: Mitteln liegt ? Ich habe das Metacam auf "für 5 Kilo" drosseln können.
: Früher hat er auf Cortison ( Prednisolon ) nicht besonders toll reagiert
: ( viel pinkeln, wenig belastet ) aber im Moment ist er wie ausgewechselt.
: Daher frage ich mich ob es nicht besser ist von Metacam auf Prednisolon
: umzustellen !?!?! Das komische ist nur das seine Besserung mit der Spritze
: ( Antibiotika ) anfing. Leider ist der TA noch bis Ende der Woche im Urlaub und daher
: stelle ich hier diese Frage. Ich war ja sehr froh das er mit Metacam so gut lief, aber
: im Moment läuft er viiiiieel besser und ist auch sehr, sehr munter und fröhlich.
: Falls sich also jemand hier auskennt, dann hoffe ich auf einige Meinungen, ansonsten
: werde ich den TA ( sobald aus dem Urlaub zurück ) ausquetschen.
:
: Nachdenkliche Grüsse,
: Steffi & Anhang ( mit Rennhund Chris yawning smiley) )
:
:

von Micha(YCH) am 18. April 2001 11:20

Hallo Steffi,

(habe anscheins Probleme mit der Übermittlung, erneuter Versuch..)

Kann Dir nur zu Prednisolon berichten, dass mein Mann das bekommt und dadurch wie auf Speed ist, mit Schlaflosigkeit, Unruhe usw. - ich denke, dass wird´s bei Deinem Chris sein. Das Zeug macht außerdem recht schnell süchtig, deswegen "ausschleichen". Aber bei einer 3-Tage-Kur hört der Spuk ja schnell wieder auf.

Gruß
Michaela

von Marina(YCH) am 18. April 2001 22:41

Hallo Steffi!
Vielleicht kannst du ja mit der Page vom Veterinärmedizinischen Institut der Uni Zürich etwas anfangen. Hier findet man Infos zu jedem gängigen Medikament.

Hab' grade gesehen, daß der Link nicht funktioniert. Warum weiß ich nicht, versuch' es mal über [www.vetpharm.unizh.ch]

Viele Grüße
Marina

von Nicola(YCH) am 20. April 2001 14:47

Hallo Steffi!

Eigentlich vermeidet man die gleichzeitige Gabe von Cortison (Prednisolon) und Metacam (nicht-steroidales Antiphlogistikum), wegen der Nebenwirkungen...

Wenn Dein Hund auf Metacam nicht mehr so gut anspricht, könntest du ein anderes Mittel aus derselben Gruppe probieren: Rimadyl, Quadrisol etc. Eventuell soetwas auch mit neuem "ViVo" Produkt von Bayer kombinieren, um mit Dosierung runtergehen zu können.

Wenn dein Hund allerdings mit Prednisolon wie ausgewechselt ist, solltest Du eventuell ganz auf "Phen-Pred" Tabletten (z.B. cp-phrma) wechseln. Das ist eine Kombination von Schmerzmittel und diesem kurzwirksamen Cortison, in einer Dosierung, die auch bei längerem Einsatz vertretbare Nebenwirkungen hat (z.B. Leberprobleme). Lieber ein Hund, der beschwerdefrei und glücklich läuft, und bei dem die Leber etwas eher schlapp macht, als andersrum...
Und auch da kannst Du die für euch ausreichende Dosierung austesten...


Toi,toi,toi
Nicola

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren