Diät nach blutigem Durchfall :: Gesundheit & Hund

Diät nach blutigem Durchfall

von Santos und Familie(YCH) am 16. Mai 2001 10:28

Hallo,
unserem Goldie geht es wieder besser. Wir gaben ihm Kartoffeln, Karotten, Reis und Putenfleisch seit letzter Woche. Seitdem wir nun wieder Trockenfutter untermischen ist der Stuhl mit Schleim überzogen, daß macht uns unsicher ob wir ihm schon wieder Trockenfutter geben dürfen. Außerdem hat er sehr stark abgenommen, gibt es ein Aufbaumittel (Vitamine, Mineralien etc.)daß den Magen/Darmtrakt nicht belastet?
Was könnte man sonst noch tun?

von Sylle(YCH) am 16. Mai 2001 10:50

: Hallo,
: unserem Goldie geht es wieder besser. Wir gaben ihm Kartoffeln, Karotten, Reis und Putenfleisch seit letzter Woche. Seitdem wir nun wieder Trockenfutter untermischen ist der Stuhl mit Schleim überzogen, daß macht uns unsicher ob wir ihm schon wieder Trockenfutter geben dürfen.

Laßt es sein und wartet noch. Geht auch nochmal zum TA, Schleim ist kein gutes Zeichen.

Außerdem hat er sehr stark abgenommen, gibt es ein Aufbaumittel (Vitamine, Mineralien etc.)daß den Magen/Darmtrakt nicht belastet?

Ich würde jetzt nicht mit Futterzusätzen experimentieren.
Meine Hündin habe ich mit Babynahrung wieder hochgepäppelt. Und zwar die Gläschen, Komplettmenüe ab 4 Monate. Reis o. Kartoffeln, Karotten und anderes Gemüse, Fleisch, alles schonend zubereitet und fein pürriert, hochverdaulich.
Fangt langsam an, also teelöffelweise.
Dieser Tip ist übrigens tierärztlich abgesegnet.
Gute Besserung
Sylle

von Claudia(YCH) am 16. Mai 2001 10:53

Es ist wichtig, den Darm jetzt zu sanieren, hol Dir Baktisel vom Tierarzt. Das wird unter das Futter gemischt und ist wichtig für die Bakterienstruktur der Schleimhäute. Wie lange gibst Du ihm denn mittlerweile die Schonkost?
Gruß Claudia

von Susanne07(YCH) am 16. Mai 2001 12:22

Hallo Sylle,

wie kommt der Schleim um den Kot zustande? Was bedeutet er? Das habe ich bei meiner Hündin nämlich auch schon mal beobachtet.

Gruß, Susanne007

von Sylle(YCH) am 16. Mai 2001 12:43

Hallo Susanne,
:
der Schleim weist auf eine geschädigte Darmschleimhaut hin, die Gefahr besteht, daß die Erkrankung chronisch wird.
Dickdarmschleimhautentzündung z.B. zeigt dieses Symptom und kann auch schleichend beginnen, bzw. sich fortsetzen.
Es läßt sich sehr gut homöpathisch behandeln, man muß "nur" das richtige Mittel finden.
Grüße
Sylle

von Susanne07(YCH) am 16. Mai 2001 12:50

Danke Sylle!

Gruß, Susanne007

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.347.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren