Depressiv? :: Gesundheit & Hund

Depressiv?

von Attila(YCH) am 25. Mai 2001 10:54

Hallo Leute,

ich habe meinem Schäferhundrüden (5 Jahre) vor einem Monat eine dreijährige, sehr liebe Hündin zugesellt. Bis vor einem Jahr hatte er stets mit einer Hündin zusammengelebt. Die "Neue" wurde auch sofort akzeptiert, und augenscheinlich verstehen beide Hunde sich gut. Da ich mich in der Anfangszeit natürlich verstärkt der Hündin zuwenden mußte, um ihr eine reibungslose Eingewöhnung zu ermöglichen, scheint der Rüde sich nun doch zurückgesetzt zu fühlen und verhält sich ausgesprochen lustlos. Aus dem wilden (auch angriffslustigen) und spielfreudigen Hund ist in kurzer Zeit ein Phlegmatiker erster Ordnung geworden, der bei Spaziergängen lustlos im Schrittempo nebenher tapert, selten in Trab, gar nicht mehr in Galopp fällt; gelegentlich beginnen die Hunde ein wildes Spiel, aber überwiegend läuft der Rüde in meiner Spur, während die sehr temperamentvolle Hündin vorausrennt.

Nun kommt's: Gehe ich allein mit dem Rüden, habe ich plötzlich wieder einen ganz anderen Hund, der neugierig und bewegungshungrig durch die Welt trabt - Eisenbahnzüge verfolgt, apportiert, schwimmt, Hasen jagt. Soll das etwa heißen, er verfällt in Depression, wenn er meine Zuneigung mit der Hündin teilen muß? Was kann ich machen? Gibt es irgendein homöopathisches Zeug, das ihn wieder aufbaut? Oder würdet Ihr es für gut halten, gelegentlich die Hunde getrennt auszuführen und dann mit dem Rüden besonders intensiv zu spielen usw.?

Bin gespannt auf Eure Ratschläge.

Gruß, Attila

von Gaby(YCH) am 25. Mai 2001 11:07

Hallo Attila,

kann es sein, das die Hündin die dominantere ist?
Ansonsten kann ich Dir mal empfehlen, es mit Bachblüten zu versuchen. Von Petra Stein gibt es ein Buch dazu, das auch nicht teuer ist und daraus kannst Du entnehmen, welche Bachblüte für Deinen Rüden die richtige ist.

Kann durchaus sein, das Dein Rüde sich in der Rudelordnung zurückgesetzt fühlt und sich daher so benimmt. Getrenntes Ausführen würde ich auf jeden Fall gelegentlich machen.

Grüße, Gaby

von Sura(YCH) am 27. Mai 2001 07:48

Gib Deinem Rüden das homöopathische Präparat IGNATIA D6 und zwar dreimal
täglich 1-2 Tabletten. Du wirst sehn in ein paar Tagen ist er wieder der Alte. Das Mittel kriegst Du in der Apotheke rezeptfrei. Muss aber vermutlich bestellt werden.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hund decken lassen

    Kathi? : Yorkie's gibt es eh reichlich Was ist das denn für eine Begründung? Nicht böse gemeint, ...

  • Wer hat Erfahrungen mit Shiba Inu?

    Hallo Paul, der Shiba ist ein wunderbarer Begleiter, der auch grössere Touren problemlos mitmacht. ...

  • Wie schütze ich mich vor Hunden?

    Hallo Isaak, wo wohnst du denn??? Mich würde interessieren, wo man ständig solche bestialischen ...

  • Kampfhundeerlass

    :::Hallo Wolf Peter ! : :Ich weiß nicht, was ich immer falsch mache, daß jeder mich genau gegenteilig ...

  • Hund gegen Katze :-

    hi was willst du hören ? bedauerlich, aber nicht zu ändern. den hund strafen ist jedenfalls genau ...

  • Toleranz unter Hundehaltern

    Hi Mario! : : : Vielleicht hat ich bisher nur Glück??? Ein großer Hund der einen kleinen Hund ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.346.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren