Achtung Wichtig! Importhunde! :: Gesundheit & Hund

Achtung Wichtig! Importhunde!

von Gaby(YCH) am 01. Juni 2001 19:14

Hallo Me,

leider wurden damals auch geimpfte Hunde eingeschläfert - u.a. ein Rotti, weil er SABBERTE!!!! (ist ja gar nicht typisch bei der Rasse, nein).

Im Ernstfall kannste dem Amtsvet mit Gesetzen kommen wie Du willst, so ´ne Spritze ist schnell gesetzt und dann ist´s aus.

Von zwei Hunden weiß ich zweifelsfrei und definitiv, das sie trotz gültiger Impfung eingeschläfert wurden.

Grüße, Gaby

von rainer(YCH) am 01. Juni 2001 19:31

nochmal hallo Gaby,

das einschläfern geimfter Hunde ist natürlich völlig schwachsinnig.
Vor etwa 100 Jahren wurde die Tollwut vom Haushund verbreitet. Das war eine sehr gefährliche Situation. Da wurden Menschen gebissen. Und starben. Seit dem (ha ha letzten "1950"winking smiley Jahrhundert hat sich die Tollwut ganz und gar auf den Fuchs... usw.. verlagert. Nur die Vorschriften, bzw die staatliche Bekämpfung der Tollwut ist geblieben wie der Situation vor 100 Jahren angemessen.
... unser Staat ist eben sehr schwerfällig. Was sind schon 100 Jahre?
.... Rainer

von Me & Bär(YCH) am 01. Juni 2001 19:19

: Hallo Gaby,

ich glaube auch, dass viele Leute sich durch "Amtsveterinär", also alleine schon durch den Titel den er trägt einschüchtern lassen und eben auch nichts von den Gesetzen wissen - leider muß man ja mit Hund heutzutage schon einige Gesetzestexte gelesen haben und am besten noch ein handliches "Gesetze für Hundehalter" Büchlein mit sich führen :-(( um den eigenen Hund vor der Menschheit zu schützen - echt schade!!!!


Liebe Grüße,
Me & Bär

von Gaby(YCH) am 01. Juni 2001 19:23

Hallo Me,

ich glaube zumindest von einem der Hundebesitzer, das die sich so schnell von gar nix einschüchtern läßt. Aber was willst Du machen, wenn der Amtsvet mit einigen netten Leuten in so grünen Anzügen vor der Tür steht?


Das es immer ein Risiko ist, mal so eben einen Welpen aus dem Ausland ohne gesundheitliche Untersuchung mitzubringen, ist wohl den wenigsten dieser Leute bekannt - damit meine ich Otto Normalverbraucher, nicht Dich und nicht mich.

Deshalb ist auch einfach meine Bitte, sollte irgendjemand hier Leute kennen, die aus dem Urlaub einen Welpen mitgebracht haben - bitte auf dieses Risiko, auch für das eigene Leben, aufmerksam machen!

Grüße, Gaby

von Yvonne(YCH) am 01. Juni 2001 19:56

Zum Nachdenken bezüglich Importhunde

1999 wurde ich in den Welpenspielstunden von einem aus Rumänien importierten Welpen gebissen. Nachdem ich darauf beim Hausarzt lediglich meine Tetanusimpfung aufrischen lassen wollte, machte dieser ziemlichen Terror und wollte unbedingt Einsicht in das Impfzeugnis dieses Welpen. Darauf stellten man fest, dass der Welpe geschmuggelt war und nie gegen Tollwut geimpft. Jetzt brach der Klamauk erst richtig los. Zum Glück war jemand in unserem Verein mit geschäftlichen Beziehungen nach Rumänien und konnte dem Arzt glaubhaft machen, dass in Rumänien Tollwut so gut wie unbekannt ist. Zum Glück wurde dann auf eine Tollwutimpfung bei mir verzichtet. Das wäre nämlich für mich ziemlich unangenehm und schmerzhaft geworden.

Was mit dem Welpen nachher geschehen ist, wissen die Götter. Die damaligen Besitzer wollten den Hund natürlich nicht mehr, weil sie Angst um ihr Kleinkind hatten. Nach einer öffentlich aufgehängten Warnung, in einem Grossverteiler in der Ortschaft, dass von dieser Hundehändlerin keine Welpen gekauft werden sollten, weil diese geschmuggelt sind, wurde ich als indirekt Beteiligte, in einer renomierten CH-Hundezeitschrift in einem Leserbrief persönlich angegriffen und als Lügnerin und unfähige Spielgruppenleiterin tituliert. Der Leserbrief war unterschrieben mit "Rumänische Botschaft" Und zu Weihnachten schickte man mir eine Broschüre mit der Kampagne gegen die Hundeabschlachtungen in Rumänien und wünschte mir dazu sarkastisch: "frohe Weihnachten"! Jetzt mag jeder denken was er will!

Das zum Thema Importhunde!

Gruss
Yvonne


von Gaby(YCH) am 01. Juni 2001 19:40

Hi Rainer,

Du hast es wieder mal auf den Punkt gebracht....;-))

Aber wie gesagt, die größte Gefahr sehe ich nicht nur in dem Infektionsrisiko für den Menschen, sondern auch in dem unnötigem Tod von Tieren, die Kontakt hatten.

schönes Wochenende, Gaby und Dux

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren