Alternative zu Rimadyl :: Gesundheit & Hund

Alternative zu Rimadyl

von annette(YCH) am 18. Juni 2001 09:58

Hi Jaqueline,

ich kenne bei uns keinen TA, der Akupunktur betreibt. Ich glaube auch nicht, das es in diesem Stadium noch hilft. Wahrscheinlich kommen auch noch andere Schmerzursachen in Betracht (?) Bei so einem alten Hund ist das wahrscheinlich. Der TA hat zwar "Arthrose" gesagt, aber er hat ihn nur kurz abgetastet und die Beine bewegt.
Vielleicht sollte ich ihn mal einen anderen TA vorstellen.

viele Grüße
annette

von Annette(YCH) am 18. Juni 2001 10:10

Hi,

Danke für den Link! Ich denke ein zusätzliches Aufbaupräparat ist nicht schlecht.

: Hat Dein Hund schon früher solche Beschwerden gehabt oder ist er deswegen in Behandlung gewesen?

Nein, aber er hat seit seinem 1.Lebensjahr ein behindertes Vorderbein. Ich denke mal, das dadurch sein diagonal gelegendes Hinterbein stärker belastet war und sich deshalb in diesem Bein eine Arthrose gebildet hat.
Er hat schon eine Reihe Medikamente und Aufbaupr. bekommen, die alle nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben.
Ich habe schon überlegt, ihn einschläfern zu lassen um ihn zu erlösen. Aber irgendwie bringe ich es nicht übers Herz. Mit dem Rimadyl geht es auch einigermassen.

Viele Grüße Annette

von Jacqueline & Co.(YCH) am 18. Juni 2001 11:38

Hallo Annette
:
: ich glaube das weniger, denn er schreit und heult seit Rimadyl nicht mehr.
: : :
: : : Das ist ja schon viel. Was macht Dir dann Dein Hund für ein gesamt Eindruck? Fröhlich? Glücklich? Interessiert?
:
: hat er auch schon bekommen und allerlei Aufbaumittel, letztendlich sind wir bei Rimadyl gelandet. Es war sozusagen der letzte Versuch.
:
: : Der letzte Versuch?
:
: : Ausserdem gibts ein Haufen Zusatzprodukte für die Gelenke auf dem Markt, da musst Du Dich mal durchtesten.
:
: schon probiert, auch Traumheel bekam er als Tabletten und Spritzen. Aber ohne eine Besserung.
: :
: Nicht jeder Hund spricht auf alles gleichgut an, leider.
:
: nein, das kommt nicht mehr in Frage. Dafür ist er zu alt.
: : Wie alt ist eigentlich Dein Barsoi?
:
: 11,5 Jahre. Ist für einen Barsoi schon ziehmlich alt. zumalen er noch andere wehwehchen hat.(Geschwüre, Atemnot beim Laufen)

Ohjehohjeh das macht die Sache natürlich auch nicht besser.
:
: Ich werde wohl erstmal bei Rimadyl bleiben.
:
: Ja würd ich in dem Fall auch. Das mit den Nebenwirkungen stell ich mir halt gleich vor, wie bei uns Menschen. Medikamente können die Nieren belasten. Wenn Du aber mit der Gabe von Rimadyl Deinem Hund die Schmerzen nehmen kannst, dann tu es, ohne Bedenken.
Wie gesagt, Chico ist noch einiges jünger und kriegt die Tabletten seit zwei Jahren, ohne Nebenwirkungen!
Übrigens, was mir noch einfällt..... Wenn er mal wieder ganz grosse Schmerzen hatte, salbte ich ihn mit einer speziellen Kamfer-Salbe ein (für Pferde und Kühe!), das half ihm auch. Er hasst zwar den Geruch, aber es unterstütze die schmerzlindernde Wirkung.
Alles Liebe und eine möglichst schmerzfreie, schöne Zeit für deinen Hund
wünscht Dir
Jacqueline (die weiss, wie schmerzhaft ein Hund mit Schmerzen, für einen selber, sein kann)

von Jacqueline & Co.(YCH) am 18. Juni 2001 11:43

: Hi Jaqueline,
:
: ich kenne bei uns keinen TA, der Akupunktur betreibt.

Bist Du sicher? Manche hängen das nicht an die grosse Glocke, oder üben es eher bei Pferden aus..... Wie mein TA auch.

Ich glaube auch nicht, das es in diesem Stadium noch hilft.

Wie gesagt, ich habe schon von Leuten gehört, deren Hunde hatten Schmerzen, die mit Tabletten nicht zu stillen waren, aber mit Akkupunktur schon.............

Wahrscheinlich kommen auch noch andere Schmerzursachen in Betracht (?)

Das meinte ich, als ich sagte, er hätte warscheinlich immer noch Schmerzen, einfach nicht mehr soooo grosse.

Bei so einem alten Hund ist das wahrscheinlich. Der TA hat zwar "Arthrose" gesagt, aber er hat ihn nur kurz abgetastet und die Beine bewegt.

Ich weiss nicht, wie es mit Arthrose steht, aber ich dachte immer, dass man so was nur ganz Eindeutig mit Röntgen feststellen kann....??

: Vielleicht sollte ich ihn mal einen anderen TA vorstellen.
:
Ja, das wäre vielleicht gar nicht schlecht. Mir scheint Du leidest auch sehr...........
Liebe Grüsse
Jacqueline & Co.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren