Borreliose :: Gesundheit & Hund

Borreliose

von Kerstin(YCH) am 13. Juli 2001 18:22

Hallo,
im Sommer will ich mit meinem Rakker zu meinen Eltern. Jetzt erzählt meine Muter mir, dass eine Bekannte ihren ca 2jährigen Berner Sennenhund einschläfern mußte, weil der so stark Borreliose hatte. Jetzt meine Frage: kann man gegen die Krankheit nix tun? Sie wird doch über Zecken übertragen, hilft ein Flohhalsband? Sind dann alle Zecken in der Gegend da infektiös? Wer kennt sich aus?
Beunruhigte Grüße
Kerstin und Rakker


von Me & Bär(YCH) am 13. Juli 2001 19:01

: Hallo Kerstin,

natürlich kannst Du was gegen Zecken tun (entweder mit Spot-Ons wie zum Beispiel Ex-Spot oder Frontline - Frontline gibt es auch als Spray) oder mit einem Parasitenhalsband, welches aber schon ein gutes sein sollte (Scalibor oder Kiltix).

Es sind auch nicht alle Zecken mit dem Borreliose-Bakterium behaftet.

Dass ein Hund deswegen eingeschläfert werden muß ist auch nicht unbedingt häufig. Nur muß die Krankheit eben rechtzeitig von einem Vet behandelt werden (wobei das auch später noch möglich ist) - bei Berner Sennenhunden gibt es bei der Borreliose zudem die Besonderheit, dass nicht therapierbare Nierenkrankheiten beschrieben wurden. Bei diesen Tieren lagen hohe Antikörpertiter vor, ohne daß patho-histologisch ein Nachweis von Spirillen möglich gewesen wäre. Ist dies evtl. auch bei diesem Berner der Fall gewesen???

Ich setze Dir einen Link auf meine Homepage, dort ist die Borreliose und die Nachweisformen, sowie Therapie genauer beschrieben. Gehe auf den Link unter "Ausländische Hunde", dann auf "Krankheiten" und dort auf "Borreliose".

Liebe Grüße,
Me & Bär

von Birgit(YCH) am 14. Juli 2001 08:24

Hallo Kerstin,
schau Dir mal folgenden Link an.


von Kerstin(YCH) am 14. Juli 2001 10:20

Hallo Birgit,
ich bin jetzt schon etwas beruhigter, ich sah mich ja schon mit einem halbtoten Hund zurückkommen.
Gruß Kerstin

von Kerstin(YCH) am 14. Juli 2001 10:27

Hallo,
Danke für die schnelle Antwort (schöne Site!). Wir werden also mit den Tropfen in den Nacken anfangen, denn die Halsbänder sind nicht der Hit, wenn man kleine Kinder hat.
Ich weiß leider nichts genaueres über die Geschichte mit dem Berner, nur dass die Besitzerin gerne einen Zuchtrüden haben wollte. Also hat sie einen gekauft, der einen Zahnfehler bekam, dann diesen , der sich sehr gut machte und jetzt halt eingeschläfert werden mußte, bevor er "seine Pflicht" tun durfte. Wenn ich sie treffe, werde ich mal persönlich mit ihr reden.
Liebe Grüße
Kerstin

von Simone mit Oso/Luna(YCH) am 14. Juli 2001 11:45

Hi Kerstin!
Auch ich habe einen links für Dich.
Gruß, Simone

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • BSE- ändert Ihr was an Fütterung?

    Hallo Heike Es geht also schon los mit abstreiten der Konzerne, jemals! so etwas verwendet zu haben, ...

  • Wer erbt" die Hunde?"

    Tag zusammen, es gibt schon eine Möglichkeit. Wir haben dazu in unseren Ehe- und Erbvertrag eine ...

  • Kennt Jemand Wachsjacken von Romney`s?

    Hallo Heidi, bei Aldi hätte ich auch beinahe "zu geschlagen". Wenn die Farbe nicht schwarz gewesen ...

  • Hoden

    Hi! also das gibt es aber doch. Man nennt es "Wanderhoden"- weil der Leistenkanal in dem alter noch ...

  • Verbellversteck

    : warum nimmst du nicht einfach eure Schutzdienst- Verstecke? Sind transportabel und du brauchst den ...

  • Zeckenimpfung/Ja oder nein?

    Noch mal hallo Sabine, Habe die Firma Merial wegen des Impfstoffes angemailt - und eine Antwort ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.304.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren