Babyfell nach Kastration :: Gesundheit & Hund

Babyfell nach Kastration

von Birgitt(YCH) am 09. August 2001 13:25

Mich würde interressieren welche Hunderassen nach Kastration Babyfell
bekommen haben. Ich habe eine Foxterrierhündin die morgen kastriet wird.
Über eure Antworten würde ich mich freuen


Gruß Birgitt

von Inge(YCH) am 09. August 2001 13:39

: Hallo Birgit,

habe eine 7 jährige Hovawarthündin, die seit 4 Jahren kastriert ist.
Das sie Babyfell hat, kann ich nicht bestätigen, wohl aber, dass sie
mehr Fell hat, als ihre weiblichen Artgenossinnen. Insgesamt war bei
uns die Kastration (gänzliche Entfernung von Eierst. u. Geb.Mutter)eine gute Entscheidung denn meine Hündin hatte eine Hormonstörung und zusätzlich einen sehr hohen Blutverlust. Nach der Läufigkeit fühlte sie sich mind. 2 Monate schlapp und unlustig. Nun ist sie gleichförmig temperamentvoll. Auch das dem Kastrieren nachgesagte Letargische Wesen trifft bei uns nicht zu. Sie arbeitet nach wie vor prima auf dem Hundeplatz und in der Fährte.

Viele Grüße

Inge
:

von Heike M.-N.(YCH) am 09. August 2001 13:45

Hallo Birgitt,
es wird Cockern und Settern nachgesagt, dass eine Fellveränderung eintritt. Zumindest kann ich das bei unserem Cockermädchen bestätigen.
Ich dachte schon, bei ihr würd nix passieren, aber nach nem knappen Jahr wurde ihr Fell ganz fluffig und sie hat irre viel Haare, wobei sie aber nicht so stark haart.
Aber der Vorteil der Kastration ist so groß, dass ich mit dem Fluffelfell ganz gut leben kann.
Gruss
Heike

von Ruth(YCH) am 09. August 2001 14:15

Wir haben eine Setter-Mix-Hündin, die vor kurzem kastriert wurde. Auch bei ihr hat sich das Fell verändert. Es ist nicht mehr so glänzend und sie hat eine Zeitlang unheimlich viel Fell verloren (kahle Stellen hat sie nicht).


von Henny&Dixie(YCH) am 09. August 2001 17:27

Da mein Cocker -Mädchen auch im Herbst kastriert wird habe ich mich heute -ich war bei der Züchterin zum trimmen-gleich nach dem Babyfell,das bei Cockern fast immer kommt erkundigt.Da hilft nur eines,habe ich gehört,mit einem speziellen Kamm, besser gesagt eine Art Bürste,frisieren, frisieren und nochmal frisieren.Sie hat selbst eine kastrierte Hündin die dadurch wieder ein fast normales Fell hat.Wenn man viel Zeit und Geduld hat kann man auch mit Gummifingerlingen zupfen.
Im Herbst werde ich dann sehen ob's klappt.

Henny&die frisch getrimmte Dixie

von Christa(YCH) am 09. August 2001 18:38

Hallo Birgitt,
am stärksten betroffen sind die langhaarigen Rassen, hier besonders die roten, also z.B. roter Cocker und Setter.
Bei allen kastrierten Hündinnen sind aber Fellveränderungen zu erwarten.
Ein mir bekannter Australien Terrier "wuchert" und meine kurzhaarige Hündin hat vermehrt "Hosen" und eine Fahne am Schwanz, was bei ihr sehr hübsch aussieht. Auf alten Fotos sehe ich den Vergleich. Dort im Sommer ein dünner "Rattenschwanz", jetzt das ganze Jahr eine wunderschön behaarte Rute.
Die Optik sollte aber doch nicht im Vordergrund stehen.Wenn es eine Indikation für die Kastration gibt, nimmst Du evtl. Fellprobleme hin und pflegst das Fell!
Alles Gute für morgen!

Christa

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren