Beule" an der Seite Rippenhöhe " :: Gesundheit & Hund

Beule" an der Seite Rippenhöhe "

von Sandra(YCH) am 15. August 2001 08:03


Hallo Ihr lieben, mal wieder brauche ich Eure Hilfe. Mein 2 jähriger Rottweiler hat seit vorgestern an der Seite in Höhe der Rippen auf der linken Seite eine "Beule", etwas kleiner als ein Tennisball. Wenn man tastet, scheint es dem Hund nicht weh zu tun, und beweglich und weich ist die "Beule". Kann es sein, daß er sich irgendwo derart gestoßen hat, daß ein Hämathom entstanden ist???? Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir sagen könntet , was das ist, da unser Tierarzt zur Zeit in Urlaub ist und ich nicht unbedingt zu einem anderen gehen möchte, da ich dort überall schon schlechte Erfahrungen gemacht habe. (Rocky hat HD)
Vielen Dank an Euch schon im voraus.

Eure Sandra

von Kathi & 2 Akita(YCH) am 15. August 2001 08:16

Hi Sandra,

kann gut sein, daß es ein Bluterguß ist (oder ist Dein Hund kürzlich geeimpft worden?). Hol Dir aus der Apotheke "Arnica-Kneipp-Gel" (nicht Salbe!) und massiere es nach Vorschrift 2x täglich ein (am besten rasierst Du die Stelle großzügig).

Gruß
Kathi

von ma mo und luna(YCH) am 15. August 2001 10:13

: wenn gerade eine Impfung war kann es davon kommen. Kann aber auch ein normaler Grützbeutel sein, hatte meine kleine auch schon. Warte eine Woche ab wenn es bis dahin nicht kleiner geworden ist würde ich zum TA gehen.

von Sandra(YCH) am 15. August 2001 14:10

: : wenn gerade eine Impfung war kann es davon kommen. Kann aber auch ein normaler Grützbeutel sein, hatte meine kleine auch schon. Warte eine Woche ab wenn es bis dahin nicht kleiner geworden ist würde ich zum TA gehen.

Danke für den Tip, ist aber ein Grützbeutel nicht hart? Bei Rocky fühlt es sich eher "fettig"an und er hat es erst seit vorgestern. Trotzdem Danke , Ciao Sandra

von Bea(YCH) am 15. August 2001 17:35

Hi Sandra
Wenn dein Tierarzt noch länger weg ist, würde ich einen anderen aufsuchen. Vielleicht ist es was harmloses, vielleicht aber auch nicht.
Wenn es sich um einen bösartigen Tumor handeln sollte, muss er so schnell wie möglich operiert werden. Tumore können sehr schnell wachsen und sich verbreiten. Mein Hund wurde vor zwei Jahren operiert und es haben sich bisher keine Ableger gebildet. Der Tumor war hühnereigross, unter der Haut und beweglich. Wahrscheinlicher hat deiner keinen Tumor, aber ich würde auf Nummer sicher gehen.
Viele Grüsse
Bea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren