HD beim Schäferhund- Alternativen zur OP :: Gesundheit & Hund

HD beim Schäferhund- Alternativen zur OP

von Gracontact(YCH) am 15. August 2001 15:15

Meine 7- jährige Schäferhündin hat HD, die sich allerdings nur sporadisch bemerkbar macht. Bei häufiger Bewegung sind die Probleme geringer. Für eine OP ist es zu früh. Wer weiß Alternativ- Therapien zur OP ? wer hat da Erfahrungen ? Wenn man es schon nicht behandeln kann- wie kann man es wenigstens hinauszögern ?
Danke für die Tips !
Gruß Peter
(E- Mail : Gracontact@aol.com)

von Eva(YCH) am 15. August 2001 15:40

Hallo Peter!

Hast du schon mal von der Goldimplantation gehört?
Ich setze dir mal einen Link!

Bye, Eva

von Peter(YCH) am 15. August 2001 15:49

Hallo, Eva,
Danke für deinen Tip (Goldimlantation)- werde mir das mal gründlich durchlesen
Viele Grüße aus Augsburg
Peter :-)

von Sinje(YCH) am 15. August 2001 19:29

Hallo Gracontact/Peter,
diesen Seiten solltest Du Dir wirklich genau durchlesen. Denn es hilft tatsächlich! (Die Goldimplantation)
Gruß, Sinje mit der "vergoldeten" Lotta

von Deda(YCH) am 15. August 2001 19:44

Hallo Peter,

unser 1 1/2 jähriger Mastino-Rüde hat auch seit ca. 3 Monaten Goldimplantate und ist "wie neu". Zwar wird die Krankheit nicht
geheilt, aber er ist jetzt relativ schmerzfrei und fühlt sich sichtlich
wohl. Der Eingriff war sehr schonend und unkompliziert und hat
sich wirklich gelohnt!

Viele Grüße und alles Gute,

Andrea & Co.

von Tina(YCH) am 16. August 2001 06:16

Hallo!

Bei meinem Samojede 1 3/4 Jahr ist es das gleiche Problem. Seit 4 Wochen bekommt er homöopathische Medikamente, die ihm eine Allgemeinmedizinerin/Homöopathin verschrieben hat.
Sie hat früher eine Praxis für Menschen gemacht und hat nun ihre Praxis aufgegeben und sich auf Tiere spezialisiert.
Ich war skeptisch, obwohl ich bei mir selbst auch sehr gute Erfolge mit homöopathischer Behandlung gemacht habe.
Nach ca. 2 Wochen hat sich eine Besserung eingestellt. Unser sonst so träge Hund lief nun wieder klar, und sprintete auch einfach mal ein paar Meter. Er schien richtig fit. Oft geht mit einer HD Zahnprobleme wie Belege und Zahnstein einher, warum habe ich gerade nicht parat. Auf jeden Fall hatte unser das auch ganz massiv... Nun sind die Belege sehr zurückgegangen.
Leider bin ich zur Zeit auf Dienstreise und habe die Namen der Medikamente nicht parat. Ich gebe aber unten meine mail-Adresse an, du kannst mich dann wenn du Interesse hast kontaktieren, und ich schicke dir die Namen am Wochenende zu.
Diese Medikamente sind nicht teuer, 80 Stück 14,80. Von beiden Medikamenten gibt man täglich Eine. Sie lassen die HD natürlich nicht verschwinden, sie sollen lediglich den Prozess verlangsamen, und die einhergehenden Athrosen und den Knorpelabbau verringern. Ich denke in anbetracht der Tatsache, dass viele Medikamente sehr teuer sind, und nur die Schmerzen etwas blocken, ist es gerade für junge Hunde eine gute Alternative um eine Operation herauszuzögern oder gar zu verhindern.
Also, melde dich wenn du Interesse hast, und ich werde dir alles Weitere schreiben!

TIna

P.S. Mein Lector bekommt außerdem noch ein knorpelunterstützenden Futterzusatz mit Muschelextrakt. Dabei konnte ich allerdings keine Besserung feststellen.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren