Behandlung v. kleinen Pfotenverletzungen :: Gesundheit & Hund

Behandlung v. kleinen Pfotenverletzungen

von Paul(YCH) am 18. September 2001 14:21

Hallo

Unser Pekinese hat sich beim scharren im Garten wohl irgendwo ein wenig an einer Vorderpfote leicht verletzt....ein kleiner, oberflächiger Schnitt.
Der Hund scheint beim Gehen nicht beeinträchtigt, leckt sich aber immer wieder diese Wunde.
Wir sehen bei weitem noch keine Veranlassung für einen Tierarzt, möchten jedoch in irgendeinerweise bei kleinsten erletzungen dennoch positiv auf Wundheilung einwirken.
Deswegen unsere Frage: Wie behandelt Ihr kleine Verletzungen (z.b. an der Pfote) bei eurem Hund?
Ich könnte mir vorstellen dass es vielleicht ein Wundpulver zu kaufen gibt für solche zwecke, doch dann muss man sicherlich den Hund vom Lecken seiner Pfote abhalten.
Hat wer also gute Ratschläge? (Wickel o.ä.?)

von Heidrun(YCH) am 19. September 2001 12:09

Lieber Paul,

sieh es mal so, wenn es wirklich oberflächlich ist: Kinder kratzen Schürfwunden, wenn sie jucken, auch immer mal auf - bringen sogar mit den Fingernägeln haufenweise Bakterien rein und bei mir kam nie was drauf. Es heilte aber genauso schnell wie bei meinen Kameraden, bei denen Salbe, Pflaster, Desinfektion etc. draufkam (eher schneller).

So halte ich es auch bei meinem Hund - das Lecken unterbinde ich nur, wenn es ganz exzessiv wird, dann bekommt er mal für eine Weile einen Kragen um oder für eine Nacht. Ansonsten sind die eigenen Heilkräfte bei kleinen Verletzungen ausreichend.

Wenn es Dich beruhigt, kannst Du Bepanten-Salbe draufmachen oder mal mit Jod o.ä. desinfizieren. Nötig ist beides aber nicht. Zubinden würde ich es auf gar keinen Fall, da Sauerstoff und körpereigene Mittel zusammenwirken und deshalb Luft an die Wunde soll. Übrigens ist auch der Speichel leicht desinfizierend.

In der Hoffnung, Dich etwas beruhigt zu haben
Viele liebe Grüße
Heidrun

von Paule(YCH) am 19. September 2001 14:48

Danke für die Antwort Heidrun....

Ja ich habe auch oft in Tierdokumentationen gesehen wie Wildtiere durch Schlecken der Wunde diese säuberten und so den Heilungsprozess begünstigten.
Daß man selbst bei Kindern nicht jedesmal zum Doktor rennt wenn sie sich etwas augeschurft haben ist ein guter Vergleich, dennoch haben wir solche Wunden eigentlich zumindest gereinigt und ein Pflaster liess uns schnell den Schmerz vergessen *grins*.
Daß es ohne dies alles heilt stimmt natürlich auch, doch so manch eine Wunde hat auch schonmal geeitert oder sich entzündet in meinen jungen Jahren, deswegen denke ich ist es wohl doch am besten zumindest diese zu reinigen beim Haustier....

da ich nicht immer gleich zum Kragen und Verband greifen möchte bei Kleinigkeiten eben die Frage was es für Alternativen gibt:

Was haltet ihr von dem handelsüblichen Desinfektionswundspray, welches einen dünnen "Film" auf der Wunde hinterlässt?
--sinnvoll zur anwendung beim Haustier oder aufgrund von Fell und der Schleckerei doch nicht so geeignet?
Selbe Frage bei Wundheilsalben---- nur im ZUsammenhang mit Kragen und /Oder Verband?
Oder schwört vielleicht jemand da draussen auf irgendwelche mit Kamilletee getränkten Wickel oder andere solche "Tips"?
Also ich denke ich werde diese kleine Wunde auch unbehandelt lassen...erst wenn ich sehe dass die Wundheilung nach ein paar Tagen zu wünschen übrig lässt würde ich etwas nachhelfen.

von Sylle(YCH) am 19. September 2001 15:07

, deswegen denke ich ist es wohl doch am besten zumindest diese zu reinigen beim Haustier....

Mach ich auch so.

: Was haltet ihr von dem handelsüblichen Desinfektionswundspray, welches einen dünnen "Film" auf der Wunde hinterlässt?
: --sinnvoll zur anwendung beim Haustier oder aufgrund von Fell und der Schleckerei doch nicht so geeignet?

Ich benutze in solchen Fällen Topic-Spray. Zu einer Entzündung ist es noch nie gekommen.

: Selbe Frage bei Wundheilsalben---- nur im ZUsammenhang mit Kragen und /Oder Verband?

Calendulasalbe wirkt auch desinfizierend. Aber Kragen haben wir nie gebraucht. Weder Topic noch Calendula schmecken meiner Hündin sonderlich. Sie leckt an des damit behandelten Stellen nicht.

: Also ich denke ich werde diese kleine Wunde auch unbehandelt lassen...erst wenn ich sehe dass die Wundheilung nach ein paar Tagen zu wünschen übrig lässt würde ich etwas nachhelfen.

Solange sich nichts entzündet, kein Problem.
Grüße
Sylle

von Brigitte(YCH) am 20. September 2001 07:18

: Hat wer also gute Ratschläge? (Wickel o.ä.?)

Hallo,
Wasserstoffperoxyd aus der Apotheke ist ein gutes Desinfektionsmittel und kann auch gleichzeitig zur Zahnpflege benutzt werden. Evtl. auch leicht mit Echinacinsalbe dünn einreiben, das hält den Pfotenballen geschmeidig. Bei Infektionsgefahr zum laufen wickeln (die Zehenzwischenräume und unter der Pfote im Zwischenraum mit Watte auspolstern), zuhause aber an der Luft abheilen lassen. Nicht lecken lassen, kann auch zu weiteren Entzündungen führen.
Vorsicht bei Jod und Zink, giftig!
Gute Bessserung
Brigitte

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Erik Zimen ist tot

    Guten Tag, diese Meldung macht mich sehr betroffen. Auf dem Int'l Hundymposium letzten November habe ...

  • Heutige WDR-Sgd. Tiere su. ein Zuhause

    Hi! Die Werbung für den Züchter war aber bei genauem Hinsehen eine ziemliche Nagativwerbung. Das ...

  • Hündin decken, ab welchem Alter?

    Hallo Kathi, : : Frag doch Deinen PAPS!!! Sie IST zu jung, Du zu unerfahren, die Welt voll mit ...

  • HD röntgen - Preise?

    Hallo Michaela, auch bei Röntgenfilmen gibt es Unterschiede. Kenne die gängigen Größen jetzt nicht ...

  • Mittelschnauzer

    Oh Gott, laß dich nicht gleich ins Boxhorn jagen! Besitze einen ZS und einen RS und muß sagen, das der ...

  • Belohnungshappen

    Hallo Astrid ! An Deiner Stelle würde ich in jedem Fall die Futtermenge so reduzieren, dass Du die ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.304.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren