Bandscheibenschaden ? :: Gesundheit & Hund

Bandscheibenschaden ?

von Caroline Karl(YCH) am 23. September 2001 17:18

Hallo liebe Hundefreunde !

Mein 3-jähriger Franz. Bulldoggenrüde "Enzo" hat seit ca. 1 Woche beträchtliche Probleme mit seinen Bandscheiben im Hals-Schultergürtelbereich oder mit einer Muskelzerrung. Was genau, ist leider noch nicht festzustellen, da das Röntgen noch aussteht. Er ist ein sehr großer und wilder Bursche mit einem starken Knochenbau. Nach einem wüsten Gerangel mit unserem Dackel, stand er plötzlich steif da, wollte sich nicht legen oder setzen und gab klagende Laute von sich. Wenn er seinen Kopf zum Schlafen zwischen die Vorderpfoten legt, läuft ein Zittern durch seinen Kopf und den vorderen Teil des Körpers.
Auf Rat einer Züchterin der Rasse, gaben wir ihm homöopathische Tropfen und Rheuma-Salbe, was ihm gut tat und ca. 1 Woche anhielt, die Beschwerden waren weg. Seit heute ergibt sich nach dem Ausbuddeln eines Maulwurfganges das gleiche Krankheitsbild.
Wir sind alle sehr traurig und wissen nicht, was wir noch tuen können. Warme Umschläge und einen Schal läßt unser "Enzo" nicht um.
Ich suche auf diesem Wege Rat und Hilfe bei Euch; es oll auch ein gutes Buch zum Thema Homöopathie bei Hunden geben, wer weiß Rat ????

Vielen Dank im voraus und viele Grüße
ein trauriger "Enzo" und seine Caroline

von Gaby(YCH) am 23. September 2001 17:31

Hallo caroline,

am besten wäre wirklich ein Besuch bei einem Homöopathen. Das Problem ist, natürlich gibt es homöopathische Mittel, aber für Deinen Hund ist ein anderes Mittel richtig als für einen anderen Hund und es ist manchmal nicht leicht, das richtige Mittel zu finden.

Folgende Bücher finde ich gut bis sehr gut:

Westerhuis, Homöopathie für Hunde
H.G. Wolff, unsere Hunde gesund durch Homöopathie

Beides ist bei amazon.de erhältlich.

Wenn ich mich richtig erinnere, wäre Nux Vomica oder Rhus toxidendron das richtige Mittel für solche Fälle - aber bitte informiere Dich zuerst gründlich, bevor Du ein Mittel anwendest!

Was Du auf jeden Fall tun kannst: Rosmarin unters Futter geben. Wirkt entzündungshemmend und reinigend.
Mehr findest Du dazu auf meiner HP.


Grüße, Gaby

von Karin(YCH) am 25. September 2001 11:13

Hallo!

Mein Labrador hatte diesen Frühling auch einen Bandscheiben-Schaden (Diskus Hernie). Er musste operiert werden. An Deiner Stelle würde ich mich an einen sehr guten Neurochirurgen wenden, welcher Erfahrung mit solchen Erkrankungen bei Hunden hat. Es ist wichtig, dass Du nicht zu lange wartest und nicht zu viele verschiedene Dinge probierst. Eine klare Diagnose hilft dem Hund sicher am besten! Wohnst Du in der Schweiz? Wenn ja hätte ich Dir eine supergute Tierarzt-Adresse für dieses Problem.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Spondylose

    Hi, : - wie äußert sich Spondylose (leichte bis schwere Fälle) Anfangsstadium: keine bis kaum ...

  • Erfahrungen mit Bosch

    Hallo Mandy, hier die Zusammensetzung von Bosch Sensitive: Zusammensetzung: Reis, Geflügelmehl, ...

  • vergrößertes Herz

    Hallo Elke! Hunde haben stärkere Heilungskräfte als man manchmal glaubt. Ich drücke Euch ganz fest ...

  • BARF: Anteil Fleisch zu Körpergewicht?

    Hallo Claudia, : : : Aber, pass auf, wenn Du wissenschaftlich Beweise suchst.... siehe die "Fakten ...

  • Hund unbedingt abgeben.

    hei tina, ich hab auch einen Border- Mix (Border- Altdeutscher- Hütehund, 5j.), der u. a. auch im ...

  • Nils Holgerson....

    HST du bist ein "Dummbabbler". Margot gestern und heute nicht gesehen. Ist nun aber schon höchste ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren