Hausstaub- bzw. Milbenallergie :: Gesundheit & Hund

Hausstaub- bzw. Milbenallergie

von Maria(YCH) am 28. September 2001 14:35

Hallo,
ich versuch jetzt mal mein Glück, vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich besitzte einen weißen Schäferhund der angeblich Hausmilbenallergie hat. Er ist 6 Jahre alt und beisst sich regelrecht auf, er kratzt und
jammert den ganzen Tag. Mein Tierarzt behaubtet das es von Jahr zu
Jahr schlimmer wird. Ich schau jetzt schon 2,5 Jahre zu, und es wird
immer schlimmer. Ich habe schon alles versucht Futterumstellen, ihn
in den Garten sperren und nicht mehr in die Wohnung lassen, der
Arzt hat anfangs behauptet es seien Pilze und gab ihm eine Spritzte,
die er auch nicht vertragen hat. Ich habs auf " Hämopatische" Weise
versucht mit massig Kügelchen und zu guter letzt bin ich bei
Kordision gelandet. Entschuldigt die Rechtschreibfehler.! Ich denke
lieber ein kuerzeres Leben und ein schönes Leben, wie ein langes
Leben und nur mit qualen. Er wird von Tag zu Tag unausstehlicher, ich
habe noch einen Hund der darunter leiden muss. (Ist ja verständlich
wenn es einem dreckig geht). Vielleicht habt ihr Erfahrungen mit
Kordision, dann schreibt bitte, denn auf Dauer ist das keine Lösung.

von Mone(YCH) am 28. September 2001 15:27

Hallo
meine hat auch Futtermittelallergie und Hausstaubmilben, dann noch reaktionen auf Geflügel und Soja.
Bei ihr wird eine Desensibiliesierung gemacht.
Warum Hat dein Tierarzt dir da nicht zu geraten ?????

Gruß Mone und Diana

von Gabi + Sheila(YCH) am 28. September 2001 15:35

Hi,

Tierarzt wechseln !!
Man kann Allergien ja auch bestimmen, nicht erraten :-)).
Es gibt einen Hauttest und einen Bluttest, beides nicht billig, aber dann weiß man Bescheid. (ich würde den Bluttest machen)

Hausstaubmilben:
Es gibt ein Mittel (Pulver) mit dem kannst Du Teppiche und Sofas einstäuben, hält ein 1/2 Jahr, wirkt gegen Milben.
Decken dauernd waschen - antiallergische benutzen.
Dann gibt es ein Mittel mit dem kannst Du den Hund waschen, ist zwar auch Chemie, aber wie Du schon schreibst, wenn sonst nichts hilft....(das Zeug heißt Sebacil, hält die Milben von der Haut fern)

Futtermilben:
selberkochen *gg*, manche Hunde vertragen auch keinen Reis, dann eben Kartoffeln nehmen.
Du mußt dabei auch auf Hundekuchen achten ! Alles was so gebackenes Zeug ist - auch Trockenfutter.

Aber wie gesagt, ich würde auf jeden Fall eine bestätigte Diagnose anstreben, sonst nützt das alles nichts.

Liebe Grüße
Gabi + Allergiker Sheila

von Maria(YCH) am 29. September 2001 15:55

: Hi,
Hallo Gabi,
:
: Tierarzt wechseln !!
Ich habe mittlerweilen schon den Dritten .
: Man kann Allergien ja auch bestimmen, nicht erraten :-)).
: Es gibt einen Hauttest und einen Bluttest, beides nicht billig, aber dann weiß man Bescheid. (ich würde den Bluttest machen)
Habe einen Hauttest u. den Bluttest gemacht. Diagnose Hausstaub-
bzw. Milbenallergie.
Mein Arzt meinte, es koenne auch Futtermittelallergie sein. Dann
habe ich 3 Wochen nur gekochte Kartolleln gegeben, fütterte nur
rohes Hähnchen, aber es half alles nichts.
:
: Hausstaubmilben:
: Es gibt ein Mittel (Pulver) mit dem kannst Du Teppiche und Sofas einstäuben, hält ein 1/2 Jahr, wirkt gegen Milben.
Meine Wohnung ist nur mit Laminat bzw. Fliesen ausgestattet. Mein
Sofa extra wegen den Hunden ein Ledersofa, hilft alles nichts.
: Decken dauernd waschen - antiallergische benutzen.
: Dann gibt es ein Mittel mit dem kannst Du den Hund waschen, ist zwar auch Chemie, aber wie Du schon schreibst, wenn sonst nichts hilft....(das Zeug heißt Sebacil, hält die Milben von der Haut fern)
Danke das versuche ich einmal, woher bekomme ich das?? In der Apotheke
:
: Futtermilben:
: selberkochen *gg*, manche Hunde vertragen auch keinen Reis, dann eben Kartoffeln nehmen.
: Du mußt dabei auch auf Hundekuchen achten ! Alles was so gebackenes Zeug ist - auch Trockenfutter.
:
: Aber wie gesagt, ich würde auf jeden Fall eine bestätigte Diagnose anstreben, sonst nützt das alles nichts.
Die Ärzte behaupten es können viellerlei Milben sein, Grasmilben,
Pollen Hausmilben usw.
Aber ich danke dir für deine Antwort.

Liebe Grüße

Maria
:
: Liebe Grüße
: Gabi + Allergiker Sheila

von Maria(YCH) am 29. September 2001 15:59

: Hallo
: meine hat auch Futtermittelallergie und Hausstaubmilben, dann noch reaktionen auf Geflügel und Soja.
: Bei ihr wird eine Desensibiliesierung gemacht.
: Warum Hat dein Tierarzt dir da nicht zu geraten ?????
Ich habe schon davon gehört, nur ich habe Angst das es wieder
nicht hilft und Kimba reagiert überempfindlich. Wenn ich seine
Pfote verbinde, kann es passieren das er gleich einen Ausschlag
bekommt. Ich habe den Arzt schonmal darauf angesprochen, ihre Antwort
sie kann mir nicht sagen ob es zum Erfolg kommt.
Aber ich denke, vielleicht soll ich das doch mal ausprobierten.
:
: Liebe Grüße

von Gabi + Sheila(YCH) am 29. September 2001 16:03

Hi,

"das Zeug heißt Sebacil, hält die Milben von der Haut fern)
Danke das versuche ich einmal, woher bekomme ich das?? In der Apotheke"

Ich habe es vom TA, weiß nicht ob man es auch in der Apotheke kriegt.

Versuch es als letztes Mittel beim Futter mal mit Pferdefleisch (ist irgendwie eklig, für mich jedenfalls).
Es gibt auch Hunde die sind allergisch gegen Huhn. Und es braucht schon 3 Wochen bis sich die Symptome zurückbilden.
Aber mit Pferd sind die Hunde egal in welchem Futter meist noch nicht in Berührung gekommen.

Alles Gute
Gabi + z.Zt. auch kratzende Sheila

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren