Blutige Ohren :: Gesundheit & Hund

Blutige Ohren

von Stefan(YCH) am 10. Oktober 2001 06:09

Mein Hund (Cliff, Deutscher Pinscher 5 Monate) hat Probleme mit den Ohren. Beim Raufen werden die Ohren manchmal ein wenig verletzt, diese Verletzungen heilen extrem schlecht, wahrscheinlich, weil er sich oft sehr stark schüttelt. Die Wunden scheinen langsam bis zum Ohrrand zu wandern. Was kann ich tun, damit die Wunden besser heilen?

Danke für alle Antworten

Stefan+Cliff

von sandra(YCH) am 10. Oktober 2001 19:58

Hallo Stefan & Cliff,
warst Du schon mal beim TA und hast Dich diesbzgl. beraten lassen? Wichtig erscheint mir erst einmal, dass die Wunde völlig ausheilen kann. Möglicherweise muss er dann einige Tage auf das Raufen verzichten. Sind die Wunden denn nur oberflächlich, oder hat er möglicherweise auch eine Entzündung im Ohr? Unser Rüde hatte damals mal eine Ohrentzündung innen und hat deshalb immer ziemlich heftig den Kopf geschüttelt.
Bei Wunden nehme ich übrigens Bepanthen Roche Salbe. Wirkt prima. Selbst eine etwas tiefere Bisswunde ist so gut abgeheilt (nach Rücksprache mit meinem TA angewendet).

Viele Grüsse
Sandra & Cookie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren