Nasenbluten/-ausfluß :: Gesundheit & Hund

Nasenbluten/-ausfluß

von Marco(YCH) am 27. November 2001 09:41


Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja von Euch jemand helfen. Ich habe ein großes Problem mit meinem Afghanen. Um es vorweg zu sagen, verschiedenste Tierärzte sind ratlos. Es fing damit an, daß er, (8Jahre alt, im Juli diesen Jahres etwas Nasenbluten hatte. Nur aus dem rechten Nasenloch. Die Blutung war durch nichts zu stillen, der Tierarzt schickte uns darauf umgehend in die Tierklinik nach Nürnberg. Dort mußte der arme Kerl zwei Tage bleiben, wurde untersucht und die Nase endoskopiert, doch leider war nichts festzustellen, außer einer kleinen
Bakterieninfektion, die aber nichts ernsthaftes war. (Laut Tierklinik)
Es vergingen einige Monate in denen nichts weiteres geschah, der Hund benahm sich nicht auffällig, er war ganz normal. Jetzt hat er seit ca. zwei Wochen ziemlich starken Nasenausfluß, (kein Blut!) schaut aus wie eine ganz normale Erkältung(grün-gelb). Der Ausfluß kommt ausschließlich aus dem rechten Nasenloch wo er im Juli blutete! Er bekamm jetzt schon die verschiedensten Tabletten, aber es wird einfach nicht besser. Kann es sein, daß in dem Nasenloch ein Tumor sitzt, oder kann es eine Virus- oder Bakterieninfektion sein? Fragen über Fragen, vielleicht weiß jamand von einem ähnlichen Fall und kann mir weiterhelfen.

Vielen Dank für Eure Antworten

von Sarah(YCH) am 27. November 2001 10:41

Hallo Marco,

ich kenne einen ähnlichen Fall, der allerdings einen Menschen betraf und in diesem Fall war ein bösartiger Tumor in der Nase die Ursache.

Ich will aber hier nicht den Teufel an die Wand malen, es kann bei Deinem Hund natürlich auch was harmloseres sein.

Gewissheit wirst Du nur haben, wenn Du den Hund genau untersuchen läßt (Computertomograpie oder Kernspin), nur dann kann man bestimmt Sachen ausschließen.
Mit dem Endoskop sieht man nicht weit und nicht genau genug und kann vor allem nicht "hinter" das Gewebe schauen.

viel glück!

Sarah

von Katja + Indy(YCH) am 27. November 2001 10:55

Hi!

Ich nehme an, Ihr wart in einer größeren Tierklinik? Klingt zumindest nach etwas, was ich einem größeren Haus behandeln lassen würde.
Ein Tumor ist natürlich eine Möglichkeit :-( Wenn Euer Hund ein Mensch wäre, würde ich ihn mal auf Morbus Wegener untersuchen lassen, ich weiß aber nicht, ob's das bei Hunden auch gibt? Es kann auch ein unerkannter Fremdkörper sein, der jetzt rauseitert; von Bekannten der Hund hatte sich einen Stock so in den Rachen gepiekst, daß der Monate später aus der Nase rausgeeitert ist.
Auf jeden Fall solltet Ihr nochmal eine Untersuchung der Nase/Nasennebenhöhlen machen lassen, man wird den Eiterherd ja sicher finden können. Eine Biopsie würde dann weiteren Aufschluß geben.
Alles Gute für Euren Hund und viele Grüße,
Katja

von Simone mit Oso/Luna(YCH) am 27. November 2001 15:26

Hallo!
Da der Ausfluss gelb-grünlich ist, scheint Dein Hund zumindest eine bakterielle Infektion zu haben. Du solltest also auf jeden Fll einen Abstrich machen lassen, um die Bakterien bestimmen zu lassen und somit geziehlt behandeln zu können. Wenn Du Glück hast, handelt es sich ja auch "nur" um eine Infektion und hängt gar nicht mit dem Nasenbluten zusammen. Hat Dein Hund aber dann weiterhin Probleme mußt Du natürlich die Ursache herausfinden. Ich kann Dir da wirklich die Uniklinik in Utrecht empfehlen. Nachdem an meinem Hund über ein 1 Jahr verschiedene (und gute) deutsche Ärzte rumgedocktort haben, aber nicht die richtige Diagnose stellen konnten, bin ich dort zu der HNO-Ärztin gegangen. Sie konnte bei meiner Hündin innerhalb von einem Tag eine seltene Diagnose stellen. Nun weiß ich endlich was los ist... Dort gibt es auch die modernste Ausstattung in Europa und der Hund wird von Fachärzten untersucht. Bei uns müssen ja leider die Tierärzte noch alles können...
Gruß, Simone

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • zu tode gebissen

    Hallo, Moni hat es zwa überspitzt dargestellt, aber gar nicht soo ohne unrecht! Wenn mein Hund vor ...

  • Welpen-Geschäft"-Problem"

    Hallo Claudia Danke für deine Antwort Ich bin ja erst 20 jahre jung da werd ich doch noch in der ...

  • und ein letztes.

    : Hallo, : : Handelt es sich bei den Eltern um FCI- anerkannte Rassen? : ja, Lösung aber falsch

  • Rote Augen beim Labrador

    hallo sabine ich habe eine 11 Mt. alte Labbi Hündin (chocolat). Sie hat vor allem dann rote Augen ...

  • Wolfspitz

    Hallo Angela Danke für deine Antwort. Ich selber möchte mir keinen weiteren Hund zulegen, habe schon ...

  • Schutzhund/Rettungshund

    Hallo Ali, wir haben 3 Hunde, die parallel im Schutzdienst und als Rettungshund ausgebildet sind. Ich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren