Durchfall mit Schleim und Blut ? :: Gesundheit & Hund

Durchfall mit Schleim und Blut ?

von Estefan(YCH) am 07. Dezember 2001 19:11

Hola liebe Hunde Liebhaber,

ich wende mich an dieses Forum da ich dringend einen Rat brauche.

Wir habe eine ca. 2 Jahre alte Mischlings Hündin die ein Magen bzw. Darm Problem hat.
Seit ca. 1,5 Jahren hatte sie alle 3 Monate mal einmalig ( meist nachts ) Durchfall.
Diesen verteilt sie dann im ganzen Haus.

Mir fiel auf das dieser sehr dunkel war fasst schwarz, flüssig und ein wenig Gras dabei war.
Wir dachten sie hätte vielleicht etwas falsches gefressen.
Wir lebten damals noch in Paraguay mit teilweise für uns unbekannten Pflanzen im Garten.
Auch hat sie schon immer dieses auch von anderen beschriebene Gluckern im Bauch.
Es blieb dabei alle 3 Monate einmalig dieser Durchfall an diesen Tagen wollte sie auch nur wenig fressen. Nun sind wir umgezogen und leben in Lima Peru und wieder dieser Durchfall,
diesmal aber mit viel Schleim und meiner Meinung nach Blut.
Wir sind sofort zum TA gegangen dieser untersuchte sie und machte eine Blutuntersuchung etc. etc..

Auswertung war negativ ! Das Tier sei 100 % gesund. Der TA verschrieb ein paar Medikamente und verordnete eine Diät.
Leider konnte ich keine Probe der Blutigen Substanz besorgen weil mittlerweile der Boden gereinigt worden war ich fand jedoch im Garten noch etwas vom wieder Raben schwarzen
Durchfall und brachte dieses zum TA zur Untersuchung.
Auswertung--- kein Blut vorhanden.
Wir haben bereits eine weiter Stuhlprobe beim TA zur Untersuchung abgegeben.

Der Hund hat am selben Tage des Durchfalls schon wieder gespielt und sah normal aus.
Wir füttern unsere Hunde nur mit Eukanuba seit dem ersten Tage.

SOLLTEN WIR DAS FUTTER WECHSELN ??

In diesem Forum fand ich einen Hinweis auf einen Virus der die Darmschleimhaut zerstört.

WIE NENNT SICH DIESER ??
WIE KANN MAN FESTSTELLEN OB ER VORHANDEN IST ( TEST ) ??

Auf die Frage an den TA das es sich möglicherweise um einen Virus handelt, bekamen wir die Antwort das es nicht möglich ist,in einem Labor eine Stuhlprobe auf einen Virus zu untersuchen.

IST DIESE AUSSAGE RICHTIG ??

Leider ist ein Tierleben in Südamerika nicht viel wert und so wird auch bei einigen Tierärzten gearbeitet.
( Wir haben schon einmal durch die Schlampikeit eines Tierarztes einen Hund verloren )
Ich denke aber wir haben die beste Klinik in Lima gefunden ( sie macht immerhin den Eindruck )

Wenn jemand etwas näheres weis darüber bitte, bitte melden

Vielen, vielen Dank
Un saludo de Peru

Estefan


von Gabriela2(YCH) am 07. Dezember 2001 19:37

Hi nach Peru!: Estefan!

Bin zwar nicht so der Ernährungsexperte ;-( - aber ein Futterwechsel kann vielleicht nichts schaden. Würde aber im Wiederholungsfall noch mal eine Kotprobe zu einem anderen TA bringen. Evtl. könnte eine chron.Darmentzündung dahinter stecken.. Versuche doch mal eine Huhn/Reis-Diät und füge langsam immer eine Zutat dazu. Oder versuch es mal mit Nutro - falls das bei Dir erhältlich ist, (noch besser Solid Gold oder C.natural/Innova - falls Du nicht kochen möchtest. Aber Vorsicht bei der Umstellung, bitte langsam.. Bin gespannt, ob anderen noch bessere Tipps einfallen (bin da sogar sicher *ggg*). Melde Dich mal wieder, wenn Du was Neues weißt (hoffentlich eine Änderung zum Positiven). - Wie hieß denn eigentlich die Diagnose vom TA? 100%ig gesund kann doch nicht sein?! Liebe Grüße u.Daumendrücken Gabriela2
:
:

von Anneliese(YCH) am 07. Dezember 2001 19:57

:
: Vielen, vielen Dank
: Un saludo de Peru
:
: Estefan
:
:

Hallo Esteafan,

was du hier mitteilst, könnte auf eine entzündlíche Darm-Affektion
hindeuten.

Da muss man eine exakte Diagnose vornehmen und die geht nur über
Laboruntersuchungen.

Hole dir in einem Labor der Humanmedizin oder in einem Krankenhaus-
labor ein Gefäß für eine Kotprobe und bringe das Material zur Unter-suchung.

Den Kot muss man chemisch und bakteriologisch untersuchen. Schwarzer
Stuhl deutet auf Blut, das aus dem Dünndarm kommt. Rotes Blut kommt
in der Regel aus dem Dickdarm.

Dann muss man auf Bakterien, Pilze und Sporen untersuchen. Viren
kann man nicht direkt nachweisen, sondern nur indiredkt über sero-
logische Untersuchungen.

Das gilt auch für die Leptospiren-Bakterien, die man ebenfalls über
das Blut serologisch nachweisen muss. Serologisch heisst, man macht
eine Bestimmung auf Antikörper, die sich auf die Erreger gebildet
haben. Die Höhe der Konzentration von Antikörper im Blutserum sagt
etwas über eine etwaige Infektion aus.

Dann sollte man morgens und abens in Ruhe die Körpertemperatur
messen und im Übrigen eine Schonkost wie beim Menschen in ähnlichen
Situationen geben.

Wenn die Laborbefunde eine Infektion ergeben sollten, muss man ge-
zielt mit Antibiotika oder Chemotherapeutika behandeln.

So einfach ist das.

Freundliche Grüße

Anneliese

von Steffi(YCH) am 08. Dezember 2001 01:01

Hallo Estefan

Alsoooo-normalerweise sollte man ja keine Ferndiagnosen abgeben. Aber da Du ja sozusagen am anderen Ende der Welt bist und den Tierärzten bei Dir nicht so vertraust probier ich es doch mal.
Wir haben jetzt eine zeitlang gesucht und überlegt, was zu den Symptomen passen könnte.

Da Kot-und Blutuntersuchungen soweit unauffällig sind, denke ich dass virale bakterielle oder parasitäre Ursachen auszuschliessen sind, das würde auch eher zu jüngeren Hunden passen.
Der dunkle Stuhl ist ein Hinweis darauf, dass das Problem im Dünndarm oder gar im Magen zu suchen ist. Dieser sogenannte Teerstuhl stellt nicht anderes als verdautes Blut dar.
Eine Idee wäre ein Magengeschwür. Das passt auch zu dem wiederholten auftreten da das Geschwür in regelmässigen Abständen aufbricht. Überleg mal ob dein Hund im entsprechenden Zeitraum Stress hatte oder vielleicht mit Antiphlogistika (z.B. Aspirin) behandelt wurde. Beide Faktoren könnten das aufrechen eines Geschwürs verursachen. Die Diagnose könnte mit einer Gastroskopie gestellt werden.

Krieg jetzt aber bitte keine Panik, es kann ja auch etwas ganz anderes sein.Und selbst wenn es ein Magengeschwür wäre, könnte man es gut behandeln.
Aber sprich doch mal deinen Tierarzt darauf an und frag ihn was er davon hält.

Viele Grüsse+Gute Besserung
Steffi

von Gabriela2(YCH) am 08. Dezember 2001 22:41

: Hallo Estefan
: Magengeschwür wäre,
Hi Steffi!

Beim Magengeschwür Schleim im Stuhl... zweifel, zweifel... eher dann eine Darmsache (Colitis ulcerosa) m.E. Auf jeden Fall von mir auch Daumendrücken! (natürlich für Estefan m.Hund) LG Gabriela2

von Steffi(YCH) am 09. Dezember 2001 01:08

Hallo Gabriela
Hmm ja ich weiss, Schleim spricht eher für Dickdarm, aber dann müsste man ja frisches Blut sehen/finden.
Irgendwie passen die Symptome auch nicht wirklich zusammen.
Aber es sollte ja nur ein Denkanstoss für Estefans TA sein.
AUsserdem schliessen sich Colitis und Magenulcus ja nicht aus.
Naja, hoffen wir für den Hund das der TA es bald rausfindet.
Viele Grüsse
Steffi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Arthrose

    Hallo Marlene, : : Von Muschelpulver habe ich auch schon positives gehört - in Luposan ist meines ...

  • Die Sache mit der Rudelführung

    Hallo Nochmal, : Das kommt immer auf den Hund an. Ist er ein dominanter, egostarker Hund, darf man ...

  • Zecken-Zecken-Zecken

    Hallo Steffi! Aktiver Zeckenschutz ist schon wichtigewr als Impfung, denn die Zecke, die der Hund ...

  • Ziehen an der Leine macht mich wahnsinng

    Hallo Anne, ich wollte nur noch einal berichten, weil ich auf Wolke 7 schwebe. Gestern habe ich ...

  • Braver - Böser Hund!

    Hi Sue, wenn Gäste unsere Wohnung verlassen denkt unsere Hündin oft, dass es jetzt auch für sie ...

  • Wie wende ich Traumeel beim Hund an?

    : Aufgrund Deiner Frage vermute ich, daß Dein Tier entweder HD und/oder Arthrose hat. : : Falls dies ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren