Nervenschnitt in der Hüfte :: Gesundheit & Hund

Nervenschnitt in der Hüfte

von katharina(YCH) am 12. Dezember 2001 17:10

Hallo danni,

nochmal zu der op. bei schorsch wurde nicht nur der nervenschnitt gemacht, sondern auch der muskel durchtrennt. dadurch ist das gelenk wieder in die pfanne gerutscht und die fehlstellung wurde auf diese weise korrigiert. wie ich mittlerweile weiß (hab mich nach der meldung von "hundefreund" nochmal schlau gemacht) ist das nicht bei jeder form der hd empfehlenswert. ob das bei deiner hündin was bringt, bzw. was die alternativen sind muß der ta entscheiden.
auch das leichte "schlenkern" mit dem bein muß nicht zwangsläufig sein.
in der ta-rechnung war auch noch zahsteinentfernung dabei, lässt sich also nicht genau sagen wieviel die reine op gekostet hätte.

trotzdem noch fragen?

ciao
katharina + schorsch

von Danni Gina+Harvey(YCH) am 13. Dezember 2001 07:20

: hi Katharina,

ja, Frankfurt wäre super, ist nur etwa 2 Std. Fahrt.
Danke vorab für die Info!

Lb. Grüsse,

Danni

von Sabine und Kato(YCH) am 13. Dezember 2001 21:35

Hallo Dani,

habe diesen Nervenschnitt bei meinem Rüden (Kato) habe schon
öfter von berichtet, vor gut 1,5 Jahren machen lassen.
Seit dem geht es ihm von den Hinterläufen gut, er kann rennen,
toben und auch viele andere Sachen. Sicher, es ist so, daß die
Ursache damit nicht behoben wird, aber es erspart dem Hund viele
zusätzliche zumindest aber stärkere Medikamente.
Dadurch, daß er normal laufen kann, hat sich bei Kato auch
nichts weiter verschlimmert. Ich würde es auf jedenfall
wieder tun. Wollte damals auch Goldimplantate machen, da rieten
mir aber mehrere TÄ von ab, da es doch nicht immer so 100%
sein soll, außerdem setzen sich Metalle ab im Körper, was auch
nicht immer so gut sein soll.
Eine Garantie scheint es leider bei vielen Möglichkeiten zu
geben. Wie Du vielleicht schon gelesen hast hat Kato dafür
jetzt nach der ED-Geschichte (wurde auch operiert) beide Vorder-
läufe, auch noch Artrhose dazubekommen. Und eine Hauterkrankung
wohl auch, schreibe noch extra dazu, da ich auch noch fragen
möchte.
Aber bei dem Nervenschnitt habe ich nur gute Erfahrung mit gesammelt
und bereue es nicht.
Viel Glück für Euch und falls Du noch was wissen möchtest,
kannst Du mich gerne auch anmailen :-)

Liebe Grüße
Sabine und Kato

von katharina(YCH) am 14. Dezember 2001 11:25

hi danni,

hier die adresse der Klinik:

Dr. Tassani-Piell
Hofheim
Im Langgewann 9

Tel: 06192 - 29 02 90

Ich war da selber noch nicht, da ich diesbezüglich hier gut versorgt bin, aber die adresse hab ich von bekannten, auf die man sich in solchen dingen sehr gut verlassen kann. (die scheinen da auch besonders auf krebs spezialisiert zu sein.)
Bei uns gäbe es da noch die klinik von Dr. Waller in Wiesloch, die ist auch sehr gut ausgestattet.

bonne chance!
Katharina

von Danni G+H(YCH) am 14. Dezember 2001 12:14

Hallo Du,

vielen vielen Dank schonmal! Ich werde da heute nachmittag gleich
mal anrufen.

Hoffentlich finden wir etwas, das Gina helfen wird!

Lb. Grüsse,

Danni

von Danni mit G+H(YCH) am 14. Dezember 2001 12:16

Hallo Sabine,

es freut mich immer sehr, wenn ich positive Berichte höre.
Vielen Dank!

Ich werde nun in den nächsten Tagen mal verschiedenen Tierärzten nachfragen und hoffe sehr, ich finde etwas, das Gina hilft.

Alles Liebe und gute Besserung an Deinen Kato!

Lb. Grüsse, und schönes Wochenende,

Danni

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren