Blutungen :: Gesundheit & Hund

Blutungen

von Petra(YCH) am 13. Januar 1998 13:00

Hallo zusammen

Ist unter Umstaenden moeglich, dass sich ein Hund durch Streusalz an der Pfote so verletzen kann, dass er blutet.
Heute Morgen war ich mit Jerry unterwegs, und da auf "unserem" Weg mehr Glasscherben als sonst was rumliegen, passe ich schon immer hoellisch auf, dass er in keine hineintritt. Sichtbar war heute morgen keine ( was natuerlich nicht heisst, dass auch keine da war), aber mir viel auf, dass extrem viel mit Salz gestreut worden war, weshalb ich auch nach unserer Rueckkehr die Pfoten gleich mit lauwarmem Wasser gewaschen habe und dabei entdeckt, dass er im zwischen den Fussballen blutet, eine Scherbe oder etwas anderes habe ich nicht gefunden. Weil ich mir nicht sicher war, habe ich mit Kamillentee das Ganze nochmals sauber gemacht, eine Wundsalbe darauf getan und das Ganze verbunden, da es noch nciht aufgehoert hatte zu bluten. Was Besseres ist mir auf die Schnelle nicht eingefallen, was ich haette tun koennen. Was macht Ihr denn in solch einem Fall? Und haette ich z.B. auch mit diesen sog. "Rescue"-Tropfen desinfizieren koennen? Oder kann ich mit diesen Tropfen etwas falsch machen?

Viele Gruesse

Petra

von Maja Hulicka(YCH) am 13. Januar 1998 13:48

Hallo Petra,

in solchen Faellen benutze ich entweder ein Jodpräparat (verlangsamt allerdings den Heilungsverlauf) oder Rivanollösung
(Kann man sich selbst, oder von der Apotheke anrühren lassen). Aber Achtung, beide Mittel verursachen Flecken die nicht mehr zu entfernen sind auf Kleidung,Teppichboden...
Ich habe auch schon gehört, daß manche Wasserstoffsuperoxid zum Desinfizieren benutzen, aber so starken Tobak habe ich bisher noch nicht gebraucht.
Streusalz kann den Pfoten schon ganz schön zu schaffen machen, daß aber dieser eine Spaziergang zu einer blutenden Pfote führte, glaube ich eher nicht.
Rescue Tropfen sind für die innere Anwendung bestimmt und nicht als Desinfektionsmittel.
Es gibt meines Wissens 2 Sorten dieser Tropfen, wobei das Konzentrat in Ethanol gelöst ist. Liegt der Alkoholgehalt bei über 40% könnte man es zur Not nehmen, aber dann wäre StrohRum schon besser.
Das Konzentrat darf wegen des Alkoholgehaltes auch nur verdünnt gegeben werden.

Gruß Maja

von Robert Grüner(YCH) am 13. Januar 1998 21:23

Anmerkung:
Rescue Tropfen stammen aus der sog. Bach-Blüten Therapie. Als
Desinfektionsmittel oder zur Behandlung offener Wunden ist das Mittel nicht geeignet, jedoch u.U. zur Besserung des Allgemeinbefindens.
Zur sinnvollen Anwendung von Bachblüten sollte man sich intensiv vorher mit entspr. Literatur befassen. Schaden kann man damit kaum anrichten.
Gruß Robert Grüner

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welsh Corgi = kupierte Ohren?

    Ich finde es ja auch nicht schlimm (nachdem ich jetzt gehört habe, was es genau ist), trotzdem würde ...

  • Wie oft Hündin belegen?

    : Hallo Yorkies, : : in einem anderen Forum habe ich eine Diskussion verfolgt. Nun interessiert mich ...

  • Flat-coated/Briard

    Hallo Klara, ich hab eine Flat Coated Retriever Hündin, die vor einem Jahr zu unserem Retriever- ...

  • 2 Probleme!

    Hallo Karin! : Warum wartest du auf deinen Hund???? Der Hund hat sich dir anzupassen und nicht du dem ...

  • welche Handzeichen bei Prüfung erlaubt?

    : Hallo Corinna, : : : Ich habe bei einer BH mal aus Versehen den Zeigefinger ein bisschen bewegt, ...

  • Was macht/arbeitet ihr denn so?

    Tja wie du weisst hab ich schule. und heute hab ich 3 stunden mathe gehabt. da musste ich nach der ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren