3Tage-Cortison-Kur :: Gesundheit & Hund

3Tage-Cortison-Kur

von Nikka(YCH) am 25. Januar 2002 21:18

Hallo Anneliese,

: Da kann das Hypophysen-/Nebennierenrindensystem zusammenbrechen
: mit weitreichenden Folgen. Corticosteriode jeder Art sind immer
: so nieder wie möglich und ausschleichend zu dosieren.
:
: Am geringsten wäre noch ein Diabetes.

sorry, aber die Nebenwirkungen, die Du hier aufführst, treten bei einer Kurzzeitkur, auch wenn sie hoch ist, eigentlich nicht auf.

Ich bin auch etwas skeptisch, ob bei diese Kur in diesem Fall sinnvoll ist, aber mit den *üblichen* nebenwirkungen ist nicht zu rechnen, da sie für gewöhnlich erst nach mehreren Wochen auftreten.

Cortison als Stoßtherapie kann ansonsten durchaus Leben retten und schwere Entzündungen weitgehend abklingen lassen. Nach drei Tagen ist auch kein Ausschleichen notwendig, allerdings sollte der Patient unter permanenter Überwchung stehen.

Grüßle,
Nikka

von Nikka(YCH) am 25. Januar 2002 21:22

Hallo Juli,

*hochdosierten und langfristigen Cortisongabe*

das Wörtchen und ist hierbei ausschlaggebend. Bei 3 Tagen sind aber die aufgeführten Nebenwirkungen irrelevant, weil nicht auftretend. Selbst bei sehr hoher Dosierung treten NW wie Wassereinlagerung, Auswirkungen auf das Skelett und die Muskeln erst nach mehreren Wochen auf.

Grüßle,
Nikka *die selbst am eigenen Leib genug Erfahrungen mit Cortison gesammelt hat*

von Nikka(YCH) am 25. Januar 2002 21:25

Hallo Christa,

: Wohlgemerkt, ich kenne mich damit nicht aus, weiß aber sowohl aus der Literatur und vor allem von Strolchis Tablettenbehandlung, daß man sich langsam "ausschleichen" muß, weil sonst lebensbedrohliche Zustände die Folge sein können.

ist aber zu unterscheiden von der sog. Stoßtherapie, die max. 3 Tage unter Überwachung erfolgt. Beim Menschen beträgt die Dosis hierbei bis zu 1g (!) pro kg Körpergewicht!
Ferner werden ja auch in Schockzuständen einmalig mehrere Gramm i.v. gespritzt...

LG,
Nikka

von K. Keck(YCH) am 27. Januar 2002 08:28

Hallo zusammen,

nachdem mich manche Meldung doch etwas beunruhigt hatten (in Bezug auf die Nebenwirkungen) hab ich meinen Tierarzt nochmal gelöchert (das 2.Mal an diesem Tag...)

Er erklärte folgendes: Das Medikament ist ein Cortison, das sich innerhalb 12 Stunden abbaut (oder sagte er "Halbwertszeit von 12 Stunden??). Es wird bei Unfallpatienten gegeben im Schock, wirkt sich aber bei Entzündungen von Nerven auch gut aus. Es wird in sehr hoher Dosisierung gegeben. Ein Ausschleichen wird in der Praxis nicht gemacht und wäre auch nicht erforderlich. Nebenwirkung sind die, die Trudi hatte. Langszeitschädigungen wie Nierenprobleme und Diabetes sind ihm nicht bekannt.

Wie dem auch sei, die Infos gerade von Anneliese waren sehr lehrreich für mich und vielleicht kann ich sie noch gut gebrauchen.

Die Nebenwirkungen (Unruhe, Hecheln, Durst, Harndrang) sind mittlerweile auch fast völlig verschwunden. Ich werde innerhalb der nächsten Wochen die Nierenwerte testen lassen, um sicher zu gehen, daß nichts zurückgeblieben ist.

Ob es einen Wert hatte, werde ich erst in 2 Wochen sagen können. Ich soll sie noch solange schonen, bevor ich langsam wieder weitere Gänge mit ihr gehe.

Vielen Dank für die vielen Hinweise.

Viele Grüße

K. Keck

von Juliane H.(YCH) am 28. Januar 2002 07:49


: Grüßle,
Nikka *die selbst am eigenen Leib genug Erfahrungen mit Cortison gesammelt hat*

Hallo Nika,

nicht nur Du...........

Juli

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welche Rasse/ Mischung statt Aussie?

    : hallo!: Martina mit Fitz und Snap! Ja der Belgier kommt sicher sehr bald in meiner ...

  • Allergien

    Sehr starker verdacht auf Reaktion durch zu hohe Eiweiswerte im Futter. : :Bitte Maile direkt an fumi- ...

  • Ich muss mal Kritik an Euch loswerden!

    Meiner Logik scheinst Du gar nicht folgen zu können. Ich habe nie behauptet, dass mein Hund in einem ...

  • Wieviel nur?

    Erstmal vielen Dank, die HP`s sind informativ und ich denke, dass wir das auch hinbekommen Ich wohne ...

  • Bezugsquelle für Amerikanische Bücher

    Hallo Mario, : Hear! Hear! - A guide to training a deaf puppy, by Barry Eaton. gibt es bei www. ...

  • Zweithund

    Hallo Bernie! Danke der nachfrage - es ist ein Mädel geworden. Vernunft hat dabei aber überhaupt ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren