Gangwerk / Passgang :: Gesundheit & Hund

Gangwerk / Passgang

von Martin + Mirko(YCH) am 28. Juni 1999 14:56

Grüß Dich Sonja,

: viele Hunde laufen ganz normalen Trab und erst, wenn sie müde sind, fangen sie an zu passen. In unserer Hundeschule hat man uns erklärt, daß der Pass sozusagen die "Reisegangart" wilder Hunde ist, weil sie am kräftesparendsten ist.

manche laufen überwiegend pass. mirko z.b. benutzt ihn überwiegend. höchste gemessenen geschwindigkeit im pass 24 km/h. das ist nicht gerade langsam.

tschüß martin 6 mirko

von Dagmar(YCH) am 28. Juni 1999 16:49


Hallo Holger !

Lustig so ähnlich wie Du es geschrieben hast, sah vor 1 1/2 Jahren meine Einstiegsmeldung bei Yorky aus...!
Ich habe eine Hyäne (nämlich Lena) die seit dem Welpenalter den Paßgang geht. Damit meine ich überwiegend. Es ist schon so, daß ich eher hinschaue wenn sie mal normal trabt.....!
Ich fragte damals meine Tierarzt weil ich dachte mein Hund hätte was an der Hüfte *schäm*. Der Dussel (ich mein den Arzt) sagt: " Waaaaas, Paßgang ? Wie interssant und ungewöhnlich. Melden sie sich doch mal bei einer Uniklinik zur Bewegungsstudie......"! Beinah hätte ich es getan (was für eine Blamage). Gott sei Dank stieß ich vorher auf dieses Forum und wurde eines besseren belehrt. Der Schaukelgang ist nichts ungewöhnliches. Seit mein Auge drauf trainiert ist, sehe ich dauernd Hunde dahinschaukel....zwei links....zwei recht.
Aber paß auf, jetz wird es interessant. Mein Freund fand den Gang bei Lena immer mehr als peinlich...sie schaukelt echt extrem. Nach ca. zwei Jahren kam dann der Riesenschnauzer dazu (ein Markenhund auf den die Schwiegereltern furchtbar stolz sind). Am allerbsten an diesem Hund gefiel allen, daß sie sooooooo schön trabt. Sie hat ja so muskulöse Beine.....und es sieht so schnittig aus !
Ahnst Du was ?
Seit ca. einem halben Jahr läuft der zweijährige Schnauzi im Paß. Ich habe mich weggelacht........denn es schaukelt mindestesn so wie bei meinem anderen Rennkamel !

Schadenfrohe Grüße
Dagmar & Hyänen

von Reinhold + Ayko(YCH) am 29. Juni 1999 03:14

: Ich bin auch auf eine Erklärung gespannt!
: Vielleicht würden sich die Passgänger sonst
: im "Normaltrab" mit den Hinterpfoten
: gegen die Vorderpfoten treten????
: Vielleicht sind bei ihnen die Hinterbeine länger?



Ich habe seit 21 Jahren Setter und beobachte bei jedem Junghund von Neuem mit großem Interesse, wann der Zeitpunkt kommt, an dem (infolge des Wachstums) Hinterpfote und Vorderpfote beim Normaltrab zusammenstossen. Das irritiert die Jungsetter ein paar Tage lang und für mich ist es dann immer wieder hochinteressant und sehr lustig, zu beobachten, wie sie ganz von selbst lernen, schräg zu laufen, d.h. das Hinterteil ist gegenüber dem Brustkorb im Trab seitlich etwas versetzt, die Rückenlinie ist also von oben betrachtet nicht mehr parallel zur "Fahrtrichtung", sondern leicht schräg. Damit vermeiden sie diese Kollisionen ganz einfach !
Ein Dackel mit kurzen Beinen und langem Körper kennt dieses Problem nicht, denn selbst bei größter Schrittlänge werden seine Hinterpfoten nicht mit den Vorderpfoten kollidieren, die Beine sind einfach zu kurz. Es ist, wie Martin schreibt, tatsächlich eine Folge der Relation Körperlänge / Beinlänge bzw. der Schrittlänge.

Es gibt auch Setter, die im Passgang laufen, aber damit habe ich keine Erfahrung, deshalb eine einfache Frage: Kann es sein, dass Paßgänger diesen Trick mit dem Schräglaufen nicht gelernt haben? :-))))

Meine Setter laufen große Strecken (Joggen, Fahrradtouren) immer in einem sehr energiesparenden "Normal"trab: Kopf, Körper und Schwanz schweben ganz ruhig dahin wie ein Zeppelin bei Windstille und nur die Beine bewegen sich ganz locker und leicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Paßgang oder auch irgendeine andere Gangart schonender und energiesparender sein soll, als dieser Trab. Der schaukelnde Paßgang erfordert meiner Ansicht nach mehr Energie und bedingt eine höhere Belastung, als der normale Trab.

Reinhold + Ayko


von Petra & Mattis(YCH) am 29. Juni 1999 06:01

Hallo Reinhold,

also Mattis läuft auch schräg und benutzt auch diesen leichten Trab (sieht aus wie Wolfstrab) wenn er vor dem Roller läuft. Will er dann aber schneller ziehen, gallopiert er ganz kurz und fällt dann in den Passgang und das auch verdammt schnell. Nach Schaukeln sieht das dann aber nicht mehr aus :-)
Mir wurde auch erzählt, dass viele grosse Hunde die auch Rennen laufen, diesen Passgang benutzen.

Liebe Grüsse

Petra & Mattis

von Holger + Ajax(YCH) am 29. Juni 1999 07:17

Hallo Sonja,

unser Ajax läuft eigentlich immer Trab und versucht erst gar keinen normalen Gang (hat der eigentlich auch einen Namen?) Selbst im Schritt läuft er Pass. Er hat diesen Gang offensichtlich auch schon so 'perfektioniert', daß auch das genannte Schaukeln nicht auffällt. Ja, auch wenn das hier im Forum nicht ganz so interessiert, er ist mit dieser Gangart sogar schon Champion geworden.

Viele Grüße
Holger mit Ajax & Danessa

PS.: Ich hatte 'Tölt' immer nur im Zusammenhang mit Pferden (Isländer, glaub' ich, gehört). Kannst Du, nur um meine Neugier zu befriedigen, erklären wie das geht? Danke, Holger.

von Holger + Ajax(YCH) am 29. Juni 1999 07:26

Hallo Reinhold,

Du schreibst:
: Kann es sein, dass Paßgänger diesen Trick mit dem Schräglaufen nicht gelernt haben? :-))))

Das ist eine interessante Theorie! In bin 'mal gespannt, ob dazu noch jemand was beitragen kann.

Viele Grüße
Holger mit Ajax & Danessa

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren