Amputationen :: Gesundheit & Hund

Amputationen

von Ana(YCH) am 22. Juli 1999 11:29

Hallo!

Als ich eben die Meldung mit dem Knochentumor las, fiel mir wieder ein Fall aus der ZDF-Tierklinik ein. Dort wurde einem Kater, der einen Knochentumor hatte, der rechte Vorderlauf amputiert.

Über Hunde, die mit einem amputierten Lauf noch sehr gut leben können, habe ich schon öfter Berichte gesehen.

Wie seht Ihr das - macht sowas den Hunden wirklich keine Probleme oder ist das Einschläfern für sie dann doch besser?

Ich bin gespannt auf Eure Meinungen!

Ana

von Burkhard(YCH) am 22. Juli 1999 11:58

Hallo,

: Über Hunde, die mit einem amputierten Lauf noch sehr gut leben können, habe ich schon öfter Berichte gesehen.
: Wie seht Ihr das - macht sowas den Hunden wirklich keine Probleme

nach einer entsprechenden und manchmal auch schmerzhaften Eingewoehnungszeit sehe
ich da keinerlei Probleme fuer einen Amputierten Hund. Vielleicht kann er nicht mehr
ueber den Agility-Parcour toben, aber es gibt genug andere Bewegungsformen, die auch
einen ehemals bewegungsfreudigen Hund zufrieden stellen.

Wir haben auf unserem Hundeplatz eine amputierte Huendin aus Frankreich, die mit ihrem
Rudelgenossen (einem alten Rueden) prima klar kommt und noch jede Menge Spass am Leben
hat.

BTW: Diese Huendin wurde von ihrem Besitzer nach einem Autounfall einfach zum
sterben liegen gelassen und ist dann von einer Tierschuetzerin gerettet, aerztlich
versorgt und nach Deutschland verbracht worden. Der ehemalige Besitzer kam dann 9
Monate spaeter bei einem Unfall ums Leben (...ja ja, die Wege und Windungen des
Herrn sind unerfindlich...;-).

: oder ist das Einschläfern für sie dann doch besser?

Keinesfalls!

Ciao Burkhard

von Karin(YCH) am 22. Juli 1999 12:43


Hallo Ana,

ich habe vor einigen Jahren eine Mischlingshündin aus dem Tierheim geholt, bei der der rechte Vorderfuß amputiert war.
Sie hatte einem Bauern gehört und war wohl bei Mäharbeiten unter den Mähdrescher gekommen.

Ich muß sagen, sie konnte eigentlich ein ganz "normales" Leben führen.
Sie hatte es echt raus und konnte mit ihren 3 Beinen fast so schnell wie andere Hunde "hoppeln".

Was mich allerdings oft gestört hat, waren "Mitleidige Mitmenschen" die mich manchmal fast als Tierquäler hingestellt haben, so nach dem Motto: Das ist doch kein Leben für einen Hund".

Sie wurde 10 Jahre alt und ich denke sie hatte ein schönes Leben.

Viele Grüße

Karin

von Yvonne & Hexe(YCH) am 22. Juli 1999 13:15

Hallo Ana,

ich habe erst jetzt wieder einen Bericht gelesen, daß Tiere mit einem solchen Handicap sehr gut zurechtkommen. ("Mensch & Tier", Deutsches Tierhilfswerk e. V.)

Ich weiß nicht, ob ich es über mich bringen könnte, ein solches Tier aus dem Tierheim aufzunehmen. Dazu gehört dann wohl doch die berühmte Liebe auf den ersten Blick, denn diese Tiere sitzen ja neben gesunden, nicht ambutierten.

Wenn ich allerdings bei Hexe vor der Entscheidung stehen würde Einschläfern oder Ambutieren, dann würde ich ohne zu zögern den zweiten Weg (Ambutation) gehen (vorausgesetzt, daß wäre das einzige Handicap, also keine anderen Dinge, die ein Leben nicht mehr lebenswert machen würden).

Yvonne und Hexe

von Wolf Peter(YCH) am 22. Juli 1999 14:44

Hallo Ana !

Wir haben zwei Große Hunde, und wir haben letztes Jahr eine kleine
Hündin aus de Tierheim geholt. Sie hat nur 3 & 1/2 Beine.
Sie ist 3 ½ Jahre alt und wiegt Ca. 8 kg.

Aber sie ist die frechste von allen, und hält die großen auf Trab !

Und wenn wir Gassi machen, ist sie die einzige die man an die Leine
nehmen muß, da in ihrem kleinen Körper eine Löwin versteckt ist.

Sie will mit jeden kämpfen und hat vor nichts Angst, aber sie ist so klug, daß bevor es zum Kampf kommen sollte, dann versteckt sie sich hinter den großen, und schaut rotzfrech.
Aber die großen passen auch auf sie Gott sei Dank auf.

Also du siehst, sie führt ein mehr als normales Hundeleben.

Wenn unser zwei großen sich zum schlafen hingelegt haben, dann geht die
kleine wahlweise mal zu dem einen oder zu dem anderen, und macht sich
Platz zwischen den Großen-Beinen . Wehe aber, wenn die großen es sich zutrauen die Beine zu bewegen. Dann schimpft die kleine und macht sehr schnell noch mal Platz.

Sie rennt und bellt wenn sie Katzen sieht. Wenn ihr Angriff mal von einer Katze mißverstanden wird, und die Katze sich umdreht und stehen bleibt, dann ist sie sogar beim Wegrennen schneller wie die Katze !
Dann versteckt sie sich hinter den großen und bellt die Katze von da an !

Ciao Wolf Peter

PS: ich habe nie über sie geschrieben, da ich ihretwegen nie bemitleidet werden wollte. Sie führt ein ganz normales Hunde-Löwin Leben und das sie nur 3 1/2 Beine hat stört nur die Menschen !



von Heike(YCH) am 22. Juli 1999 15:07

Hallo Ana,

auch ich kenne zwei Hunde, bei denen je ein kompletter Vorderlauf nach Unfällen amputiert werden mußte.

Ich weiß nicht, wie schwer die Anfangszeit für beide war, da ich die Hunde da noch nicht kannte.
Aber heute leben beide Hunde sehr gut - ja ich würde sagen ganz normal - mit ihren 3 Beinen.
Sie spielen auch mit anderen Hunden und flitzen oft den anderen Hunden davon.

Das Schlimme sind halt oft nur die entsetzen Gesichter von Spaziergängern, die das alles für Tierquälerei
halten. Aber wen interessiert das schon ?

Liebe Grüße, Heike

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wie schütze ich meinen Hund - vor Hunden

    Hallo Elga, rot und erkennen nicht, dass da ein Mensch eingreift, die beissen einfach um sich! Kann ...

  • Bozita Robur

    hallo Tina, : Ich habe das mal überschlagen, und bei 15 % Fett würde mein Hund über 45 Gramm nur fett ...

  • Unbekannte Hunderasse

    : Hallo Marion, : : sieh mal unter www. hunderassen. de nach, coton- de- tulear oder bichon frisee. ...

  • Geringes Selbstvertrauen

    Hallo Eveline, wenn sich deine Dobi- Hündin von Anfang an etwas verhalten gezeigt hat und scheinbar ...

  • Sättigungsgrad Solid Gold Hol. Blendz

    Hi, Bekannte von mir füttern schon seit ca. 3 Jahren das HB von Solid Gold im Wechsel mit dem ...

  • Kishu-Ken

    Hallo Kathi, : Interessierst Du Dich für einen der Nordischen Spitze? Nicht wirklich - aber wir ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren