Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Claudia, Nino, Ángel(YCH) am 21. November 1998 16:11

Unser Yorkie ist jetzt 8 Jahre alt. Letzte Woche haben wir durch einen Bluttest erfahren, daß er viel zu hohe Leberwerte hat. Deshalb hat er ständig Durchfall! Er soll jetzt mit der Ernährung umgestellt werden, das ist aber nicht so einfach, um nicht zu sagen "unmöglich", da er sowieso fast nichts mag! Normalerweise soll er hungern, bis er es einfach doch nimmt, er verhungert aber lieber und braucht dann wieder Spritzen..... Hat jemand eine Idee zu diesem Problem? Er bekommt Medizin, Tee und Vitamine. Es ist aber sehr schwer diese so gering zu dosieren, da unser Yorkie nur 2,4 kg hat!

Würde mich über jede Idee freuen!

Danke, Claudia!

von Wolf Peter(YCH) am 21. November 1998 19:04

:Unser Yorkie ist jetzt 8 Jahre alt. Letzte Woche haben wir durch einen Bluttest erfahren, daß er viel zu hohe Leberwerte hat. Deshalb hat er ständig Durchfall! Er soll jetzt mit der Ernährung umgestellt werden, das ist aber nicht so einfach, um nicht zu sagen "unmöglich", da er sowieso fast nichts mag! Normalerweise soll er hungern, bis er es einfach doch nimmt, er verhungert aber lieber und braucht dann wieder Spritzen..... Hat jemand eine Idee zu diesem Problem? Er bekommt Medizin, Tee und Vitamine. Es ist aber sehr schwer diese so gering zu dosieren, da unser Yorkie nur 2,4 kg hat!

Hallo Claudia !
Wir haben mit unseren Rüden auch Leberproblem gehabt am Anfang. Wir haben ein homöophatisches Mittel gegeben. Die Leberwerte waren nach 3 Wochen volkommen in Ordnung. Das Mittel heißt Flor de piedra D4. Aber
bitte in Tablettenform und in den ersten zwei Wochen 3 x am Tag.
dann nur 2 x am Tag bis die Tabletten alle sind.
Homöophatische Mittel sind in der Aphoteke Rezeptfrei zu besorgen.
Ciao Peter

:
:Würde mich über jede Idee freuen!
:
grinning smileyanke, Claudia!
:

von Claudia(YCH) am 21. November 1998 20:07

Hallo Birgit,

Dein Problem kenne ich, meiner Schwester geht es mit Ihrem Schäferhundrüden ganz genauso!
Er ist ebenfalls jetzt 5 Jahre alt (wird Anfang .1999 6 J.) und hat auch bereits einige Alterserscheinungen, wie weiße Haare um die Schnauze und auch auf dem Rücken sowie richtige Altersflecken auf der Haut.
Auch sie war deswegen beim Tierarzt (er ist ansonsten total fit und gesund, vom Verhalten her vermutet man keineswegs, daß er bereits älter sein könnte) und auch dieser meinte, es gäbe tatsächlich Hunde, bei denen diese Alterserscheinungen (rein optisch) einfach früher einsetzen. Also denke und hoffe ich, daß Du Dir keine Sorgen wegen Deiner Hündin machen mußt.

Viele Grüße,
Claudia

von Birgit(YCH) am 22. November 1998 00:28

Hallo Annette!

Verstehe ich Deine Frage richtig, daß Du wissen willst, woran man merkt, daß seine Hündin läufig ist?!?!

Zum einen kann es sein, daß sie sich im Wesen verändert, z. B. verschmuster, anhänglicher wird, vielleicht auch ablehnender gegenüber anderen Hündinnen. Im Vorfeld einer Läufigkeit kann sie anfangen auf dem Spaziergang öfters ihre Duftmarken zu setzen, rumschnuffeln und ähnlich wie ein Rüde überall zu markieren. Die Scheide schwillt während der Läufigkeit an und verändert ihre Farbe, während der ersten Tage der Läufigkeit verliert dann die Hündin relativ dunkles Blut, das im Laufe der Hitze dann heller, wäßriger wird. Eventuell wird sie auch unlustiger und hat keine Lust auf Spaziergänge oder das genaue Gegenteil...... Vielleicht macht sie sich auch aktiv auf die Suche nach Rüden.

Erwarte bitte nicht, daß diese Punkte alle und auch genau in dieser Reihenfolge eintreten. Es gibt Hündinnen, bei denen man den Eindruck hat, daß sie überhaupt nicht heiß werden, weil sie durch ständiges Belecken der Scheide kein Blut sichtbar verlieren (das könnte dann aber auch schon wieder ein Hinweis sein). Bei anderen sind die äußeren Zeichen auch so undeutlich, daß man es fehlinterpretieren kann und denkt, daß keine Hitze stattgefunden hat. Könnte es sein, daß ihr schlicht und einfach eine "unscheinbare" Hitze übersehen habt? Bei der Unterdrückung der Hitze durch Spritzen kann doch gewaltig hormonell was durcheinanderkommen und in vier Jahren sind schon einige Läufigkeiten zusammengekommen. Vielleicht braucht eure Hündin einfach nur Zeit, bis sich wieder alles eingeregelt hat und eine Hitze dann deutlicher zeigt oder sie gehört einfach zur unauffälligeren Sorte.
Auf jeden Fall würde ich sie mir an Deiner Stelle öfters mal genau anschauen, da entgeht einem eine Veränderung dann doch nicht so schnell und sei sie noch so klein. Rüden können einem auch weiterhelfen - allerdings mit der gebotenen Vorsicht - wenn man sich nicht ganz sicher ist, allerdings kann man manchen damit auch schwer den Appetit verderben. Naja, andererseits gibt es auch Hündinnen, die auch während ihrer Hitze nicht besonders attraktiv für Rüden riechen, so eindeutig ist das also auch nicht.

Du hast leider nicht geschrieben, wann die Scheinschwangerschaft auftrat. Kann es vielleicht auch sein, daß sie noch zu Tierheimzeiten planmäßig "läufig" war und ihr nur noch die Scheinschwangerschaft abbekommen habt, die zeitlich ja ungefähr oft wie eine normale Geburt auftritt (ca. 2 Monate nach Läufigkeit)? Dann könnte es nämlich auch schlicht und ergreifend sein, daß sie ihre "normale" Läufigkeit noch vor sich hat!!!

Noch weitere Fragen??? Ansonsten wünsche ich viel Spaß bei der "Hunde-Inspektion".
Birgit

von Claudia, Nino, Ángel(YCH) am 22. November 1998 14:18

Hallo Peter!

Herzlichen Dank für Deinen Tip!
Werde am Montag gleich in die Apotheke starten!
Unser Rüde hatte dieses Problem ja schon einmal, vor 7 Jahren! Als ich ihn gekauft habe, da war er schon 4 1/2 Monate alt. Wir hatten große Probleme ihn durchzubringen. Die Tierärztin sagte nach einem halben Jahr, daß sie nicht daran geglaubt hatte, daß er es schafft! Er hatte mit einem Jahr erst 1,2 kg. Dieses Gewicht hatte sein Sohn (den wir jetzt auch haben) schon mit 10 Wochen. Er hat sich aber dann mit 1 1/2 Jahren gefangen und war ganz gut drauf! Bis zu diesem November. Regen kann er gar nicht haben. Da ist er nur sauer! Jetzt ist er aber leider schon 8 Jahre alt, also wird es bestimmt nicht so einfach werden für ihn! Ich hoffe das Beste! Ich kenne einen Spitzen Tierarzt in Niederösterreich (280 km von uns weg), zu dem werde ich in 10 Tagen fahren. Mal sehen was er sagt. Aber umso mehr Meinungen man hat, umso bessere Chancen haben wir!

Recht herzlichen Dank!

Claudia

von Susanne Petras(YCH) am 22. November 1998 18:22

Ich suche Mini Bulli Freunde,die mir über die Verbreitung der Primary Lens Luxation in Deutschland bzw. in der gesamten europ. Zucht berichten können.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren