Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von SandraW.(YCH) am 02. Februar 1999 20:16

Hallo Zusammen,

die Labrador-Hündin (4 Jahre) einer Freundin ist vor 3 Wochen an einem Bänderriss an der Hinterhand operiert worden. Die Rekonvaleszenz (oje, ist das richtig geschrieben?) schreitet wohl nur sehr langsam voran. Die Hündin hatte schon einmal einen Bänderiss, allerdings an dem anderen Bein.
Damals verheilte alles schneller und sie konnte das Bein relativ schnell wieder belasten. Die schnellere Heilung lag wohl auch daran, daß die Operation damals im Sommer war und somit die wärmere Temperatur draussen auch hilfreich war.

Habt Ihr irgendeine Idee, was man noch tun könnte, um die Heilung voranzutreiben. Gibt es irgendetwas im alternativen Heilmethoden-Bereich?

Liebe Grüße Sandra

von Nicky(YCH) am 02. Februar 1999 21:04

Hallo Ana!!

Es hört sich jetzt vielleicht etwas blöd an, aber Sally ( Jack-Russel / Whippet-Mix ) zittert so lange ich denken kann und sie wird im April sieben Jahre.
Ganz zu anfang dachte ich erst, vielleicht muß sie raus, vielleicht tut ihr was weh, oder sie hat Angst, ist nervös etc,etc,etc. Beim nächsten Tierarztbesuch habe ich meinen Tierarzt befragt, er hat sie direkt ausgiebig untersucht, aber nichts festgestellt.
Es könnte vielleicht damit zusammenhängen, daß Sally´s Vater ein Whippet war und Windhunde neigen auch zum zittern.
Ich muß gestehen, ich weiß bis heute nicht genau warum mein Hund zittert ( auch nicht permanent, immer mal wieder, aber doch täglich...), sie hat aber keinerlei gesundheitliche Beeinträchtigungen.

Ich hoffe, daß es bei Freddy genauso harmlos ist wie bei Sally.
Solltest Du die Ursachen des Zitterns herausfinden, wäre ich sehr daran interessiert woran es liegen könnte.

Liebe Grüße, Nicky und eine zitternde Sally

von Andrea v. B. C.(YCH) am 03. Februar 1999 06:37

War denn Dein Hund schon richtig wach und folgte er Dir mit seinen Blicken?
Und erwartete jeden moment auf Dein rufen,zb. zum Gassi gehen oder so?
Warst Du vielleicht etwas gestresst oder aufgeregt und es hat ihn ein wenig
irritiert?
Es währe noch wichtig dass zu wissen.
Viele Grüsse Andrea vom Baxley Clan

von Birgit S.(YCH) am 03. Februar 1999 06:41

Hallo Eva,

Bei Ronny hab ich letzten Sommer auch ab und zu mal einen Floh entdeckt. Er ist halt auch viel mit anderen Hunden zusammen.
Mein Tierarzt hat mir auch Program empfohlen, muß ich mir aber noch überlegen, denn jeden Monat eine Tablette ist auch nicht so toll find ich. Andererseits wenn er dann Flöhe hat muß man auch alles entflohen und auch noch ne Wurmkur machen.

Gruß Birgit

von Ana(YCH) am 03. Februar 1999 08:28

Hallo Andrea!

: War denn Dein Hund schon richtig wach und folgte er Dir mit seinen Blicken?

Er war richtig wach (jedenfalls nehme ich das an, wenn er die Augen geöffnet hat und auf Zuruf kommt). yawning smiley))

: Und erwartete jeden moment auf Dein rufen,zb. zum Gassi gehen oder so?

Freddy ist morgens eine wahre Schlaftablette. Wenn ich aufstehe, war mein Freund schon mit den Hunden draußen. Sie können dann also nicht mehr gespannt aufs Gassigehen warten. Das Einzige, was sie dann noch interessiert, ist ihr Futter.

: Warst Du vielleicht etwas gestresst oder aufgeregt und es hat ihn ein wenig irritiert?

Ich und morgens gestreßt?? Wahrscheinlich hat sich Freddy seine Muffeligkeit morgens von mir abgeguckt.

Im Ernst, wenn er früher schon häufiger mal so gezittert hätte (so wie bei Nicki), würde ich mir keine Gedanken machen. Manche Hunde zittern nun mal öfter. Ich konnte es aber bei ihm noch nie beobachten. Nachdem ich meinem Freund gestern vormittag am Telefon davon erzählte, hat er sich gleich für den Rest des Tages frei genommen und ist nach Hause gefahren, um ihn beobachten zu können. Aber gestern hat er das dann nicht mehr gehabt. Heute morgen war es aber wieder das Gleiche. Das Zittern scheint also nur morgens aufzutreten.

Erstmal allen vielen Dank für ihre Tips!

Ana

von Franziska(YCH) am 03. Februar 1999 09:38

Hallo Ana,

letztens hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei einer Tierärztin. Während ich so im Watreraum wartete, kam eine hundebesitzerin mit zwei Windhunden rein. Einer der Hunde zittert wohl öfter, das war der Grund, warum sie mit ihm zum Tierarzt ging. Es stellte sich heraus, daß der Hund irgendwas im Ohr hatte, was herausoperiert werden mußte. Ich würde deinen Hund also auf jeden Fall untersuchen lassen, nur um zu klären, ob er nicht doch irgendwas hat. Wenn nicht, bist du dir wenigstens sicher, daß es nichts ernsthaftes ist.

Bis dann

Franziska

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren