Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Gigi(YCH) am 13. Februar 1999 16:07

Hallo Sonja,

soweit mir bekannt ist, lässt sich eine HD-Erkrankung deffinitiv erst
nach Beendigung der Wachstumsphase feststellen. Es wundert mich, dass
ein Tierarzt in diesem Alter bereits eine Diagnose stellt.

Mit 5 Monaten hat der Rüde evt. "nur" Probleme mit dem Wachstum, die sich ganz
schnell wieder legen können.

Kennst Du die Eltern des Hundes, welche Grösse hatten sie ?
Weisst du, wie der Hund gefüttert wird ?

Auf jeden Fall sollte jetzt nicht übereilt gehandelt werden, sondern den
Hund im Alter von 12 - 18 Monaten nochmals röntgen lassen.

Diese neuen Röntgenbilder sollten unbedingt auch einem Tierarzt zur Beur-
teilung vorgelegt werden, der Erfahrung mit deren Auswertungen hat.

Viele Grüsse und gute Besserung,
Gigi


von Anneke(YCH) am 13. Februar 1999 21:57

Hallo Sonja,
der Ausrutscher von gestern ist mir wirklich peinlich, das hätte nicht sein müssen...
Ich kenne es von den Hovawarten auch so, das erst mit 12 Monaten HD vorgeröngt wird und mit etwa mit 1 1/2 bis 2 die entgültige Diagnose (zwechs Zuchtzulassung) gestellt wird.
Ich könnte mir denken, das Schwimmen dem Hund guttut... In diesem Zustand und Alter kann man den Hund ja nicht am Fahrrad o.ä. trainieren. Trotzdem sollte die Muskelatur - vor allem der Hinterhand - aufgebaut werden, um die Hüftgelenke zu entlasten. Meine Freundin hat einen jungen Labrador, der ein Problem mit der Hüfte hat, und die Tierärztin hat ihr geraten ihn so viel wie möglich schwimmen zu lassen (das tut er natürlich freiwillig...), weil er sich dabei beschwerdefrei bewegen kann und die Muskeln trainiert werden, ohne die Knochen zu belasten. Vielleicht gibt es in Eurer Umgebung eine Praxis, die Hydrotherapie anbietet und feststellen kann ob so etwas für den Hund in Frage kommen würde.

Viel Glück, Anneke

von Jörg Heitmann(YCH) am 15. Februar 1999 00:56

Tja, also wie der Titel schon sagt, ich suche einen Hautspezialisten für unsere 10 Jahre alte Beagle-Hündin Colleen.
Die Diagnose lautet "atopische Dermatitis". Ein anderer Ausdruck für "keine Ahnung, was man noch machen könnte, geben Sie Ihrem Hund Kortison".
Hat sie auch gekriegt (Prednisolon 5mg/Tag), der Effekt (auf die Haut)war aber zu vernachlässigen.
Homöopathisch haben wir es auch versucht, hat aber nicht viel gebracht.
So langsam gehen uns die Ideen aus. Wir haben schon so einige Tierärzte erlebt und sind dabei um viele Erfahrungen reicher und um mindestens ebenso viel Geld ärmer geworden.
Leider ohne positiven Effekt für die Hündin aber mit der Erkenntnis, dass Tierärzte in ihrer Ausbildung anscheinend nicht gerade viel von Dermatologie zu hören kriegen.
Die Diagnosen bis jetzt lauteten:
Sarcoptes - falsch

Demodex - falsch

Flohallergie - falsch

Futtermittelallergie - falsch

Kontaktallergie Indoor - Ergebnis unklar, nicht ausagekräftig

Kontaktallergie Outdoor - wie oben

Pilzerkrankung - keine Reaktion auf Medikamente - wohl auch nicht.

Wenn Ihr Ideen, Erfahrungen oder Empfehlungen habt, wir sind für jede Anregung dankbar.

Jörg & Colleen

von SandraW.(YCH) am 15. Februar 1999 06:17

Hallo Jörg.

irgentwie kommt mir das alles so bekannt vor. Ich habe mit meiner 10jährige Mischlingshündin ein ähnliches Problem. Am Freitag wurden Hautstanzen entnommen, um den Aufbau des Gewebes zu untersuchen und weitere Möglichkeiten auszuschließen.

Mir geht es wir Dir. Ich frage und forsche überall nach und komme aber nicht weiter. Die Aussage meine Chila mit Kortison behandeln zu lassen, was anderes würde eh nicht helfen, habe ich vor 2 Wochen auch bekommen. Von einem Doktor einer Tieruniklinik! Ich habe gedacht das darf ja wohl nicht wahr sein! Mehr viel ihm nicht dazu ein.

Sehr interessant finde ich folgende Seite einer amerikanischen Tierklinik [www.ccweb.net]
Diese Seite wurde mir vor kurzem von einem Yorkie Leser empfohlen. Sie ist in englisch, aber die Mühe lohnt sich. Die Amis sind scheinbar ein Stückchen weiter. Es geht allerdings auch nur um die Behandlung der Symptome.

Wenn Du möchtest maile ich Dir meine Telefonnummer, zwecks weiterer Infos.

Liebe Grüße Sandra


von rtenate weber(YCH) am 15. Februar 1999 08:24

: guten morgen roswitha, nachdem ich gestern abend deine nachricht gelesen hatte habe ich es sofort ausprobiert, danke, du hast recht. wir haben ein spiel daraus gemacht über kleine läufer usw. durchs haus zu gehen, frodo hat es viel spaß gemacht und er war sehr neugierig, mal in ecken zu kucken in die er sich sonst nicht traut. bin dir wirklich dankbar für den tip. renate

von Claudia(YCH) am 15. Februar 1999 17:37

Hallo Jörg & Colleen,
interessant wäre, seit wann hat der Hund die Probleme, wie äußern sie sich(trocken, nässend, juckend...); was und wielange wurde homöopathisch behandelt. Wie ist das Wesen des Hundes?
Du siehst, es gibt viele verschiedene Auslöser für eine Dermatitis, was
ja eigentlich nur Hauterkrankung heißt. Man darf auf keinen Fall die
Psyche des Tiere und des/der Besitzer vergessen. Denn wie heißt es
doch so schön: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.
Vielleicht kann ich ja helfen, maile mir einfach mal den genauen Krankheitshergang.
Bis dann
Claudia

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Tierfallen

    Hallo Rudi, zum Stellen von Todschlagfallen braucht ein Jäger eine spezielle Genehmigung. Hat er die, ...

  • Freistellung für Einsätze

    Hi suchhunde, das klingt zwar einfach, wird in meinem Fall schwierig. - eine Hand wäscht die andere ...

  • Miss/Unverständnisse unter Hundehaltern

    Grüß Dich Moni, aber genau diese antwort hilft doch den meisten hundehaltern hier nicht wirklich ...

  • Trockene Nase

    Hallo Simone, das hab ich schon versucht, aber er leckt es sich natürlich immer ab ...

  • Welpe nicht streicheln

    :Hallo Lore! Diesen ABSOLUTEN Schwachsinn habe ich auch schon gehört, und ich glaube ich habe die ...

  • Arthrose und spez. BARF-Ernährung

    Hallo! : sag mal, meinst Du, dass das ausreicht, immer nur das gleiche Fleisch zu geben? Ich dachte ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren