Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Holger + Ajax(YCH) am 18. Februar 1999 17:02

Hallo Veronika,

ich glaube nicht, daß es einfach rüdentypisch ist, wenn
": .. der Rüde Menschen anpinkelt, im Kaufhaus überall sein Bein zu heben (vielleicht noch in einem Kleidergeschäft) und in fremden Wohnungen die Möbel zu markieren."
Zumindest mein Rüde (unkastriert) kann doch erkennen, was man markieren darf und was nicht. Ich würde deshalb 'mal vermuten, daß Du da irgendein anderes Problem hast,
das Du dann nicht unbedingt mit einer Kastration in den Griff kriegen kannst. Aber vielleicht kann Dir da jemand anderes aus dem Forum Tips geben.

Viele Grüße,
Holger mit Ajax & Danessa

von A. Prinz(YCH) am 18. Februar 1999 22:07

Hallo Sonja

habe auch eine Hündin, bei der mit 6 Mon (Mai 97) schwere HD festgestellt wurde. Das Erscheinungsbild "Deines" Hundes scheint mir recht schwer, meine Hündin zeigt bis heute kaum Beschwerden (obwohl sich das Röntgenbild verschlechtert hat).
Bin nach Diagnose wie folgt verfahren: Alle 2 - 3 Monate Anabolika-Spritze vom Tierarzt zum Muskelaufbau (Laurabolin), hat evtl auch Nebenwirkungen, erscheint mir aber das kleinere Übel.
Ins Futter jeden Tag "Dogosan" + ca. 2 Eßl. Gelatine, möglichst keine Treppen, kein Hüpfen über Hindernisse, gehe aber mit ihr Joggen (ich denke, die gleichmäßige Bewegung ist eher förderlich). Langes Spielen mit anderen Hunden erschient mir nicht günstig, danach steht sie abends immer wie ein alter Hund auf. Das von Birgit Geschriebene erscheint mir richtig, habe mich nach der Diagnose auch relativ ausführlich informiert (leider erst danach). Jetzt bin ich noch auf einen Wirkstoff gestoßen, der evtl. etwas verzögern könnte: Glucosaminsulfat (ist auch in diesen ganzen HD-Mitteln Canosan, Dogosan usw. enthalten, fördert Regeneration des Knorpels). Infos findest Du im Internet (ich hab gesucht mit Alta Vista unter dem Stichwort) "Dona 200 S", ein Medikament für Menschen, enthält diesen Stoff recht hochkonzentriert, insofern, denke ich etwas günstiger als die anderen Mittel, das probier ich jetzt mal aus (entsprechend niedriger dosiert). Mit operativen Maßnahmen warte ich, bis sichtbar Schmerzen auftreten (dann bleiben wohl nur künstliche Hüftgelenke), bei Deinem Hund scheint dies ja leider bereits der Fall zu sein ( Vielleicht ist es aber auch etwas anderes, z.B. eine Knochenhautentzündung, die ist in dem Alter recht häufig - hatte meine Hündin damals auch - die HD-Diagnose war nur ein "Nebenprodukt" meines damaligen Tierartbesuchs.

von Svenja(YCH) am 18. Februar 1999 22:34


Hallo,

ich höre immer öfter von Hunden die Zahnspangen tragen. Ist das normal?

Gruss Svenja

von Brigitte+Familie(YCH) am 19. Februar 1999 08:34

Hallo, liebe Hundefreunde!
Unsere jüngere Malamute-Hündin ist z.Zt. läufig, d.h. ich kann davon ausgehen, daß sie pünktlich in acht Wochen wieder scheinträchtig ist, mit Gejammer, Milchgeben, Püppchenknuddeln und allem was dazu gehört.
Weiß jemand ein homöopathisches Mittel dagegen? Und wenn, gibt man es schon im Vorfeld oder erst, wenn die Symptome eintreten sind.
Dazu muß ich noch sagen, daß sie gegen einen chronischen Staphylokokkenbefall der Nasenschleimhaut eine Dauerbehandlung mit einem Globuli Pyrogenium LM XVIII erhält. Gibt es auch bei homöopathischen Mitteln Wechselwirkungen?
Bin für jeden Tip dankbar, weil unser Tierarzt zur Zeit mit einem gebrochenen Bein das Bett hütet.
Brigitte+Familie


von Brigitte+Familie(YCH) am 19. Februar 1999 08:42

Liebe Andrea,
: Folgende Symptome sind mir bekannt:
: Scheidenausfluss, vermehrter Durst,Fieber, schlechter Appetit.
Genau das sind die Symptome. Du solltest so schnell wie möglich Deinen Tierarzt aufsuchen. Genau das haben wir mit unserer älteren Malamute-Hündin vor sieben Jahren auch mitgemacht, es wäre bald zu spät gewesen.
Sie hat dann zuerst eine starke antibiotische Spritze bekommen, um das Fieber und die Symptome zu unterdrücken, und ist dann gleich am andren tag kastriert worden. Wenn Du nicht züchten willst, solltest Du das unbedingt auch machen lassen, alles andere ist nur Quälerei. Das kann nämlich nach jeder Läufigkeit wieder auftreten!
Wir haben diesen Schritt nie bereut.
Schöne Grüße, gute Besserung und viel Glück
Brigitte + Familie

von Wolf Peter(YCH) am 19. Februar 1999 09:26

Hallo Brigitte !

Es gibt wohl Wechselwirkungen, Antidote, und Ergänzungsmittel !
Kann man aber mit allopathischen Wechselwirkung nicht vergleichen.

In der Homöopathie brauchst du keine Sorgen machen, falls zwei Mittel
gleichzeitig verwendest, die sozusagen antdotes sind oder nicht
zusammen passen.
Dann wirken sie halt nicht, aber es gibt keine Nebenwirkungen.

Es gibt in der Homöopathie vier verschiedene Möglichkeiten Mittel
herzustellen. Tabletten, flüssig, Globuli, alle geeignet für oral
Einnahme.

LM XVIII ist die Potenzierung.

Und es gibt noch die Spritzen.

Du schreibst, daß hier eine Dauerbehandlung stattfindet. Was verstehst unter Dauer-
behandlung.

Man könnte was Homöopathisch versuchen, der unter Umständen die Auswirkungen der
Scheinträchtigkeit mildern kann. Dazu müßte man aber etwas mehr wissen.

Ciao Wolf Peter


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Gute Ausbildung für schlechte Hunde?

    Hallo Sabine, den durchgeführten Ausbildungsweg haben wir über den Bereich des Spiel- und ...

  • Katze gepackt!

    Hi Antje, naja, so ein richtiger Waldkater ist sicher nochmal was anderes als ein wohlbehütetes ...

  • Hündin meidet Welpen

    Hi Pat! Ich habe mir das alles nochmal durchgelesen, und muß sagen, daß ich den Aspekt "Sporthund" ...

  • Wesenstest

    Hallo Antje, vielen Dank für Deine Antwort, ich glaube ich muß doch ausführlicher werden und kann ...

  • Blutverdünner?

    Hallo Anja, vielleicht Karsivan? Verdünnt aber weniger das Blut, sondern macht es fließfähiger, indem ...

  • Rüde oder Hündin bei Kleinkindern?

    Hi Sonja das klingt gut, so könnte ich es mir auch vorstellen. Sind Deine Hunde alle von einer ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren