Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Klaus(YCH) am 04. März 1999 15:10

Unsere Ridgebackhündin war jetzt das 2. Mal läufig. Ich stelle jedesmal danach fest, daß sie ca. 2 Wochen danach anfängt, etwas schlapp und langsam zu werden. Selbst schöne Spaziergänge scheinen ihr zu viel zu sein. Ist das normal ?

von Eva(YCH) am 04. März 1999 16:21

Hi, Klaus,
ich weiß nicht, ob sie nicht vielleicht krank ist, deshalb will ich nicht sagen, daß alles in Ordnung ist. Aber meine Hovi-Hündin hatte nach der dritten Läufigkeit eine ähnliche Phase. Sie hing ständig an mir, wollte nicht mehr richtig toben, wirkte müde und träge. Auch ihr Wesen hat sich verändert, sie ist einfach erwachsen geworden. Diese Phase dauerte etwa 8 Wochen (ich weiß, ganz schön lang), dann war sie wieder fit, aber trotzdem nicht mehr die alte. Sie ist vom Wesen her viel gefestigter gewescen danach, und auch von Körperbau (sie war 2 1/2) hat sie sich noch einmal stark verändert. Ich habe die Veränderung auf die Hormonumstellung und das Erwachsenwerden geschoben, zumal sich die Trägheit irgendwann gelegt haben.
Allerdings würde ich bei extremen Veränderungen, oder wenn sich der Hund sichtlich unwohl fühlt, nicht warten, und zum Tierarzt gehen.
Tschüß,
Eva und Rio

von Eva(YCH) am 04. März 1999 16:41

Hallo,
Rio wird nach jeder Läufigkeit scheinschwanger, sie bekommt also Milch. Sonst zeigt sie allerdings keinerlei Anzeichen einer Veränderung, bis auf das sie anderen Hunden gegenüber recht biestig ist. Der Tierarzt hat gesagt, daß die Medikamente in einem so schwachen Fall mehr schaden würden, als daß sie nützen, da sie recht stark seien. Da sie auch keine Nester baut, nicht träge wird oder etwas bemuttert, halte ich es eigentlich auch nicht für nötig, sie mit Medikamenten "vollzupumpen". Da die Scheinschwangerschaft aber das Krebsrisiko erheblich erhöht, würde ich es gerne mal mit homöopatischen Mitteln versuchen. Weiß hier jemand, was das richtige Mittel wäre, wann man es anwendet und wie man es dosiert?
Ich kenne mich mit homöopathie bisher gar nicht aus, auch ein Buch, das ich mir gekauft habe, hat nicht geholfen.
Vielleicht kann mich ja mal jemand von Euch aufklären und mir ein Buch empfehlen?
Tschüß, Eva


von Wolf Peter(YCH) am 04. März 1999 19:01

Hallo Klaus !

Wenn medizinisch alles geklärt ist, und es handelt sich nur um
Abgeschlagenheit, dann würde ich Nux-Vomica D 30 oder C 30, 1-3 Globuli's oder Tabletten empfehlen. Wenn du Tabletten bekommen hast
dann bitte jeweils nur eine Tablette.
Die ersten zwei Tage 1 x am Tag. Nachher 1 x Woche.

Gute Besserung wünsche ich eueren Mädel !

Ciao Wolf Peter

von Bettina Merle(YCH) am 04. März 1999 19:30

: Hallo, ich habe eine 1 Jahr alten Westi der seit einigen Wochen ständig an Durchfall und Blähungen leidet. Es wurde eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse festgestellt. Dem Futter sollen die fehlenden Enzyme zugesetzt werden. Kann mir jemand Tips geben wie es nun weitergeht. Was kann ich dem Hund noch füttern? Haben wir eine Chance das es sich wieder einigermaßen normalisiert?
: Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.
:
: Viele Grüße
: Liliana Boesel

Hallo, liebe Liliana,

ich habe einen 3 Jahre alten Yorkie namens Billy, der ebenfalls an einer Pankreasinsuffizienz leidet. In diesen 3 Jahren habe wir schon einige sehr schlechte Tage gehabt mit wässrigem Durchfall, Blähungen, Darmgurgeln, Blut im Stuhl; eigentlich alles, was man sich vorstellen kann. Sind von einem Tierarzt zum anderen gelaufen und haben alles mögliche ausprobiert (Futter selbstgekocht mit Enzymen, Futter aus dem Supermarkt gekauft etc.). Billy hat ständig an Bauchspeicheldrüsenentzündung und Darmentzündungen/Magenreizungen gelitten. Durch Tablettengabe wurde es zwar immer wieder besser, hielt aber nicht lange an.
Ich bin jetzt bei einer Tierärztin, die sehr feinfühlig mit ihm umgeht. Und ich muß sagen, daß es ihm jetzt seit ca. einem halben Jahr ohne Unterbrechung wirklich gut geht. Ich füttere Billy 3 x am Tag eine Magen-Darm-Diät S2 (Trockenfutter) von der Firma Canistar. Das beziehe ich über die Tierärztin. Es ist zwar teuer als das, was ich im Supermarkt kaufe, doch er verträgt es. Man muß dazu sagen, daß Billy eigentlich sehr verwöhnt war, durch selbstgekochtes Futter. Doch jetzt nimmt er es bereitwillig. Zusätzlich bekommt er von mir Petzym Pulver, das ist einfach notwendig. Ich füge der Portion Trockenfutter ca. einen Teelöffel kaltes Wasser hinzu und stäube das Pulver über und lasse es ca. 20 Minuten einziehen. Außerdem bekommt er von mir unterstützend homöopathische Mittel (Rat einer Tierhomöopathin), und zwar Leptandra compositum und Nux vomica Homaccord (aber als Injektionslösung in Ampullenform - das ist sehr wichtig, denn Hunde mit Pankreasinsuffizienz vertragen keine homöopathischen Mittel in Zucker oder Alkohol). Falls Du nähere Auskunft darüber wünscht, schreib mir. Ab und zu darf Billy auch mal einen Kauknochen haben, doch eher selten, da er darauf gleich mit einer Überproduktion von Magensäure reagiert. Alles in allem, für das was unser kleiner süßer Kerl schon alles durchgemacht hat, sind für uns die 6 Monate das größte Erfolgserlebnis. Allerdings sagt unsere Tierärztin, daß es immer wieder zu Krankheitsschüben kommt (richtet sich sicherlich nach Schweregrad der Erkrankung). Deshalb ist jeder kleine Erfolg, schon ein großer für uns. Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen. Würde mich freuen, von Dir zu hören.

Bettina Merle

:

von Franziska(YCH) am 04. März 1999 20:30

Hallo Klaus,

ich kenne mich zwar nicht besonders mit dem thema aus, weiß aber daß das bei vielen Hündinnen vorkommt. Die Hündin einer freundin von mir hatte diese "Depressionen" auch, allerdings war es bei ihr ziemlich extrem Es hat si herausgestellt, daß sie scheinschwanger war (allerdings nur leicht, denn das Gesäuge ist zum Beispiel nicht sichtbar angeschwollen).

Bis dann Franziska

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Nordseeinsel

    Hi Sabine, Borkum, die autofreie Insel, können wir Euch empfehlen. Schau mal unter www. hund- und- ...

  • Fakten ! zu Barf?

    : : Das stammt auch nicht von mir, sondern von Silvia Dierauer. Hi Swanie, sorry, mein Fehler. ...

  • Hiesfelder Hundeschule

    : Hallo Zusammen, : : ist hier eventuell jemand der etwas zu der Hiesfelder Hundeschule in Dinslaken ...

  • Westie hat Yorkie Kiefer gebrochen

    Hi, ja, so gehen Hundekämpfe ab - auf Hundeart. lg Kathi

  • Stachelhalsband ?

    Hi Inge, : Viele Hundehalter machen mit viel Enthusiasmus Welpenschule, Junghundkurs etc. Aber eben ...

  • Hoverwart contra Rhodesian Ridgeback

    Hallo Jörg, ich habe einen 5 Monate alten RR Rüden und kenne viele RR- Besitzer - Traumhunde, keine ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren