Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Suki und Maxi(YCH) am 26. April 1999 09:45

Hi Ingrid!

: , und in Zusammenhang mit den Hormonschwankungen der Läufigkeiten und Scheinschwangerschaften machten die Knoten jeweils einen Wachstumsschub (also wäre die für mich logische Folgerung, daß auch die "normalen" Hormonschwankungen das Krebsrisiko erhöhen; bei heftigen Scheinschwangerschaften ist das glaube ich sogar nachgewiesen, da von der Milch irgendwelche Verhärtungen entstehen können, die später zu Krebs entarten können).

Genau das wurde mir auch gesagt: Es seien die Scheinschwangerschaften, die die Bildung von Mammatumoren begünstigten und nicht die Hormonspritze an sich. Es sieht wohl so aus, daß viele Hündinnen trotz hormoneller Läufigkeitsunterdrückung scheinschwanger werden.
Ich finde es unglaublich, daß wirklich jeder Tierarzt dazu etwas anderes zu sagen scheint! Das gibts doch gar nicht!!!

Ungläubige, an fundierten, belegbaren Informationen nach wie vor extrem interessierte Grüße senden
Suki und Maxi (,die so gerne das "Richtige" tun würden!)

von Ingrid + Saskia(YCH) am 26. April 1999 10:31

Hi Suki,

: Genau das wurde mir auch gesagt: Es seien die Scheinschwangerschaften, die die Bildung von Mammatumoren begünstigten und nicht die Hormonspritze an sich.

So deutlich war die Aussage und auch die Lage damals leider nciht. Wohlgemerkt: Mohrle wurde läufig und scheinschwanger, nachdem sie ab dem Alter von ca. 9 1/2 J nicht mehr gespritzt wurde. Die Wachstumsschübe gab es sowohl nach den beiden Läufigkeiten als auch nach den beiden Scheinschwangerschaften. Wären wirklich nur die Hormonschwankungen das Problem gewesen, hätten wir einfach wieder mit den Spritzen anfangen können, Mohrle war während der Spritzen nie scheinschwanger gewesen. Trotzdem hat die Ärztin uns von den Spritzen, mit denen die Hormonschwankungen verschwunden wären, abgeraten, da gerade auch durch die Spritzen zu befürchten war, daß der KRebs weiter "angeregt" wird.

Übrigens: Die Knoten hatten bereits ca. 2 J vor dem Absetzen der Spritzen begonnen, zu einer Zeit also, zu der sie niemals in ihrem Leben läufig oder scheinschwanger gewesen war.

: Ich finde es unglaublich, daß wirklich jeder Tierarzt dazu etwas anderes zu sagen scheint! Das gibts doch gar nicht!!!
Doch leider. Ich habe unserer damaligen Tierärztin (die in einer Klinik mit mehreren Ärzten arbeitete) gesagt, daß ich jetzt eine Münze werfen werde, weil uns anscheinend keiner auch nur annähernd sagen konnte, was besser ist, trotzdem bekamen wir keinen Rat, von keinem der 4 oder 5 Ärzte (zur Beruhigung der Gemüter: wir machten die reale Entscheidung nicht von einer Münze abhängig).

Viele Grüße
Ingrid

von Wolf Peter(YCH) am 26. April 1999 10:09

Hallo Ingrid !

Ich bin der Meinung, daß deine Hündin nicht Inkontinenz ist.

Hier die Adresse unter Yorkie's Homepage, wo die Inkontinenz
sehr gut und verständlich beschriebn ist.


Liebe Grüße Wolf Peter

von Dobi-Manu(YCH) am 26. April 1999 10:37

: ich habe mit Mohrle damals wirklich jeden Tierarzt gelöchert (mittlerweile umzugsbedingt knapp 10). Du kriegst genau so viele unterschiedliche Meinungen wie Du Tierärzte befragst. Selbst die Ärztin, die das Krebsrisiko als nicht signifikant erhöht darstellte, riet nachdrücklich davon ab, Mohrle damals weiter spritzen zu lassen (mit der Begründung, daß der Krebs durch die Spritzen sonst begünstigt werden könnte... ??). Da wir das mit den Spritzen nicht wußten, ist sie bei uns mit 10 J zum 1. Mal läufig geworden, danach scheinschwanger, dann das ganze nochmal von vorne. Innerhalb eines Jahres war sie 4mal wochenlang völlig aus dem Häuschen, und in Zusammenhang mit den Hormonschwankungen der Läufigkeiten und Scheinschwangerschaften machten die Knoten jeweils einen Wachstumsschub (also wäre die für mich logische Folgerung, daß auch die "normalen" Hormonschwankungen das Krebsrisiko erhöhen; bei heftigen Scheinschwangerschaften ist das glaube ich sogar nachgewiesen, da von der Milch irgendwelche Verhärtungen entstehen können, die später zu Krebs entarten können). Angeblich bestand aber auch beim Spritzen das Risiko, daß der Krebs dann erst recht jeweils einen Wachstumsschub macht.
:
: : Kann man das mit dem Risiko der Anti-Baby-Pille der Frau vergleichen?
:
: ähm, soweit ich weiß, ist doch einer der Vorteile der Anti-Baby-Pille ein statistisch nachgewiesenes GERINGERES Brustkrebsrisiko???

Aber hallo Ingrid,

hab ich mich da falsch ausgedrückt, peinlich? Ich meinte eigentlich die Hormonverschiebungen bei der Spritzengabe. Die Hormone der A-B-P oder Hormonschübe im allgemeinen bringt ja Frau auch manchmal etwas durcheinander.

: DAß Du Maxi jetzt nicht gleich operieren lassen willst, kann ich gut verstehen. Ich bin heilfroh, daß ich diese Entscheidung, ob wir sie sofort in der Eingewöhnungsphase auch noch operieren lassen, nicht treffen muß, bei ihr wäre ich mir nämlich nicht so sicher, ob das nicht in punkto EIngewöhnung und Vertrauenfassen einen Rückschlag geben würde. Auf der anderen SEite könnte es auch sein, daß sie gerade dadurch, daß Du sie nach der OP pflegst und verwöhnst, mehr Vertrauen faßt, nach dem Motto, Du bist auch in schweren Zeiten für sie da. Das hängt wohl sehr vom Hund und seinem WEsen ab, läßt sich also nicht allgemeingültig beantworten.

Eben, denn Maxi neigt dazu sehr schnell dazu das "Verwöhnen" mißzuverstehen. Sie denkt nämlich sie ist dann der Chef und hält sich damit für wichtig und kann dann sehr schnell zur Furie den anderen (vor allem Jerry + Jipsy) gegenüber werden. Deshalb werde ich sie vorläufig nicht kastrieren lassen. Zumindest solange nicht bis sie eindeutig weiß wo ihr Rang im Rudel ist.

: Für das Kastrieren gibt es ürigens bestimmte Zeitpunkte, tut man das nämlich z. b. wenn gerade eine Scheinschwangerschaft einsetzt, dann heilt die Wunde schlechter. Und die Inkontinenz-Wahrscheinlichkeit hängt glaube ich auch vom Zeitpunkt ab. Unser Tierarzt meinte, wir sollen ihn kurz nachdem die Läufigkeit (so sie denn kommt) vorbei ist, anrufen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist 1 Monat nach der Läufigkeit ein günstiger Moment. Das würde ich an Deiner Stelle auch berücksichtigen, ob Du sie dann, in 1 Monat, kastrieren lassen willst, oder erst ein halbes Jahr später, wobei Ihr dann nochmal eine Läufigkeit mitmachen müßtet.

Das sind viele gute Infos, danke.

: PS: wie läuft es eigentlich jetzt mit Deinem Rudel? Ich hatte die ersten BErichte gelesen, war dann länger nicht im Netz und jetzt ist alles weg :-(

Danke, sehr zufriedenstellend. Viele, große Fortschritte und ehrlicherweise auch ein klitzekleiner(!!!) Rückschritt. Jerry war mal wieder Ziel von Maxi's aufblitzender Agression. Aber es ist alles längst nicht mehr so schlimm wie früher. Sie läßt sich jetzt schon viel öfter von vermeintlichen "Beutetier" abrufen und ist mehr an mir intressiert als an Jerry. Dank des Abruchkommandos HEY entwickeln sich alle unsere Hunde so langsam aber sicher zu einer wohlerzogenen Truppe.

Liebe Grüße von
Dobi-Manu

P.S. Wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe berichte ich ausführlicher über die Rasselbande.

von Suki und Maxi(YCH) am 26. April 1999 10:32

Hi Wolf Peter!

: Ich bin der Meinung, daß deine Hündin nicht Inkontinenz ist.

Nanü! Und wie begründest Du das?

Grüße,
Suki

von Wolf Peter(YCH) am 26. April 1999 10:55

Hallo Suki !

Wenn du ihre Meldung gelesen hattest, dann kannst du meine Stellungsnahme
nachvollziehen.

Ciao Wolf Peter

PS: Ich denke du hast dich schon paarmal in der Vergangenheit
zu meine Argumentationen, deine Einstellung kundgetan.
Somit denke ich, ist eine Diskussion auf diese Basis von meiner
Seite mit Dir nicht erstrebenswert.

Ansonsten wünsche ich Dir noch einen schönen Tag !

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren