Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Simone(YCH) am 29. Mai 1999 15:49

: Hi Heike,
:
: : - Ja, ich kann beide Hunde (Rüde + Hündin) mit jedem x-beliebigen Hund
: - spielen lassen.
: - Auch wir gehen zur Spielstunde, wo oft 50 verschiedene Hunde aufeinander
: - treffen. Absolut keine Probleme !!!

Finde ich toll! Auch bei uns gibt es solche problemlosen Hunde und auch die haben meinen Neid. Oso war schon als Welpe sehr dominant.
: -
: : - Woher weißt Du denn, daß es zum Kampf kommen würde ?
: - Gerade Junghunde wollen doch ihre Kräfte messen. Da wird viel
: - Lärm gemacht; aber es PASSIERT nichts

Richtig, bei Oso würde auch nichts passieren. Er verletzt keinen Hund, da er eine Beißhemmung hat (Gott sei Dank!), aber dieses Kräftemessen sollen wir in der Schule nicht zulassen, da es negative Folgen haben kann. Oso würde aufgrund seiner Größe immer (zumindest fast immer) gewinnen und bei jedem Sieg würde sein Selbstbewußtsein wachsen. Selbiges ist aber schon groß genug. Deshalb ja auch der Ärger!


: - Sind die Hunde bei diesen Sonntagsspaziergänge ungefähr gleichaltrig
: - oder laufen da etwa auch "erwachsene Raufer" frei rum ?
:
Ja, die Hunde sind in einem Alter ab ca. 9 Monaten, da bei uns der große Erziehungskurs mit frühestens 8 Monaten gemacht werden kann. Er dauert 17 Tage mindestens. Danach kann man zu diesen Spaziergängen kommen. Wie ist das bei Euch?


: - Mit meinem letzten Rüden hatte ich auch das Problem, daß er sich
: - mit keinem anderen Rüden verstehen wollte.
: - Angefangen hat dieses Rüpel - Verhalten mit ca. 9 Monaten und es hat
: - auch einige Monate gedauert, bis es wieder weg war. Geduld ist hier gefragt !

Bei Oso fing auch so früh an. Geduld habe ich seitdem. Aber es wird schlimmer statt besser. Er ist nunmal sehr stark.

: - Obwohl dieses Aggressionsverhalten verschwunden ist, hat mein Rüde niemals mit anderen Rüden gespielt. Da hatte er einfach kein Interesse dran

Oso spielt mit den Rüden die er mag sehr viel und gerne.
:
:
: - Ich halte nichts davon, Hunde über längere Zeit unbeaufsichtigt
: - im Garten laufen zu lassen. Die Tiere haben es doch sofort raus, daß
: - sie dann eben genau die Dinge tun können, die sonst verboten sind.

Meine zwei Hunde dürfen im Sommer fast den ganzen Tag draußen und drinnen sein. Für mich gehört das eben "zum Hund sein" dazu. Und da der Garten da ist...

: : - Nichts ist unmöglich !
Das ist richtig, aber vielleicht ist es für ihn auch angenehmer so. Er wird nie eine Hündin decken dürfen, da er ED hat und somit Zuchtuntauglich ist.
: -
: - Ich habe nur meine Meinung geäußert und nach Meinungen hast Du ja schließlich gefragt, oder ???
:
: Ich wollte nicht, daß Du mich falsch verstehst. Ich bin froh, daß Du Deine Meinung geschreiben hast. Ich wollte ja auch positive und negative Meinungen hören! Also danke. Und für Erziehungstips (die bei Deinen Hunden gewirkt haben) bin ich dankbar! Nur läßt Oso sich mit Aufmerksamkeit und Leckerchen(selbst Wurst!) nicht ablenken. Da hilft leider nur, wenn ich mich wirklich durchsetzte. Und das ist für ihn nicht angenehm. Trotzdem hält sein "gutes Verhalten" dann nur kurz.

: Liebe Grüße
: Simone
:
: NS: meine Tante mußte ihren Neufundländer aus med. Gründen kastrieren lassen und hat dies bitter bereut
: Der Rüde bewegt sich kaum noch und hat zu nichts Lust
:
Hoffentlich passiert das bei uns nicht.
:

von Baxter(YCH) am 29. Mai 1999 16:40

Hallo Alex,

: Von Schmerztabletten hält meine TÄ wohl nicht sehr viel (sie hat mir keine mitgegeben) -
: ich denke, das hat die Begründung, daß er dann denkt "Juchhu, mir geht es wieder gut!" und
: hüpft durch die Gegend...(was er eigentlich fast immer macht yawning smiley) )

Baxter hat vom TA eigentlich auch keine Schmerz- sondern Beruhigungstabletten
bekommen. Die mussten wir ihm aber nicht verabreichen, da Baxter the Bulli von
sich aus sehr faul sein kann. Und mit den Schmerzen..., die hat er einfach so
weggesteckt, vieleicht ist ja wirklich was dran, daß Bullis ein vermindertes
Schmerzempfinden angezüchtet bekommen haben. Glaub ich aber eigentlich nicht,
Baxter fügt sich eben einfach in das Unvermeidliche.

: Sag´ mal, wie hast Du Deinen kleinen Racker denn ruhiggekriegt? Aus Deiner
: Antwort heraus, klang es so, als wenn er die ganze Zeit geschlafen hätte (Liegeposition verändern und so)!
: Zisco schläft zwar auch sehr viel, aber er ist auch wieder relativ häufig wach und wuselt herum...Hast Du einen
: Tip, wie ich ihm das mies machen kann? Ich ignoriere ihn zwar (er hat mir gestern, einen Tag nach der OP sämtliches
: Spielzeug angeschleppt), aber dann versucht er sich auf den Kater zu stürzen (mehr oder weniger sein Spielkamerad)!

Baxter hat schon sehr viel geschlafen, natürlich nicht ausschlieslich.
Die ersten 1-2 Tage habe ich ihn bei zuviel Aktionismus gezwungen Ruhe
zu geben (sanft runtergedrückt und festgehalten bis er sich beruhigt hat).
Ausser Medikamenten wird es kaum eine andere Möglichkeit geben, aber so nach
2 Tagen ist die Krisensituation erstmal!!! überstanden. Mein TA meinte auch,
daß Baxter ruhig ein wenig rumlaufen sollte, da dies den Kreislauf stabilisiert.
Wenn Zisco schon wieder so vital ist, würde ich das auch einfach mal als
positives Zeichen werten. Baxter durfte nach Absprache mit dem TA am nächsten
Tag (abends) löffelweise seinen ersten Reisschleim fressen. Trinken durfte
Baxter auch erst am folgenden Tag. Die Portionen sollten am Anfang winzig
sein und über den Tag verteilt gegeben werden. Ab dem dem zweiten Tag kannst
Du anfangen, Zisco etwas Hühnerbrühe in den Reis zu geben, am dritten Tag
vieleicht sogar etwas Hühnerfleisch (aber alles in Maßen).

Die größte Bedrohung stellen m.E. nach einer solchen Operation immer Kreislauf-
probleme dar, wenn die Ausscheidung über die Nieren in Ordnung ist, lieber
eine Infusion mehr als weniger geben (Lactat/Glukose als Nährstoff?).

Dei größte Langzeitkomplikation könnte einer Verwachsung (ein Zusammenwachsen)
der Darmschlingen und damit eine Neigung zu Darmverschlüssen sein. Dies muß
aber nicht zwangsläufig passieren.

Die größten Sorgen haben wir uns über seinen stahlharten, total runzeligen
Bauch gemacht. Das sah aus wie eine Kraterlandschaft, waren wohl die
gekappten Bauchmuskeln, daß gibt sich aber schnell wieder.

: Wenn er "nur" den Fremdkörper verschuckt hätte und wir das sofort bemerkt hätten, wär ja auch alles in Butter...
: Das Problem ist, daß der Fremdkörper (weder die TÄ noch ich haben so ein undefinierbares Teil je gesehen) wohl schon
: mindestens seit Anfang der Woche (Pfingstmontag) in den Organen steckte und er erst mit Antibiotika behandelt wurde und
: Mittwoch am Tropf lag (also schon vor der OP, weil auf 2 Röntgenbildern nichts zu erkennen war und auch ist)! Dadurch ist er natürlich unheimlich geschwächt (ganze Woche weder Fressen noch
: Wasser bei sich behalten) und ich mache mir ja gerade deswegen Sorgen...yawning smiley((

Ist das Zeug denn jetzt definitiv raus?

War bei Baxter genauso, daß Kabel hatte er sicher schon 3 Wochen in den
Eingeweiden. Wir haben zwar gesehen, daß er zwischendurch Kabelstücke aus-
gespuckt hat, aber insgesamt 40 cm fehlten dann. Schätze der Weichmacher in
der PVC-Isolierung schmeckt stark süßlich und deshalb hat Baxter das Zeug
geschluckt.

Kann es sein, daß Zisco Spielzeug oder andere Dinge aus Weich-PVC gefressen
hat? Wenn das Zeug in den Magen gelangt, wird dem Material durch Entzyme
und Magensäure der Weichmacher entzogen und das PVC verwandelt sich in eine
fraktale, teils nadelspitze und sehr harte Substanz, die so gar nicht mehr als
Kunstoff zu erkennen ist (Merke: Nie Spielzeug aus Weich-PVC kaufen).

: Alex & Zisco (bei dem bis jetzt -Gott sei Dank- alles normal verläuft)

Besser isses ;-).

Ciao und gute Besserung für Zisco!

Burkhard (Baxters innerer Schweinehund ;-)

von Iris und ERIC(YCH) am 29. Mai 1999 16:39

Hallo an alle!

Hinweis:
Gerade heute habe ich in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift "test" von Juni 19999
einen interessanten Artikel über Zoonosen gefunden, der vielleicht ganz lesenswert sein könnte,
da es sich u.a. um Toxoplasmose und andere vom Haustier übertragbare Krankheiten handelt.
Das Ganze ist als "Journal Gesundheit" von Seite 100 bis 103 im Heft zu lesen.

Dieser Artikel ist sehr sachlich und eine Art Gegengewicht zu solchen "Hundehetz-Kampagnen",
wie wir sie unter anderem in den Beiträgen der Grünen aus Berlin in deren Internet-Artikeln finden können(Siehe Forum "Wahlkampf Grüne"winking smiley.
Es ist tröstlich zu lesen, daß für unsere Breiten im allgemeinen "Entwarnung" gegeben werden kann.

Ich habe noch nicht nachsehen können, ob dieser Artikel auch im Internet abrufbar ist.
Im Faxabruf scheint er nicht zu sein.

Für alle Fälle : [www.stiftung-warentest.de]

Viele Grüße von
Iris und ERIC

von Klaus Schneider(YCH) am 29. Mai 1999 19:59


Hallo zusammen!
Wir Haben einen Miniaturbullterrier der mit ca.1 Jahr Haarausfall am
Schwanz bekommen hat.Die Stelle ist ca.so groß wie ein Markstück
und die Haut darunter färbt sich blau.Seit kurzem verliert er auch
Haare am Hals aber nur unten.
Sind solch Symtome bekannt und was kann man dagegen tun.
Für jede Hilfe wären wir sehr Dankbar.


von Baxter(YCH) am 29. Mai 1999 20:12

Hallo Klaus,

: Wir Haben einen Miniaturbullterrier der mit ca.1 Jahr Haarausfall am
: Schwanz bekommen hat.Die Stelle ist ca.so groß wie ein Markstück
: und die Haut darunter färbt sich blau.Seit kurzem verliert er auch
: Haare am Hals aber nur unten.
: Sind solch Symtome bekannt und was kann man dagegen tun.

zum Tierarzt gehen und eine Hautprobe auf Demodexmilben untersuchen lassen.
Unterseite Hals hört sich ein wenig danach an. Diese Milbenart kann für den
Hund sehr schädlich sein und von Tier zu Tier übertragen werden.
Die Therapie ist recht schwierig, wichtig ist ein Aufbau der körpereigenen
Abwehrkräfte.

Ansonsten fällt mir nur noch die Diagnose ´Allergie´ ein, es ist wirklich
am besten, Du konsultierst einen Tierarzt und lässt das abklären.

Ciao Baxter

von Heike(YCH) am 29. Mai 1999 20:25

Hallo Simone,
ich schicke Dir hierzu private Mail, da das nicht mehr zum Thema gehört.
Heike

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • 1. mal Läufig! Einige offene Fragen!

    Hi, immerhin ist Dein Hund noch NICHT läufig und Du fragst vorsorglich - ist völlig i. O. :-)) Viele ...

  • Dobermann wird immer sturer!!! HILFE!

    Hallo Steffi, ich denke, du solltest durchhalten und über einige zerknabberte Wertstücke hinwegsehen. ...

  • Weimaraner

    Hallo Thomas, ich kenne eigentlich nur unausgelastete. Einer macht Flybal und halbherzig Erziehung, ...

  • Kind abgeben wegen Hund?

    : - wurde z. B. kaum noch gestreichelt, da man sich vor dem Anfassen des Kindes, seiner Sachen etc. ...

  • Die Sache mit dem Dummy!

    Okay, ich danke dir ganz dolle für deine Hilfe! Mal sehen, ob sich das Buch findet! Was ist Pina ...

  • Tierheilpraktiker

    : : Hallo zusammen, : : Ich habe nun lange darüber nachgedacht, denn es sollte mit Tieren zu tun ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren