Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Sabine mit Ares und Uska(YCH) am 30. Mai 1999 04:24

:
:
: zum Tierarzt gehen und eine Hautprobe auf Demodexmilben untersuchen lassen.
: Unterseite Hals hört sich ein wenig danach an. Diese Milbenart kann für den
: Hund sehr schädlich sein und von Tier zu Tier übertragen werden.
: Die Therapie ist recht schwierig, wichtig ist ein Aufbau der körpereigenen
: Abwehrkräfte.
:
grinning smileyeine Antwort ist so nicht richtig. Demodexmilben sind nicht ansteckend und können nicht von Hund zu Hund übertragen werden. Das einzige, was vererbt wird, ist die Veranlagung dazu. Hund die generell ein schwaches Abwehrsystem vererbt bekommen, neigen auch eher zu Demodex.

Demodex-Milben hat jeder Hund. Bei kahlen Stellen sind es nur extrem viele, die wie gesagt z.B. durch einen schlechten Allgemeinzustand des Hundes hervorgerufen werden können.Typische Stellen für solche Demodex-Kahlstellen sind Augenringe, Schnauze, Nase.


:
: Ciao Baxter

von Alex & Zisco(YCH) am 30. Mai 1999 06:27

Hallo zusammen!

Der eine oder andere Hund von Euch hatte bestimmt auch mal eine schwerere
OP oder Krankheit, in deren Zeit er weder Wasser noch Fressen zu sich nahm!

An alle die, die ich jetzt anspreche:

Haben in dieser Zeit Eure Hunde auch mit dem Kopf gezittert???

Mich interessiert, WIE VIELE Hunde dieses Zeichen von (hoffentlich) Schwäche bzw.
Unwohlsein zeigen...

Liebe Grüsse,

Alex & Zisco

von Alex & Zisco(YCH) am 30. Mai 1999 06:49

Hallo Ihr beiden!

: Baxter hat vom TA eigentlich auch keine Schmerz- sondern Beruhigungstabletten
: bekommen. Die mussten wir ihm aber nicht verabreichen, da Baxter the Bulli von
: sich aus sehr faul sein kann. Und mit den Schmerzen..., die hat er einfach so
: weggesteckt, vieleicht ist ja wirklich was dran, daß Bullis ein vermindertes
: Schmerzempfinden angezüchtet bekommen haben. Glaub ich aber eigentlich nicht,
: Baxter fügt sich eben einfach in das Unvermeidliche.

Na, da ich weder S- noch B-tabletten erhalten hab´, kann ich Dir inzwischen
ein Lied davon singen, WIE SCHWIERIG es ist, ein junges Energiebündel ruhig zu
halten!!!! Ich denke, das liegt einfach an unseren beiden Rassen - schmerzunempfindlich
würd´ ich nicht sagen, aber ZÄH!!!!


: Ausser Medikamenten wird es kaum eine andere Möglichkeit geben, aber so nach
: 2 Tagen ist die Krisensituation erstmal!!! überstanden. Mein TA meinte auch,
: daß Baxter ruhig ein wenig rumlaufen sollte, da dies den Kreislauf stabilisiert.
: Wenn Zisco schon wieder so vital ist, würde ich das auch einfach mal als
: positives Zeichen werten. Baxter durfte nach Absprache mit dem TA am nächsten
: Tag (abends) löffelweise seinen ersten Reisschleim fressen. Trinken durfte
: Baxter auch erst am folgenden Tag. Die Portionen sollten am Anfang winzig
: sein und über den Tag verteilt gegeben werden. Ab dem dem zweiten Tag kannst
: Du anfangen, Zisco etwas Hühnerbrühe in den Reis zu geben, am dritten Tag
: vieleicht sogar etwas Hühnerfleisch (aber alles in Maßen).
:
Ich HOFFE, daß die Krisenzeit vorbei ist!!! Heute (Sonntag) sind es jetzt auch 2
Tage nach der OP. Wir müssen gleich zwar nochmal zur Infusion, aber ich hab´ ihm
vorhin schonmal eine viertel Tasse lauwarmes Wasser gegeben, das Gleiche gleich nochmal
und dann zum Tropf! Wenn er das in sich behält, darf ich heute abend auch Reisschleim füttern!
(hoff, hoff, hoff) Wenn nicht, muß er heute abend und morgen nochmal hin und dann versuchen wir
es Dienstag nochmal. Wenn´s dann wieder nicht klappt, muß das betroffene Stück Dünndarm entfernt werden...
Hatte Klein-Bax an der Stelle, wo das Kabel im Darm steckte, auch eine feuerrote Entzündung? Und
bestand bei Dir bzw. ihm yawning smiley) auch das Risiko mit der Darmverschingung und Entfernung des betroffenen
Darmstücks???

: Die größte Bedrohung stellen m.E. nach einer solchen Operation immer Kreislauf-
: probleme dar, wenn die Ausscheidung über die Nieren in Ordnung ist, lieber
: eine Infusion mehr als weniger geben (Lactat/Glukose als Nährstoff?).

Wieviele Infusionen hat denn Bax nach der OP bekommen? Auch über 2 Tage jeweils 2 Infusionen?
Und am 3. Tag noch Eine?
:

: Die größten Sorgen haben wir uns über seinen stahlharten, total runzeligen
: Bauch gemacht. Das sah aus wie eine Kraterlandschaft, waren wohl die
: gekappten Bauchmuskeln, daß gibt sich aber schnell wieder.

Nun, das hatte er die ganze Zeit überhaupt nicht...sein Bauch war am Tag nach
der OP etwas geschwollen, aber gestern (2 Tage nach OP) war wieder alles weich yawning smiley))!
:
: Ist das Zeug denn jetzt definitiv raus?
:
Ja, das "Zeug" liegt jetzt in einer Tüte im Wohnzimmer (ausser Reichweite yawning smiley) ) - es ist
wirklich undefinierbar - ca. 5 cm im Durchmesser, dafür aber platt! Die ursprüngliche
Farbe war wohl gelblich und man kann es drücken...Sieht eigentlich aus wie etwas Gummiartiges...Nur WAS???

: War bei Baxter genauso, daß Kabel hatte er sicher schon 3 Wochen in den
: Eingeweiden. Wir haben zwar gesehen, daß er zwischendurch Kabelstücke aus-
: gespuckt hat, aber insgesamt 40 cm fehlten dann.

Wie kommt Ihr denn auf 3 Wochen? Hatte er denn vorher keinerlei Symptome??? Gut, ich
weiss auch nicht, wie lang das Teil bei ihm drin war, da er von heute auf morgen nichts
mehr bei sich behalten konnte - werd´ nochmal nachfragen..

Achja, ich hab´ zwar schon eine Meldung ins Forum gesetzt, aber hatte Bax während dieser
Zeit auch manchmal so schreckliches Kopfzittern??? Bei Zisco hat das am dritten Tag angefangen...
Also nicht am Tag nach der OP, sondern am Mittwoch, wo er seit Montag weder Wasser noch
Fressen bei sich behalten hat. Ich mach´ mir deswegen Sorgen, weil mich jetzt schon 3 TA´s,
die dort arbeiten darauf angesprochen haben. Von wegen Epilepsie und so...

Liebe Grüsse,

Alex & Zisco

von Wolf Peter(YCH) am 30. Mai 1999 06:39

Hallo Alex !

Unsere Hündin hatte Kopfzittern, nach der OP. ( Kastration).
Unser Arzt hat gesagt, das ist eine Nachwirkung des Narkosemittels.
Sie hat aber gleich nach dem Aufwachen damit angefangen, und nachdem sie sich ausgeschlafen hattte, war das Zittern wieder vorbei.

Ich würde aber das Zittern nicht verallgemeinen.

Gute Besserung für dem Zico !

Ciao Wolf Peter

von Alex & Zisco(YCH) am 30. Mai 1999 06:56

Hallo Wolf!

Erstmal Danke für die schnelle Antwort!

Zittern durch Narkosemittel ist mir klar, nur hat das bei ihm schon vor der
OP (s.u. Dünndarm-OP) angefangen! Er hat seit Pfingstmontag weder Wasser noch
feste Nahrung bei sich behalten, hing´ Mittwoch am Tropf und an besagtem Mittwochmorgen
hat er das erste Mal mit dem Kopfzittern angefangen (und das auch nur zeitweise)!

Ich HOFFE, daß es ein Zeichen des Krankheitszustandes ist (er hat es immer noch ab und zu)!!

Liebe Grüsse,

Alex & Zisco

von saeca(YCH) am 30. Mai 1999 07:57

Hallo Alex!

eine frage, welche medikamente bekommt dein kleiner kerl????
meiner yorki bekam von "paspertin tropfen" (gegen übelkeit etc...)
nicht nur kopfzittern, sondern er zitterte am ganzen körper.
auch ist es passiert, als wir noch nicht wussten das er es nicht
verträgt, er konnte eine ganze nacht seine hinterbeine nicht bewegen.
lieber alex, ich wünsche euch alles erdenklich gute für euch.
liebe grüße
saeca

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Blut aus der Scheide

    Hallo Bine, wenn Ihr nicht böse seid, mische ich mich mal ein, da ja noch Fragen ungeklärt sind. ...

  • Entscheidung in 20 sec.

    Hallo Martin, habe Deine Mail gelesen und auch die Antworten. Ehrlich ich habe den Sinn Deiner Frage ...

  • Hundesteuer für Zweithund

    : Hallo Amelie : : Das ist ja dann eine privatrechtliche Haftung. Aber wenn Du der offizielle Halter ...

  • Zecken - wie am besten entfernen?

    Grüß Dich Maike, zum Thema "Zeckenzange" möchte ich dir die Zeckenzange von 3M empfehlen. Sie ist aus ...

  • Slalom die 3.

    Hallo Heike! Auch (bzw. HUND :-) )ich bin mit den herkömmlichen "Slalom- Anlernmethoden" nicht klar ...

  • Nicht Stubenrein!

    Und wenn man versucht ihr den Zugang zu ihren bevorzugten Plätzen zu verwehren. Oder so bald sie da ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren