Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Wolf Peter(YCH) am 26. Mai 1998 12:04

:mein hund ist vor monaten an einem pilz erkrankt (dies steht auch schon in den foren-leider habe ich nie antworten auf meine fragen bekommen- egal) der momentane gesundheitszustand meines hundes ist die schulmedizin hat fu aufgegeben, sie sagen das er noch ca. 3 bis 12 monate zu leben hat.... mit dem gebe ich mich (nach einem langen weg) nicht geschlagen.d.h. ich behandle jetzt meinen hund mit bioresonanz und grapefruit-kernextrakt.hat einer von euch erfahrung mit grapefruit-kernextrakt?
:
:danke
:elli
Hallo !
Ich weiss es nicht wo dein Hund Pilze hat.
Unsere hat Vagina-Pilze eingefangen.Wir haben die mit Grapfruitkernen-
extractlösung wegbekommen. Wichtig ist, richtig dünnen.Ist für aussere
wie für innere Verwendung geeignet.Hat eine sehr starke antiseptische
Wirkung. Aber bitte nie unverdünnt verwenden.
Ciao Peter

von Wolf Peter(YCH) am 26. Mai 1998 11:34

:Mein Hund Radja ein Schaeferhund Hat sehr starken JUCKREIZ Die Ohren sind schon ganz blutig die Haare auf den Ohren sind schon stark abgegangen Wir waren schon ein paar mal zum Tierartz Er bkam jegliche Untersuchungen haben aber nichts gefunden Der Hund bekommt jetzt nur noch Kortisonspritzten und Kortisonpillen Trotz dem kratz er immer noch so viel
:Ich Wuerde mich sehr freuen wenn Sie mir bitte einen Rat geben koennten
:Herzlichen Dank
confused smileyteve und Radja aus Luxembourg
:Ich würde Homöophatsch was versuchen !
Ihr müsstet bei der Deutsche-Homöopatischen-Union anrufen und dort
nach einem Homöopatischen Tierarzt in euere Nähe erfragen.
Ciao Peter

von Sabina(YCH) am 26. Mai 1998 16:06

Hallo Alina! Ich habe jetzt erst Deine Frage gelesen. Kratzt sich Deine Hündin immer noch? Bzw. haben die Untersuchungen was ergeben? Falls das Problem noch besteht, melde Dich mal. Gruß, Sabina

von Jutta aus Dtschl., Werl(YCH) am 26. Mai 1998 18:08


:Mein Hund Radja ein Schaeferhund Hat sehr starken JUCKREIZ Die Ohren sind schon ganz blutig die Haare auf den Ohren sind schon stark abgegangen Wir waren schon ein paar mal zum Tierartz Er bkam jegliche Untersuchungen haben aber nichts gefunden Der Hund bekommt jetzt nur noch Kortisonspritzten und Kortisonpillen Trotz dem kratz er immer noch so viel
:Ich Wuerde mich sehr freuen wenn Sie mir bitte einen Rat geben koennten
:Herzlichen Dank
confused smileyteve und Radja aus Luxembourg
:
Eventuell hat euer Hund eine Pilzinfektion. Ist zu behandeln mit verdünntem Essig und Brottrunk (aus dem Reformhaus), beides äußerliches anzuwenden sowie mit Fermentgetreide (auch Reformhaus, über das Futter streuen). Ist in jedem Fall ungefährlich und hat bei unserem Aladin bestens geholfen.
Gruß Jutta aus Werl


von Peter Moser(YCH) am 26. Mai 1998 19:44

Hallo,

:Mein Hund Radja ein Schaeferhund Hat sehr starken Juckreiz

leider gebt ihr keine nähere Beschreibung, wie lange schon und was dagegen unternommen wurde. Die Kortisonspritzerei, zeigt das der Tierarzt hier ins Ungewisse schiesst und den Grund nicht gefunden hat. Als erstes würde ich mal die Ernährung komplett auf ein reizarmes Trockenfutter umstellen, vorzugsweise z.B. Nutro Lamm und Reis. Gleichzeitig den Garten nach entsprechenden Pflanzen absuchen die eine derartige Reaktion hervorrufen können. Das mit dem Pilz ist ein guter Tip aber nicht die Ursache, Pilze gibt es immer und überall, warum sie aber gerade nun etwas anrichten ist die Frage. Die Abwehr ist geschwächt aber warum. Auf jeden Fall begleitend zu den Massnahmen einen zweiten oder dritten Tierarzt hören. Auch das mit der Naturheilkunde halte ich für sehr vielversprechend.

Ich hoffe, das Radja bald geholfen ist.

Alles Gute

von Angi(YCH) am 29. Mai 1998 14:58


Hallo Susan

Ich, respektive meine Hunde benützen Frontline nun schon das 3. Jahr. Da wir täglich oft mehrere Stunden im Wald und Feld verbringen, ist der Zeckenbefall immens. Ohne Gegenmittel bis zu 40! pro Hund. Frontline ist noch das beste aller getesteten Mittel. Allerdings hält es beim Spaniel nicht sehr lange an, da sie dauernd Schwimmen geht. Ich habe bis jetzt weder bei den Katzen noch bei den Hunden eine Nebenwirkung feststellen können. Aus diesem Grund spricht für mich nichts gegen den weiteren Einsatz. Allerdings muss ich gestehen, dass ich trotz Frontline immer noch täglich pro Hund etwa 5 Zecken finde. Ich bin aber langsam überzeugt, dass es einfach nichts 100%iges gibt. Gut, man kann den ganzen Sommer lang zu Hause bleiben, aber das kann ja nicht das Ziel sein. Sollte jemand eine wirklich überzeugende Lösung gefunden haben, bitte bitte mitteilen.

Grüsse

Angi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren