Fell-/Hautprobleme und Juckreiz :: Gesundheit & Hund

Fell-/Hautprobleme und Juckreiz

von Alex & Zisco(YCH) am 02. August 1999 07:23

Hallo Kathi!

Das hab´ ich bis vor kurzem auch gedacht, bis mich eine Forumsteilnehmerin des
Besseren belehrte: laut der Vet-Uni Zürich, wo sie auf einem Seminar war,
ist es völlig egal WIE HOCH der Proteingehalt ist - es kommt auf die Menge an,
die man füttert! Die Gefahr besteht nur darin, daß man dem Welpen zuviel
füttert und er nicht dicker wird, sondern zu schnell in die Höhe wächst!

Liebe Grüsse,

Alex & Zisco

von Kathi(YCH) am 02. August 1999 07:47

Hallo Alex,

Sorry, aber das glaube ich nicht.
Wenn ich Dich richtig verstehe, soll ich meinen Welpen "klapperdürr" halten damit er nicht zu schnell wächst?
Es ist völlig egal wieviel Futter mit zu hohem Proteingehalt ich meinen Hunden gebe. Schon die kleinste Menge (1 handvoll auf das normale Futter) bewirkt schon, das die Hunde sich kratzen und offene Stellen bekommen. Das ist nicht nur bei meinen Akita so, sondern auch bei vielen Schäferhunden, Boxern usw. die ich kenne.
Meines Wissens liegt es eben nicht an der Menge sondern an der Qualität des Proteins. Hochwertiges Protein wird besser vertragen.
Nochmal zur Einteilung bei RC: als große Rassen werden alle Hunde eingestuft ab 25 kg. Nach meinen Erfahrungen ist aber ein Schäferhund mit 30 kg nicht mit einem Molosser von 60 kg zu vergleichen.
Schäferhunde würde ich eher als Mittelgroß einstufen. Dobermänner ebenfalls. Eine Einteilung in 4 Sparten wäre meiner Meinung nach sinnvoller.
Wann war denn dieses Seminar und gibt es eventuell eine schriftliche Abfassung darüber?

Gruß
Kathi

von Wolf Peter(YCH) am 02. August 1999 10:12

Hallo Kathi,

Das mit klappedürr ist gar nicht so verkehrt. Ich habe nämlich Ernährungsbedingt( OR Puppy) unser Rüden krank gefüttert. Durch dem zu hohen Ca gehalt ! Nachdem ich die Uni in Zürich und die Uni in München
und zusätzlich eine unabhängigeg Ernährungsberatung( Tierärztin auf Ernährung spezialisiert) in München kontaktiert habe, habe ich die gleiche Aussagen bekommen. Im Wachstum ist sehr wichtig, daß die Hunde nicht zu schnell wachsen, lieber dürr als gut ernährt bleiben. Für die
Knochenaufbau und für die Gelenke ist es viel besser.
Es wurde eine sogenannte Wachstumkurve erstellt speziell für dem Hund !

Zitat aus den Gutachten:

****** Das Endgewicht und Größe ihres Hundewelpen ist genetisch festgelegt(sei können aber einen Hund zu Dick füttern oder zu Dürr füttern). Sie können es durch die Wachstumsgeschwindigkeit bzw. durch die Futtermenge nicht beeinflussen. Ein zu schnelles Wachstum kann jedoch irreversible Folgen auf die Skelettentwicklung haben.
Bitte achten sie daher - v.a. wenn ihr Welpe einer großen Rasse angehört - darauf, daß das Gewicht ihres Hundes nicht über den Empfehlungen liegt. Sollte dies der Fall sein, reduzieren Sie Bitte unbedingt die Futtermenge und versuchen Sie, das Wachstum zu verlangsamen ! ************

Eine weitere Zitat über CA Versorgung !

*******
Bei der Ernährung von Welpen und Junghunden - v.a. von Welpen großwüchsige Rassen ergeben sich zwei Hauptprobleme.
1.) zu hohe Aufzuchtintensitätä d.h. zu schnelles Wachstum und zu
2.) unausgegelichen Minerallstoffversorgung(v.a. mit Calcium und Phosphor).
Zwischen dem 3. und 6. Monat haben die Hundewelpen einen Wachstumsschub. Dies ist eine kritische Phase, in der sich Ernährungsfehler sehr schnell bemerkbar machen.

Hinweis auf die Ca versorgung unseres Hundes !

Die extrem hohe Ca. Versorgung aus den sehr Calciumreichen Futtern der
Fa. Original Recipe resultiert. Wenn sie die Empfehlung des Herstellers
auf der Verpackung befolgen, ergibt sich eine dreifache Über-Versorgung des Bedarfs. Bei einer zu hohen Überversorgung ( in ihrem Fall das dreifache), ist eine schädliche Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen.

Gerade wenn klinische Problem wie zb. HD auftretetn, sollte die Versorgung genau bedarfsdeckend sein.

Eine Fütterung allein mit Produkten der Fa. Original Recipe ist nicht zu empfehlen, da daraus einen erhebliche Calciumüberversorgung resultieren würde.
************


Die Ca über oder unter Versorgung ist eine andere Geschichte. Aber auch
sehr wichtig. Man kann leider unbewußt mit den besten Willen sehr viel kaputt machen.

Die Ernährungsberatung war unterschiedlich teuer. 100 -120 DM. Die Uni München hat z.b. 100 DM verlangt, die Uni in Zürich 100 Franken,
die Ernährungsinstitut 100 DM und überall zuzüglich MWST.

Wenn ich es aber rechtzeitig gewußt hätte, hätte ich heute einen gesunden Hund.

So habe ich einen sehr lieben aber lebenslang gezeichneten Hund.
Nur weil ich mich auf die Hersteller-Empfehlungen und Aussagen verlassen habe ! Ich war so naiv, daß ich alles geglaubt habe, was
die Werbung des Herswellers versprochen hat.

Ich hoffe, daß ich mit meiner Outing was die Ernährung betrifft,
viele von euch davor bewahren kann, die Welpen falsch zu ernähren.

Ciao Wolf Peter


von Kathi(YCH) am 02. August 1999 11:33

Hallo Wolf Peter,

: Zitat aus den Gutachten:

: Sollte dies der Fall sein, reduzieren Sie Bitte unbedingt die Futtermenge und versuchen Sie, das Wachstum zu verlangsamen ! ************

Das man seinen Welpen nicht fett füttern sollte ist wohl inzwischen fast jedem bekannt.
zum Zitat: ... reduzieren Sie Bitte unbedingt die Futtermenge und versuchen Sie, das Wachstum zu verlangsamen !
Da zwei Aspekte mit "und" verbunden sind sehe ich ein verlangsamen des Größenwachstums nicht durch die Verringerung der Futtermenge beeinflußt.
Deine Ausführungen in allen Ehren, Wolf Peter aber was hat das ganze mit der unverträglichkeit von zu hohem Proteingehalt zu tun?

Gruß Kathi

von Wolf Peter(YCH) am 02. August 1999 11:44

Hallo Kathi,

: Deine Ausführungen in allen Ehren, Wolf Peter aber was hat das ganze mit der unverträglichkeit von zu hohem Proteingehalt zu tun?
:
: Gruß Kathi
:

******* Zitat aus deinem Beitrag ***********

Sorry, aber das glaube ich nicht.
Wenn ich Dich richtig verstehe, soll ich meinen Welpen "klapperdürr" halten damit er nicht zu schnell wächst?
******* Ende ******************************

In Bezug auf auf deine Unglaubligkeit, habe ich auf die Zusamenhänge
hingewiesen. Nicht mehr und nicht weniger !

Ciao Wolf Peter

von Kathi(YCH) am 02. August 1999 12:23

Hi Wolf Peter,

: In Bezug auf auf deine Unglaubligkeit, habe ich auf die Zusamenhänge
: hingewiesen. Nicht mehr und nicht weniger !

Sorry, ich wollte Dir nicht zu nahe treten. Mir sind diese Zusammenhänge nicht neu aber trotzdem habe ich andere Erfahrungen gemacht.
Schwamm drüber.
Mir ist nur aufgefallen, das die Antworten sich teilweise so verzetteln, daß sie mit der ursprünglichen Meldung so gut wie gar nichts mehr zu tun haben. Ich habe nur versucht beim Thema zu bleiben und mich nicht ins tausendste zu verstricken.
Die urspr. Anfrage bezog sich eben auf Hautprobleme/Juckreiz.
Mal eine Frage (ohene mich verzetteln zu wollen): Bei welcher Futter-Sorte bist Du denn nun gelandet?

Gruß
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren