Aussage Tierarzt zum Thema Impfen :: Gesundheit & Hund

Aussage Tierarzt zum Thema Impfen

von Helmuth(YCH) am 14. März 2002 13:15

Hallo Steffen,

dass Problem ist, dass die Hersteller der Impfstoffe in ihren "Waschzetteln" die Impfintervalle vorschreiben.
Empfiehlt der Tierarzt einen anderen Intervall und eine der Krankheiten gegen die geimpft wurde bricht aus, dann ist der TA regresspflichtig, da er gegen die Empfehlung des Herstellers gehandelt hat. Dies kann für den TA sehr teuer werden!

Helmuth

von Cindy(YCH) am 14. März 2002 13:54

Hallo GAby,

.
: Sogenannte Bauernhofhunde fristen zwar teilweise ein klägliches Leben und werden nicht so alt wie der geliebte Sofawolf - aber sie sterben so gut wie nie an Krebs. Bauernhofhunde werden übrigens auch selten geimpft, weil das ja GEld kostet....
:

Woher weisst Du, dass sog. Bauernhofhunde selten an Krebs sterben? Ich bezweifle mal ganz stark, dass jemand, der wegen des Geldes nicht impfen lässt, eine pathologische Untersuchung zur Feststellung der Todesursache bezahlt. Insofern kann wohl kaum eine vernünftige Aussage darüber gemacht werden, woran ein Hund, der morgens tot im Hof liegt, gestorben ist.

Gruss Cindy

von Steffen(YCH) am 14. März 2002 13:54

: Hallo
: Ich bezog mich auf die Aussage von Steffen (und den 2 TA), deshalb habe ich nachgefragt. Mir ist klar, das man z.B. bei Ausstellungen, auf dem Hundeplatz oder bei Reisen eine gültige Tollwutimpfe haben muß.
: Dodo
Hi Dodo
Wohl im Bundesseuchengesetz oder Jagdgesetz, Frag aber nochmal nach wenn es sonst keiner dir sicher sagen kann. Kümmer mich gerne drum. Melde mich morgen kurz hier

von Cindy(YCH) am 14. März 2002 14:07

Hallo zusammen,

die Impfung gegen Tollwut ist nicht direkt vorgeschrieben. Jedoch werden geimpfte Tiere in der VO zum Schutz gegen Tollwut um einiges besser gestellt. Nicht geimpfte Hunde und Katzen rsp. solche, die nicht unter einem "gültigen" Impfschutz stehen, werden bei Verdacht auf Kontakt mit an Tollwut erkrankten Tieren eingeschläfert. Hunde und Katzen, die unter einem wirksamen Impfschutz stehen, sind behördlich zu beobachten und sofort nachzuimpfen.
Also empfiehlt es sich, zumindest Tollwut regelmässig zu impfen. Derzeit gilt zumindest laut VO als wirksamer Impfschutz
- Erstimpfung älter als 30 Tage
- Wiederholungsimpfung immer innerhalb der 12 Monate.

Gruss Cindy

von Kerstin mit Rakker(YCH) am 14. März 2002 14:19

Hallo Dodo,
ich kann dir nicht sagen, wo die T-Impfung gesetzlich vorgeschrieben ist kenne aber einen Fall, der glücklicherweise schon lange her ist:
der Revierinhaber wird angerufen, überfahrener Fuchs liegt auf der Straße. Revierinhaber holt ihn ab, legt ihn zu Hause in die Garage, neben das Wildschwein, das gestern geschossen wurde. Da das Fleisch des Wildschweins verkauft werden soll, kommt der Amtsvet. zur Kontrolle und nimmt, weil er gerade da liegt, vom Fuchs auch eine Probe mit. Irgendwann der Anruf: eines der beiden Tiere hatte Tollwut, sofort Garage schließen und niemanden an das Fleisch lassen. Ein Stunde später stehen der Veterinär mit 5 Polizisten wieder auf dem Hof, laden die Tiere ein und gehen die Nachbarn ab: haben Sie Haustiere, läuft ihre Katze draussen? Ist die geimpft gegen Tolwut? Nein? dann muß ich sie mitnehmen zur Untersuchung. Zwei Katzen und ein Hund kamen nie wieder! Der Jagdhund des Revierinhabers hatte natürlich die Impfung und blieb verschont.
So etwas passiert dir natürlich nicht, wenn du in einer Großstadt wohnst, aber ich gehe das Risiko nicht ein!
Gruß
Kerstin

von Dodo(YCH) am 14. März 2002 14:15

Hallo
Auszug aus einem Sackundenachweis
:Fragebogen 2 - Frage 151
Warum ist es wichtig, seinen Hund regelmäßig gegen Tollwut impfen zu lassen?
1) Die Tollwutimpfung ist gesetzlich vorgeschrieben.
2) Tollwut ist eine Infektionskrankheit, mit der sich auch Menschen infizieren können.
3) Eine Tollwutimpfung ist überflüssig Tollwut kommt in Deutschland überhaupt nicht mehr vor.
4) Tollwutgeimpfte Hunde stehen gesetzlich besser da als ungeimpfte.
Antwort 2 und 4 sind richtig
Dodo
P.S mich irritierte, das das 2 TA sagten

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hundenamen gesucht!

    : : hallo allerseits!!! : : Ich suche alle möglichen Hundenamen, da ich die Entstehungesgeschichten ...

  • Positivkonditionierung - Mißverständnis?

    Hi andreas, wie wäre es denn, wenn Du uns Deine eigene ganz konkrete Erfahrung mit Daniels Ansatz ...

  • FitCrock von cdVet

    Hi Tanja, : du hast doch auch zur Frischkost öfter mal das Millennia gefüttert. Hast Du schon mal ...

  • Wie weit darf Außenhaltung gehen?

    Hallo Attila, : das dürfte doch eine Frage der Gewöhnung sein. wenn du dir da so sicher bist, wieso ...

  • Hund hat ausgedient!

    Hallo Yvonne, ich kanns nicht glauben, dieses Gespräch hat tatsächlich stattgefunden???? Das ist ja ...

  • Kristalle im Urin

    Hallo Helmut, mein Rüde hatte dieses Problem vor kurzem auch und zwar im Zusammenhang mit einer ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren