Brauche Eure Mithilfe und Rat :: Gesundheit & Hund

Brauche Eure Mithilfe und Rat

von Sabine und Kato(YCH) am 17. März 2002 19:00

Hallo Edith,

: Es tut mir sehr Leid, was du und dein Kato alles erdulden musstet.

Leider schon zu viel, wenn es nur eine Sache wäre, wäre ich nicht
so verbittert.

: Aber ich denke du hast die richtige Entscheidung getroffen, du hast ihm ein schöne Leben ermöglicht, ein Leben, das er woanders wahrsheinlich gar nicht gehabt hätte.

Darüber haben meine Mutter und ich auch schon gesprochen, wir
wollen gar nicht drüber nachdenken, was ihm woanders schon
passiert wäre.

: Ich kenne 2 Schäfer mit Knochenproblemen, aber leider nicht so genau, dass ich dir die Mailadressen der BEsitzer geben kann, aber einer davon hat Arthosen und Cauda Equina und einer eine verengte Wirbelsäule und der andere HD; ED; Arthosen; einen gequetschten Nerv und und und....

Da hört man es schon wieder, ich könnte schreien vor Wut. Es kann
doch nicht sein, daß eine solche Vielzahl von Erkrankungen einen
Hund treffen kann, die armen Hundis, vielleicht kannst Du
irgendwie mit den Leuten Kontakt aufnehmen, es wäre gut.

Liebe Grüße Sabine und Kato

von Sabine und Kato(YCH) am 17. März 2002 19:10

Hallo Wilma,

: tut mir furchtbar leid für Dich u. Kato, das zu lesen.

Leider kann ich nichts besseres schreiben aber lieb von Dir
daß Du uns trost spendest.

: Ich kann Dir nur beipflichten, ich würde auch nix weiter an OPs etc. unternehmen. Vielleicht - falls das möglich ist - sein Leben mit Medikamenten erleichtern.

Wir haben es uns auch nicht leicht damit gemacht aber es ist einfach
zuviel Streß und wie schon erwähnt es muß mal ein Ende haben.
Gegen die Schmerzen tun wir natürlich noch einiges, Schmerzmittel
und Vitaminpräparate und wir werden noch über Ernährungsumstellung
sprechen. Sicher da gibt es noch einiges, ich weiß nur nicht in
wie weit seine Wirbelsäule noch mitspielt, daß ist jetzt die
Frage.

: Und ansonsten wirklich versuchen jeden Tag mit ihm zu genießen u. ihm alles zu gönnen was er möchte.

Ja, daß tu ich auch und nehme mir bei allem viel viel Zeit. Ich
massiere ihn liebevoll wende auch Tellington an, hat sogar schon
schön geschlafen, während ich das tat.

: Ich wünsche Dir, daß ihr doch noch eine einigermaßen schöne u. vor allem möglichst schmerzreie Zeit habt.

Danke, daß können wir beide gut gebrauchen und nutzen das auch.

: Und ganz sicher mußt Du Dir keinerlei Vorwürfe machen, Du hast nach dem was ich so gelesen habe, sehr viel mehr getan als es die meisten Hundebesitzer getan hätten.
: Wenn das dann alles mehr oder weniger vergeblich war ist das natürlich sehr sehr bitter.

Das ist immer das größte Problem für mich, habe ich wirklich alles
getan? Auf der einen Seite gibt es ja viel, aber es wird auch
leider noch zu viel ausprobiert und das ist der Punkt, wo ich dann
sage nein. Bitter war es mehr als genug, da hast Du recht, so ist
doch jedes Jahr eine Neue Erkrankung dazugekommen, auch Knochen-
wucherungen die da, wo sie sich zeigen, gar nicht sein dürften,
unter Umständen sogar Tumore, aber nicht definitiv.

: Mitfühlende Grüße
: Wilma u. Arno


Auch Dir nochmals schönen Dank
und Liebe Grüße Sabine und Kato

von Sabine und Kato(YCH) am 17. März 2002 19:25

Hallo Sybille,

: das liest sich gar nicht gut für Kato und Dich und tut mir sehr leid!
: Ich bin zwar kein Schäferhundmensch, aber bei jedem Rassehund würde ich mit solch gesundheitlichen Problemen an die Öffentlichkeit gehen. Dafür (u.a.) züchten wir ja im Verein und nicht einfach so mal (Wobei mir klar ist, daß schlechte Nachrichten in Vereinen nicht so sehr erwünscht sind!:-((( )

Dank auch Dir, ja da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen,
sowas wollen die in den Vereinen mit Sicherheit nicht hören,
sie werden aber müssen, da ich mal langsam so sauer werde, wie
man sich das eigentlich sonst nicht von mir Vorstellen kann.
Vor allem geht es nachdem ich alles gesammelt habe an die
Öffentlichkeit, brauche aber dazu noch eine menge Infos da
man den Leuten nur mit Zahlen kommen kann. Auch werde ich das
erst machen, sollte Kato nicht mehr da sein, da ich dann
wieder neue Kraft für diese Aktion brauche. Jetzt brauche
ich meinen ganzen Willen und Stärke erstmal für Kato und
die bekommt er auch.

: Eine Homepage ist nicht nur dafür gut, sondern KANN auch Hilfe für die Verarbeitung Deiner Sorgen sein. Siehe Fila's page.

Deshalb sprach ich Euch Alle an, Ihr seid wie schon gesagt
total nett und ich habe auch schon viel gutes und neues lernen
und gebrauchen können. Die Antworten kamen schnell und Trost
spenden können auch nur Hundefreunde unter sich am besten.
Ich wollte mir den Link öffnen, da war aber leider nur eine
Suchmaschine, hast Du irgendwie eine genauere Adresse von Fila´s
page? Möchte sie gerne lesen.

: Zu Kato: Da bin ich nach der Erfahrung mit Fila absolut der Auffassung, daß die Stimmung des Hundes entscheidend sein sollte! Solange sie Spaß am Leben hat, werde ich meinen Hunden es so angenehem wie möglich machen. Dann aber die Entscheidung für das Ende für sie treffen. Bei Fila habe ich es schon mehrere Tage lang gesehen, daß sie sterben möchte! Aber ich war unsicher, ob ICH die Entscheidung treffen soll. Erst als es unübersehbar wurde, daß sie nicht mehr will, wollte ich sie erlösen lassen. Mein Mann dachte jedoch, daß die Tierärztin noch etwas für sie tun könnte und wir sind in die Klinik gefahren. Die Ärztin hat aber auch keine Chance für einen schmerzfreien Zustand mehr gesehen. So hat Fila ihre Spritze dort bekommen. Natürlich hatte Fila in der Praxis Stress. Und das, werfe ich mir vor, hätte ich ihr ersparen können, wenn die Ärztin zu uns nach Hause gekommen wäre, so wie ich es eigenlich vorhatte.

Das tut mir leid aber auch ich muß wohl dann, wenn es soweit ist
mit Kato in die Tierarztpraxis, naja mal sehen, vielleicht doch
noch kleine Chance, daß man es hier machen kann, aber das ist
ja auch noch nicht so weit, erst mal sehen, wie es sich derzeit
weiterentwickelt. Aber werfe auch Du Dir nichts mehr vor,
es gibt viele Situationen, die wir denken und meinen richtig
oder falsch zu machen. Im Endeffekt sag ich mal ist es doch
gut, daß wir wenigstens den Tieren eine menge Leiden auch ersparen
können.

: Wer einen guten "Draht" zu seinem Hund hat und das denke ich, hast Du nach all den Sorgen um ihn, sieht die Zeichen! Die Urhunde haben sich, wenn es Zeit für sie war, vom Rudel zurückgezogen und haben damit für sich die Entscheidung getroffen! Unsere Hunde dürfen das nicht mehr, also übernehmen wir die Verantwortung für sie und ihr Leben.

Ich hoffe nicht sobald, vielleicht haben wir ja noch ein Quentchen
Glück und es geht nicht so dramatisch schnell, aber wenn der Zeit-
punkt gekommen ist glaube ich schon, wie Du schon sagtest, daß
ich es merken werde.

: Ich wünsche Euch beiden noch eine schöne Zeit, genießt die positiven Momente!

Dank Dir herzlich, ich gebe mir auch viel Mühe, es fällt mir schwer,
aber ich reiße mich so gut es geht zusammen. Muß zwar immer wieder
weinen, aber ich glaube es hört hoffentlich mal wieder auf. Da Kato
das ja auch mitbekommt.

Liebe Grüße Sabine und Kato

von Syriebille(YCH) am 17. März 2002 20:03

Hallo Sabine,
ja, auch ich hoffe für Euch, daß Kato noch lange akzeptabel das Zusammensein mir Dir genießen kann!
Bei mir persönlich versiegten die Tränen erst, als ich durch die Page die schönen Momente in Fila's Leben mit uns nochmals richtig intensiv erinnert habe! Wenn ich mir jetzt ihre Page anschaue, kommen die Tränen zwar wieder, aber die Dankbarkeit für ihre spezielle Persönlichkeit und die wirklich tollen Erlebnisse überwiegen dann wieder!
Habe im Moment Probleme mit Lycos und der Weiterleitung von der Domain, der direkte Draht ist:
[mitglied.lycos.de]
Ich setze ihn unten nochnmals. Konnte ihn in meiner vorherigen mail nicht mehr ändern, als ich es gemerkt habe!
Ich wünsche Dir viel Kraft für deine Vorhaben in der Zukunft!
Sybille

von Sabine und Kato(YCH) am 17. März 2002 20:19

Hallo Sybille,

: ja, auch ich hoffe für Euch, daß Kato noch lange akzeptabel das Zusammensein mir Dir genießen kann!

Das wünsche ich mir auch so sehr.

: Bei mir persönlich versiegten die Tränen erst, als ich durch die Page die schönen Momente in Fila's Leben mit uns nochmals richtig intensiv erinnert habe! Wenn ich mir jetzt ihre Page anschaue, kommen die Tränen zwar wieder, aber die Dankbarkeit für ihre spezielle Persönlichkeit und die wirklich tollen Erlebnisse überwiegen dann wieder!

Muß ich Dir gestehen, ganz toll und sie sah echt total süß aus.
Kato´s bester Freund ist auch ein Gordon Setter (finde ich
total schön) Und komischerweise, es gibt ja viele, die Kato nicht
mag, aber seinen Charly, so heißt der Gordon, ist sein liebster
und bester Freund, neben einem Golden (namens Benny). Den Charly
küßt Kato richtig und umärmelt ihn.

: Habe im Moment Probleme mit Lycos und der Weiterleitung von der Domain, der direkte Draht ist:
: [mitglied.lycos.de]
: Ich setze ihn unten nochnmals. Konnte ihn in meiner vorherigen mail nicht mehr ändern, als ich es gemerkt habe!

Is nicht schlimm, nun konnte ich auch etwas von Deinen Hundis sehen
und erfahren dürfen, danke. Auch das mit dem Sabberfaden, wir hatten
mal eine Dogge, da sah es auch immer so aus :-)

: Ich wünsche Dir viel Kraft für deine Vorhaben in der Zukunft!

Danke, das kann ich gut gebrauchen und werde mir jetzt auch
sehr viel Mühe geben. Gleich ist erstmal wieder Spielrunde ange-
sagt. Mal sehen, was wir jetzt anstellen können, für Spielchen
ist er eh immer aufgelegt.

Liebe Grüße an Euch alle
Sabine und Kato

von Ingrid und Sina(YCH) am 17. März 2002 20:48

Hallo Sabine,

das tut mir superleid für Euch, das zu lesen.

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, was in Dir vorgeht, Du weisst ja, dass ich mit Sina in einer anderen Krankheits-Odysee stecke.

Und ich weiss sehr gut, dass man irgendwann einmal einen Punkt machen muss.

Der Punkt ist für mich dann gekommen, wenn der Hund mehr beim TA ist und mit Narkose und Rekonvalszenz beschäftigt ist, als einfach nur Hund sein zu dürfen.

Ihr habt eine Menge versucht um ihm zu helfen aber mehr würde ich an Eurer Stelle auch nicht tun. Wenn es mit einer weitren OP erledigt wäre und dann alles in Ordnung ist diesbezgl. ok, aber bei Kato sieht das leider überhaupt nicht so aus.

Und von daher ist es richtig, ihm jetzt einfach noch das Leben so schön wie möglich zu machen.

Schmerzlindernde Medikamente finde ich auch ok, solange ihm dann das Leben noch Spass macht.

Positives Denken kann bei einem Hund eine Menge bewirken. Geniesse Dein Leben mit ihm, solange es noch dauert.

Dass Du eine unheimliche Wut auf manche Züchter hast, kann ich verstehen, ähnlich geht es mir bei manchen Tierschützern.

Da werden Hunde krank an die Besitzer gegegeben - am Besten noch in der Hoffnung an einen geraten zu sein, der um seinen Hund kämpft - und die Besitzer haben dann eine Odysee an Tierärzten durchzustehen und müssen sich dabei noch antun, wie der Hund sich quält.

Zum Thema Schäferhund kann ich Dir nur sagen: Sina ist zu 95 % Schäferhund, sie wurde in Spanien geboren, sozusagen wild, beide Eltern waren Schäfer, Vater wohl mit Podencoanteil, und SIna hat schwerste HD. Allerdings hat sie noch keine Beschwerden.

Wo Sinas Eltern her sind, weiss ich nicht.

Ich wünsche Dir für die nächste Zeit viel Kraft und vor allem, dass ihr noch so viel schöne Tage wie möglich zusammen erleben könnt.

Und falls Du Hilfe bei der Erstellung einer HP brauchst - melde Dich.

Viele Grüsse

Ingrid und Sina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren